-

Die zentralen Aufgabenstellungen für Qualitätssicherungssysteme in der Abfüllindustrie beginnen schon am Anfang eines jeden Verpackungs- und Lieferkettenprozesses. So müssen bereits leere Glasbehälter auf mögliche Mängel von Maßen und Kosmetik sowie auf vollständige Konformität hin überprüft werden. Nach der Abfüllung der Glasbehälter erfolgt direkt im Anschluss die Kontrolle des korrekten Füllstandes und des vorschriftsmäßigen Verschlusses. So verhindern Glasinspektionssysteme sowie die Füllstands- und Verschlusskontrolle, dass fehlerhafte Flaschen zum Kunden gelangen. Antares Vision bietet mit dem Glass Inspection System GIS und der Cap Level Control Software CLC zwei für die Getränkeindustrie geeignete Inspektionslösungen zur hundertprozentigen Maß-, Kosmetik-, Füllstands- und Verschlusskontrolle von Flaschen aller Art.

Anzeige

Als eines der führenden Unternehmen für vollständige Hardware- und Softwarelösungen für Vision-Control-Systeme und Track-&-Trace-Lösungen bietet das italienische Unternehmen Antares Vision eine neue Software-Komplettlösung zur optischen Prüfung von Flaschen. Die Glass Inspection System Software von Antares Vision besteht aus Hardware und einer intelligenten Software-Suite für die visuelle Kontrolle von leeren Glasbehältern aller Art. GIS ist eine präzise und zuverlässige Softwarelösung, die ursprünglich für die Pharmaindustrie beziehungsweise für die Kontrolle aller Arten von Medizinbehältern entwickelt wurde. Deshalb erfüllt sie auch die sehr hohen Standards pharmazeutischer Produktion für zum Beispiel Medizinflaschen, aber auch Röhrchen, Karpulen, Spritzen und Ampullen. In der Getränkeabfüllindustrie sind ebenfalls hohe Standards vorzufinden. Demzufolge kann die GIS-Glasinspektionslösung problemlos bei Glasabfüllmaschinen in der Getränkeindustrie eingesetzt werden.

Die Verwendung der GIS-Software minimiert nicht nur das Risiko, nicht konforme Produkte auf den Markt zu bringen, sondern sammelt auch jedwede Daten über Art und Anzahl von Defekten. (Bild: Antares Vision)

Der Einsatz der GIS-Software minimiert nicht nur das Risiko, nicht konforme Produkte auf den Markt zu bringen, sondern sammelt auch jedwede Daten über Art und Anzahl von Defekten. (Bild: Antares Vision)

Einhaltung hoher Standards im Abfüllprozess

Die ausgefeilten Analysealgorithmen der GIS-Software ermöglichen die Identifizierung aller möglichen Defekte, wie etwa Risse, Blasen, Verunreinigungen etc., durch dimensionale und kosmetische Prüfungen von Flaschen. Somit wird die vollständige Konformität der Flaschen innerhalb eines Inspektionsbereichs von 270 x 360 mm sichergestellt. Typische Messungen sind Außen- und Innendurchmesser der Öffnung, Abmessungen von Hals und Körper, Exzentrizität und Ovalität. Das System verifiziert die Einhaltung der Abmessungen innerhalb der eingestellten Toleranzen. Die Erkennung von auch nur kleinsten Fehlern und Mängeln bis zu einer Größe von 0,2 mm wird durch hochauflösende Smart Cameras mit Gigabit-Ethernet-Ports mit bis zu 1.600 x 1.200 Pixeln gewährleistet, welche mehrere Bilder pro Produkt erstellen.

Die per HMI einfach zu bedienende Software stellt eine perfekte Kontrolle für Hochgeschwindigkeitsinspektionen mit einem Durchsatz von mehr als 24.000 Glasbehältern pro Stunde sicher. Die Flaschendurchmesser können dabei von 50 bis 200 mm variieren. Farbe und Form der Flaschen beeinflussen den Prüfvorgang nicht. So werden bernsteinfarbene, grüne, blaue und natürlich auch durchsichtige Flaschen gleichermaßen zuverlässig geprüft.

