Kosmetikverpackung

Hochwertige Oberflächen und aufwendige Gestaltungselemente

Was es mit dieser Beispielverpackung auf sich hat, erklärt Alan Davies, Global Design Studio Manager von Essentra: „Die Verpackung vereint alle Gestaltungsmerkmale einer Luxusverpackung und zeigt die Trends, die unserer Einschätzung nach 2018 im Vordergrund stehen werden." Diese sind seiner Meinung nach Harmonie und Proportion, natürliche Inspiration, City Styles und modernes, zeitgemäßes Design. Besonders populär werden daher Muster und Motive sein, die durch Weite, Steine, Wasser, symmetrische Formen und klare Linien geprägt sind. Davies beschreibt auch, wie sich diese Trends auf das Verpackungsdesign auswirken werden: „Hochwertige Oberflächen und aufwendige Gestaltungselemente können die optische und haptische Wertigkeit von Produkten entscheidend steigern. Entsprechend wird es mehr Verpackungen mit interessanten Formen, Strukturen und Oberflächenausführungen geben."

Davies geht davon aus, dass sich diese Trends auch im Bereich der Druckveredlung niederschlagen werden: „Das Markendesign von Pflege- und Luxusprodukten kann durch die Einbindung taktiler Elemente eine neue Dimension erreichen, oft in Form von Veredlungen oder Spezialeffekten. Zu den beliebtesten Veredlungsformen, die am Beispiel des „Golden Ratio Pack" präsentiert werden, gehören Hochglanz- und Mattlackierungen, Kaltfolienveredlungen, Perlglanzeffekte, Hoch- und Tiefprägungen, kratzfeste Laminierungen und Holografieeffekte."

Eine attraktive Verpackung erhöht die Wahrscheinlichkeit der Wiederverwendung, und Essentra entwickelt gemeinsam mit seinen Kunden Verpackungen, die ein nachhaltigeres Verhalten fördern. „Wenn man bei der Gestaltung gezielt die Langlebigkeit im Blick hat, kann man spezielle Verpackungsmerkmale, wie einfache Verschlussmechanismen oder selbstklebende Wiederverschlüsse, integrieren, sodass die Endverbraucher mehr Anreize erhalten, die Originalverpackung erneut zu verwenden", erklärt Davies.

Essentra weiß die Vorteile einer langjährigen Geschäftspartnerschaft zu schätzen, wie Davies erläutert: „Metsä Board und Essentra arbeiten schon seit vielen Jahren zusammen. Die gemeinsame Herangehensweise mit Metsä Board ist für uns etwas sehr Positives." Metsä Board hat sich zu einem reinen Kartonhersteller entwickelt, der sich auf die Produktion von Faltschachtelkarton (FBB) und weißen Linern aus Frischfaser konzentriert. Den Schwerpunkt legt das Unternehmen dabei auf drei Hauptverpackungsbereiche: Konsumgüter (darunter Kosmetika), POS-Lösungen und Foodservice-Anwendungen. Hier liegt der Fokus jeweils auf der Entwicklung von Produkten, die sowohl den Bedürfnissen des Endverbrauchers als auch den Anforderungen am Point of Sale entsprechen.

Globale Trends bei Kosmetikverpackungen

Metsä Board kennt die Trends und Einflussfaktoren auf dem globalen Markt für Beauty- und Pflegeprodukte, für den im Zeitraum von 2016 bis 2021 ein jährliches Wachstum von fünf Prozent erwartet wird. Im Premiumbereich wird im gleichen Zeitraum mit einem noch schnelleren Wachstum als im Gesamtmarkt gerechnet (jährlich sechs Prozent). Laut Metsä Board wirken sich viele bedeutende Trends auf Kosmetikverpackungen aus:

Wohlbefinden: Ein ganzheitlicherer Ansatz, bei dem gesundes Leben, Schönheitspflege, Ernährung, Fitness, geistiges Wohlbefinden und Lebensstil als zusammengehörig gelten. Die Bedeutung des persönlichen Wohlbefindens wirkt sich auf die Lebensgewohnheiten der Verbraucher im Bereich Beautycare aus, und auch auf die Wahl ihrer Produkte. Diese sollten frei von Schadstoffen, natürlich, biologisch, entgiftend (Detox) und umweltfreundlich sein. Die Verpackung sollte den Gesundheitsaspekt der Markenidentität unterstreichen und den Verbraucher informieren.

