Anzeige
Flexible Verpackungen

Bobst weiht Werk und Competence Center in Changzhou ein

Anzeige
Mit der Tiefdruckmaschine RS 5002 konnte Bobst in der Region Erfolge verzeichnen. (Bild: Bobst)
Mit der Tiefdruckmaschine RS 5002 konnte Bobst in der Region Erfolge verzeichnen. (Bild: Bobst)

Das Werk baute Bobst in Changzhou, in der Jiangsu-Provinz in China, neu auf die grüne Wiese. Es ist dem Rollendruck auf flexible Materialien und zugehörigen Weiterverarbeitungstechniken gewidmet.

Mit der Eröffnung des Werks will die Unternehmensgruppe ihr fortwährendes Bestreben unterstreichen, dezental angesiedelte Fertigungsstätten nach höchsten Unternehmens-Standards zu betreiben und Tiefdruck- sowie Kaschierlösungen zu entwickeln, die auf die spezifischen Anforderungen und die Gepflogenheiten der jeweiligen Region zugeschnitten sind. Gleichzeitig konsolidiert die Unternehmensgruppe ihre führende Position in den Märkten Asiens.

Zugeschnitten auf die Region

„Die Erfolge der Tiefdruckmaschine RS 5002 und der Kaschiermaschine CL 750 in dieser Region sind darauf zurückzuführen, dass sie die einzigartige Qualität der Bobst-Technik mit der Zuverlässigkeit und Effizienz der Produktionsprozesse in den Bobst-Werken der Region vereinen“, erklärt Sebastien Geffrault, im Bobst-Geschäftsbereich Web-fed Zone Business Director für Südostasien. „Ein weiterer Faktor und eine Besonderheit der Bobst-Technik weltweit sind die Optionen, mit denen die Anlagen flexibel ausgestattet werden können. Das gilt zum Beispiel für die Farbsysteme und die Trocknung. Beide können auf die in der Region verwendeten Verbrauchsmaterialien und üblichen Prozesse zugeschnitten werden.“

Auch mit dem Competence Center, das Bestandteil des Werks in Changzhou ist, unterstreicht das Unternehmen sein Bemühen, Lösungen für die Anforderungen der Verpackungsindustrie Asiens anzubieten. Das von einem Team erfahrener Bobst-Ingenieure und Spezialisten betriebene Center soll den asiatischen Kunden unter anderem bei Tests von Tiefdruck- und Beschichtungs-/Kaschieranlagen unterstützend sowie beratend zur Seite stehen. Darüber hinaus will Bobst hier gemeinsam mit anderen Lieferanten von Maschinen und Verbrauchsmaterialien Lösungen für Prozessoptimierungen entwickeln. Schließlich wird das Unternehmen das Competence Center für Forschung und Entwicklung sowie für Tests der eigenen Anlagen nutzen.

Auf die Zukunft vorbereitet

„Führende Unternehmen setzen auf führende Technik. Verpackungshersteller und Weiterverarbeitungsbetriebe, die sich für Bobst entscheiden, bekommen einen Wettbewerbsvorteil an die Hand: Denn wir entwickeln unsere Technik so, dass sie sowohl die weltweiten Synergien unserer Unternehmensgruppe ausschöpft als auch im Einklang mit unserer vor Ort vorhandenen Kompetenz steht. So können wir unseren Kunden Ausrüstungen und Dienstleistungen liefern, die für die Zukunft der Branche vorbereitet sind“, kommentiert Lubin Lu, im Bobst-Geschäftsbereich Web-fed Zone Business Director für Großchina.

Nilesh Pinto, im Bobst-Geschäftsbereich Web-fed Zone Business Director für Indien: „Dieses Ereignis hat für ganz Asien Bedeutung. Die Eröffnung des neuen Werks verleiht den Vorteilen unserer Technik und unserer Innovationen zusätzliche Geltung. Wir laden Kunden aus Indien und Südostasien zur Eröffnung am 18. Mai 2018 und zur Hausmesse ein, auf der sie in chinesischer und englischer Sprache über die Druck- und Weiterverarbeitungstechniken von Bobst informiert werden sowie Live-Demonstrationen der Tiefdruckmaschine und der Multi-Tech-Kaschiermaschine sehen werden.“

Über die Firma
Bobst Group Deutschland GmbH
Meerbusch
Newsletter

Das Neuste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!