Prüfsoftware für Getränkeabfüllanlagen mit mehr als 70.000 Flaschen pro Stunde

Das italienische Unternehmen Antares Vision bietet mit der Cap Level Control Software (CLC) eine weitere für die Getränkeindustrie prädestinierte Lösung, die nach der Befüllung der Flaschen zum Einsatz kommt und speziell zur Überprüfung des exakten Füllstands und der korrekten Anbringung des Verschlusses von Flaschen entwickelt wurde.

Die CLC-Software kann in jeder Abfüllanlage mit einem Durchsatz von bis zu mehr als 70.000 Flaschen pro Stunde installiert werden. (Bild: Antares Vision)

Die CLC-Software kann in jeder Abfüllanlage mit einem Durchsatz von bis zu 70.000 Flaschen pro Stunde installiert werden. (Bild: Antares Vision)

Die intuitive CLC-Software wurde wie das GIS ursprünglich für die Pharmaindustrie entwickelt, wird aber mittlerweile auch häufig in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie eingesetzt. Sie kann in jeder Getränkeabfüllanlage mit einem Durchsatz von über 70.000 Flaschen pro Stunde unmittelbar unterhalb der Hochgeschwindigkeits- und Verschlussanlage installiert werden. Die Hauptmerkmale der CLC-Lösung sind moderne hochauflösende Kameras mit Bild- und Infrarotdetektion, die Kappenkipp- und Kappenanwesenheitskontrolle, ausgeklügelte Algorithmen sowie eine Selbstlernfunktion.

Hundertprozentige Qualitätskontrolle per CLC

Die äußerst präzise Inspektionssoftware CLC dient der hundertprozentigen Kontrolle des Füllstandes auf Unter- und Überfüllung aller Flüssigkeiten sowie der Kontrolle des Verschlusses auf korrekten Sitz, sogenannte Schlafmützen und Beschädigungen im oder am Glas.

Die CLC-Software prüft dank ausgeklügelter Algorithmen selbst Flaschen, deren Inhalt im Laufe des Prozesses Schaum gebildet haben. (Bild: Antares Vision)

Die CLC-Software prüft mithilfe ausgeklügelter Algorithmen selbst Flaschen, deren Inhalt im Laufe des Prozesses Schaum gebildet haben. (Bild: Antares Vision)

Mithilfe von Algorithmen prüft sie selbst Flaschen, deren Inhalt im Laufe des Durchlaufprozesses Schaum gebildet haben. Die Prüfgenauigkeit der Software von Antares Vision (bis zu 0,5 mm) wird weder durch Farbschwankungen der Flüssigkeit in der Flasche oder der Flüssigkeitstemperatur noch durch das Produktlayout beeinflusst.

Die GIS-Software erkennt selbst kleinste Fehler und Mängel bis zu einer Größe von 0,2 mm. (Bild: Antares Vision)

Die GIS-Software erkennt selbst kleinste Fehler und Mängel bis zu einer Größe von 0,2 mm. (Bild: Antares Vision)

Egal ob Glas-, Bügel- oder PET-Flasche, die CLC-Software sorgt für eine hundertprozentige Qualitätskontrolle. Dabei achtet sie einerseits auf die Funktionalität der Flasche und andererseits auf die Einhaltung marketingtechnischer Vorgaben. Da die einfach zu bedienende Software über hilfreiche Selbstlernprozesse verfügt, vereinfacht sich das Einrichtung von neuen Formaten auf ein Minimum. Die CLC-Software wird durch voreingestellte Formate bequem verwaltet und ermöglicht deshalb eine schnelle und effiziente Formatänderung. Stillstandszeiten werden auf diese Weise auf ein Minimum reduziert und somit die Produktivität der Anlage erhöht und Kosten eingespart.

Die Softwarelösungen zur Qualitätskontrolle GIS und CLC basieren auf den langjährigen Erfahrungen der Mitarbeiter in der Pharma-, Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Sie setzen neue Standards in der Inspektion von Flaschen über den gesamten Abfüllprozess hinweg und entsprechen allen branchenüblichen Workflows.

Unternehmen

Antares Vision Germany

Schwanheimer Straße 132
64625 Bensheim
Deutschland

Zum Firmenprofil