Zu den beliebtesten Veredlungsformen, die am Beispiel des „Golden Ratio Pack” präsentiert werden, gehören Hochglanz- und Mattlackierungen, Kaltfolienveredlungen, Perlglanzeffekte, Hoch- und Tiefprägungen, kratzfeste Laminierungen und Holografieeffekte. 
(Bild: Essentra)
Zu den beliebtesten Veredlungsformen, die am Beispiel des „Golden Ratio Pack” präsentiert werden, gehören Hochglanz- und Mattlackierungen, Kaltfolienveredlungen, Perlglanzeffekte, Hoch- und Tiefprägungen, kratzfeste Laminierungen und Holografieeffekte. (Bild: Essentra)

Nachhaltigkeit: Metsä Board hat erkannt, dass die Nachfrage nach natürlicheren Inhaltsstoffen, Produktsicherheit, Rückverfolgbarkeit und Umweltfreundlichkeit steigt. Metsä Board kennt die Herkunft aller im Unternehmen verarbeiteten Fasern. Produkte auf natürlicher Holzfaserbasis bieten hervorragende Alternativen zu CO2-intensiveren Produkten. Metsä Board verwendet ausschließlich reine Frischfasern im Rahmen eines streng kontrollierten Produktionsprozesses. So wird sichergestellt, dass die Kartonprodukte keine schädlichen Substanzen enthalten. Die Rückverfolgbarkeit aller Rohstoffe ist eine wichtige Voraussetzung für die Gewährleistung der Produktsicherheit.

Bewusste Verbraucher vertrauen Marken mit hohem ethischen Anspruch. Durch den Nachhaltigkeitstrend im Verpackungsbereich wächst der Bedarf an innovativen Konzepten ebenso wie die Verwendung nachwachsender, recycelbarer, biologisch abbaubarer, wiederverwendbarer, zertifizierter und leichtgewichtiger Materialien. Metsä Board legt großen Wert auf die Entwicklung leichtgewichtiger Kartonqualitäten und deren Vorteile mit Blick auf Steifigkeit und Dicke. Zur Herstellung von leichtgewichtigerem Karton wird weniger Material benötigt, auch für die gleiche Endanwendung. Leichtgewichtigere Verpackungen sind schonender für die Umwelt, sie verbrauchen weniger Energie, Wasser und Rohstoffe, verringern das Transportgewicht und reduzieren das Abfallaufkommen. Dank ihrer gleichbleibenden Qualität lassen sich die Produkte von Metsä Board problemlos in Druck-, Veredlungs- und Verpackungsanlagen weiterverarbeiten. Hierdurch werden sowohl die Ausfallzeiten als auch der Produktionsausschuss signifikant reduziert.

Funktionalität: Das Leben ist schneller geworden und damit verändern sich auch die Gewohnheiten der Verbraucher. Die Nachfrage nach Produkten, die auch unterwegs einen praktischen Gebrauch ermöglichen, steigt. Ebenso wächst der Bedarf an Beauty- und Pflegeprodukten, die im Handtaschenformat erhältlich sind beziehungsweise für die Anforderungen der Sicherheitskontrollen im Flughafen geeignet sind. Diese Funktionalität erfordert gut durchdachte Konzepte und oft auch kleinere Verpackungsformate.

Digitalisierung: Mit mobilen Apps und intelligenten Verpackungen kann das Markenerlebnis gezielt verbessert werden. Ermöglicht wird dies beispielsweise durch Apps, die für jeden Hautton den perfekten Farbton empfehlen, oder Technologien, die die Echtheit eines Produkts gewährleisten. Connected-Packaging-Lösungen können als Schnittstelle zwischen Verbraucher und Produkt dienen, um über Videos und weiteren Produktinformationen Zugang zu Augmented-Reality-Anwendungen zu eröffnen.

