-

Die Fachpack, Europas Fachmesse für Verpackungen, Prozesse und Technik, ist mehr als nur eine Messe: Neben 1.500 Messeständen erwartet die Fachbesucher ein Rahmenprogramm, zu dem auch der Themenpark von neue verpackung zählt.

Anzeige
Der Themenpark "Verpackung und Medizintechnik" ...

Zum Rahmenprogramm der Fachpack gehört auch in diesem Jahr der Themenpark „Verpackung in der Medizintechnik und Pharmazie“, veranstaltet von neue verpackung. (Bild: Redaktion)

Die Nachfrage nach Verpackungen für medizintechnische und pharmazeutische Anwendungen steigt weltweit weiterhin im zweistelligen Bereich. Mit der Nachfrage steigen auch die Anforderungen – und umgekehrt. Zur Entwicklung medizintechnischer Geräte müssen Wissenschaftler interdisziplinär ihre jeweiligen Fachkenntnisse zusammenführen. Hinzu kommen Fragen der Produkthaftung, der Ergonomie und Usability und der Sicherheitstechnik sowie der Kommunikation.

Hier spielt die Verpackung eine bedeutende Rolle. Die Anforderungen an eine Verpackung im Bereich der Medizintechnik sind anspruchsvoll. Innovative Konzepte in Bezug auf das Design, hochwertige Materialien für den Produktschutz und ein attraktives Erscheinungsbild für die Produktpräsentation sind dabei gefragt. Selbstverständlich soll die Verpackung leicht zu lagern und gut zu sterilisieren sein sowie alle Standards der Umweltverträglichkeit erfüllen. Verpackung im pharmazeutischen Umfeld muss längst mehr leisten als nur den Inhalt zu schützen.

Verpackung hilft beim richtigen Dosieren, Applizieren und Anwenden von Wirkstoffen (Compliance), Verpackungen – gerade und besonders in diesem Umfeld – müssen kindergesichert, aber dennoch seniorengerecht sein. Die Verpackung ist es auch, die vor Produktpiraterie schützen und die Originalität (Tamper Evidence) des verpackten Pharmaproduktes wahren soll.

Der Themenpark „Verpackung in der Medizintechnik und Pharmazie“ in Halle 3A von neue verpackung ist ein Spannungsbogen über eines der Themen des 21. Jahrhunderts. Auf der Besucherseite richtet sich dieser Themenpark an Führungskräfte und Mitarbeiter aus den Bereichen Forschung und Entwicklung, Produktmanagement, Qualitätsmanagement und Produktdesign aus der pharmazeutischen und medizintechnischen Industrie.

Sonderschau „Premiumverpackung“ in Halle 8

Welchen Beitrag kann Gestaltung zu einem gelungenen Markenauftritt leisten? Was sind die Trends in der Markenkommunikation? Welche neuen Materialien und Technologien für Verpackungen gibt es? Um Fragen wie diese geht es in der neu belegten Halle 8 und einer Sonderschau, die sich ganz den Premiumverpackungen, innovativen Materialien, Verpackungsdruck und -veredelung verschrieben hat.

Passend zum Design-Gedanken empfängt die Halle 8 ihre Besucher im modischen und edlen Schwarz-Weiß-Look: schwarz verkleidete Hallenwände und Teppiche, im Kontrast dazu weißer Standbau. Rund 70 Unternehmen präsentieren hier ihre Produkte und Lösungen. Im Zentrum der Halle befindet sich eine von Bayern Design gestaltete Sonderschau, auf der rund 30 innovative Exponate gezeigt werden, u. a. Kosmetikdöschen aus finnischem Fichtenholz, Olivenöl in kristalliner Zuckerhülle oder ein Farbbeutel in Rucksackform mit integrierter Farbrolle.

Neues aus der Box: Forum Techbox

Intelligente Verpackungsträger, Datensicherheit an Verpackungslinien oder Digitale Offensive – das sind nur ein paar Beispiele für Themen aus dem Programm des neuen Forums Techbox, das an allen drei Messetagen in der Halle 3 stattfindet. Branchenpartner vermitteln hier in Fachvorträgen Wissen aus den Bereichen Verpackungs- und Kennzeichnungstechnik sowie Intra- und Verpackungslogistik und laden zum fachlichen Austausch ein. „Analog der neu ausgerichteten Hallenplanung in die beiden Bereiche ‚Verpackungen und Prozesse‘ und ‚Technik und Prozesse‘ bieten wir auch zwei thematisch passende Foren an“, erklärt Cornelia Fehlner, Veranstaltungsleiterin der Fachpack bei der Nürnberg Messe. Darüber hinaus gibt es weiterhin das Forum Packbox – in diesem Jahr in Halle 7 – dessen Vorträge sich rund um die Themen Packmittel, Verpackungsdruck, -veredelung und -design drehen.

Europas Verpackungsverbände in Halle 6

Neu auf der Fachpack ist der Pavillon der Verbände in Halle 6. Rund zehn Interessensvertretungen und Verbände aus verschiedenen europäischen Ländern (beispielsweise Polen, Tschechische Republik, Ungarn, Lettland, Niederlande, Österreich) präsentieren sich auf der offen und einladend gestalteten Sonderfläche und laden zum Kennenlernen, Austauschen und Netzwerken ein.

Auch das Deutsche Verpackungsinstitut (DVI), Berlin, ist in Halle 6 mit einem Messestand (6-459) präsent. Dort werden die prämierten Produkte des Deutschen Verpackungspreises zu sehen sein. Der Deutsche Verpackungspreis zeichnet herausragende und innovative Lösungen aus der gesamten Wertschöpfungskette der Verpackung in zehn verschiedenen Kategorien aus. Er gilt als der renommierteste europäische Wettbewerb rund um die Verpackung und wird vom DVI am ersten Messetag auf der Fachpack verliehen.

Rahmenprogramm: Wissensvermittlung populär und kostenfrei

Zahlreiche weitere Sonderschauen und Foren laden zur Weiterbildung und Wissensvertiefung rund um die unterschiedlichen Verpackungsaspekte ein. Und das Beste: Alle Programmpunkte sind anmelde- und kostenfrei.

Weitere Highlights aus dem Rahmenprogramm der Fachpack:

  • Forum Wellpappe (26.9.2018, NCC Ost, Saal St. Petersburg)
  • Marktplatz „Nachhaltigkeit und Kunststoffe – kein Widerspruch“ (Halle 7)
  • Erlebniswelt Vollpappe (Halle 9)
  • Pavillon „Etiketten & mehr“ (Halle 9)
  • Gemeinschaftsstand junger innovativer Unternehmen (Halle 3A)
  • Robotik-Pack-Line (Halle 3)
  • Packaging Business Lounge (Packaging Club) (Service 8/9, zwischen den Hallen 8 und 9, Ebene 1)
  • Xing Lounge Verpackung (Service 1/2, zwischen den Hallen 1 und 2, Ebene 1)

Detaillierte Informationen unter www.fachpack.de/programm

Unternehmen

NürnbergMesse GmbH

Messezentrum
90471 Nürnberg
Deutschland

Zum Firmenprofil