Metsä Board entwickelt laufend neue zukunftsweisende Konzepte, die die globalen Verbraucherbedürfnisse erfüllen und den Trends, Herausforderungen und Anforderungen an moderne Verpackungen entsprechen. (Bild: Metsä Board)
Metsä Board entwickelt laufend neue zukunftsweisende Konzepte, die die globalen Verbraucherbedürfnisse erfüllen und den Trends, Herausforderungen und Anforderungen an moderne Verpackungen entsprechen. (Bild: Metsä Board)

Mikromomente: Verpackungen mit einem guten Design, die zweckmäßig sind und Überraschungen beinhalten, machen Verbrauchern Spaß – und erzeugen somit unmittelbar ein positives Erlebnis. Verpackungen können viel leisten, etwa durch Personalisierung und Wow-Effekte.

Was erwarten Verbraucher von modernen Verpackungen?

Sowohl für Verbraucher als auch Markenhersteller spielen viele verschiedene Faktoren eine wichtige Rolle. Hierzu zählen Funktionalität, Stärkung der Marken­identität, kleine Verpackungsformate, auch für unterwegs geeignet, innovatives Design mit außergewöhnlichen Merkmalen, Schonung von Ressourcen durch gut durchdachte Konzepte, Personalisierung und limitierte Auflagen, Interaktion mit mobilen Apps und intelligente Verpackungslösungen.

Karton für Kosmetikverpackungen

Karton eignet sich besonders für Beauty- und Luxusprodukte, da es zur Herstellung anspruchsvoller Verpackungen geeignet ist, die ins Auge fallen und ohne zusätzliches Gewicht hohe Steifigkeit bieten. Da Frischfasern eine hohe Festigkeit aufweisen, sind sie besonders gut für Spezialeffekte wie Heißfolienprägung, Folienlaminierung und Reliefdruck geeignet und bieten einen hohen Produktschutz.
Die Kartonqualitäten von Metsä Board zeichnen sich durch eine hohe Weiße aus, sodass auch unbedruckte Bereiche durch eine saubere Optik überzeugen. Durch ihren Strich lassen sie sich ausgezeichnet bedrucken und ermöglichen eine exakte Wiedergabe von Markenfarben und -motiven. Zu den Retro-Revival-Trends gehört ein möglichst natürlicher Look. Während sich eine ungestrichene weiße Kartonrückseite durch Natürlichkeit auszeichnet, bietet eine gestrichene Innenseite ideale Voraussetzungen für einen zusätzlichen Aufdruck.

Sicherheit ist ein weiterer Faktor, der im Verpackungssektor eine wichtige Rolle spielt. Frischfasern sind von Natur aus rein und sauber, und Karton aus Frischfaser zeichnet sich durch ausgezeichnete Geruchs- und Geschmackseigenschaften aus.

Verpackungsanalyse und -design

Bei der Markteinführung eines neuen Produkts ist es immer die einfachste Lösung, auf ein konventionelles Verpackungsformat und -konzept zurückzugreifen. Aber genau hier bietet sich auch immer die Gelegenheit, noch einmal grundlegend zu bedenken, wie Verbraucher Verpackungen erleben. An dieser Stelle können die Konzeptentwickler von Metsä Boards Packaging Services Ideen einbringen und praktische Hilfestellungen leisten. Das Designteam von Metsä Board geht dabei sowohl auf die konzeptionellen als auch optischen Anforderungen ein und kann gemeinsam mit dem Kunden innovative Verpackungen erarbeiten, die sich von der Masse abheben. Metsä Board entwickelt laufend neue zukunftsweisende Konzepte, die die globalen Verbraucherbedürfnisse erfüllen und den Trends, Herausforderungen und Anforderungen an moderne Verpackungen entsprechen. So wurden 2017 diverse Lösungen entwickelt, die mit Preisen ausgezeichnet wurden. Bei diesen Konzepten wurden alle Aspekte vom Material über das Design und die Kosten bis hin zur Nachhaltigkeit berücksichtigt.

Metsä Board rief im vergangenen November die „Better with Less – Design Challenge" ins Leben. Ziel des internationalen Verpackungsdesign-Wettbewerbs ist die Entwicklung neuer umweltfreundlicherer und funktioneller Konzepte für die weltweit am häufigsten genutzten Verpackungsarten mit den größten Wachstumsraten, darunter in den Bereichen Wellness und Kosmetika.

Über den Autor
Autorenbild
Christophe Baudry, Director Brand Owners EMEA bei Metsä Board

Über die Firma
Metsä Board
Metsä
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!