Unternehmen

Storopack legt beim Umsatz um knapp fünf Prozent zu

Im Fokus stehen bei den neuen Produkten vor allem die Erhöhung der Produktivität für den Schutzverpackungsprozess der Kunden sowie nachhaltige Rohstoffe. (Bild: Storopack)
Im Fokus stehen bei den neuen Produkten vor allem die Erhöhung der Produktivität für den Schutzverpackungsprozess der Kunden sowie nachhaltige Rohstoffe. (Bild: Storopack)

Mehr als die Hälfte des Umsatzes erzielte Storopack in Europa (55 Prozent), ein starkes Viertel in Nordamerika (27 Prozent) und knapp 16 Prozent in Asien-Pazifik. Südamerika und weitere Länder trugen zusammen 2 Prozent bei. Insbesondere im für Storopack wichtigen europäischen Markt konnte das Unternehmen knapp 4,5 Prozent zulegen. Nordamerika blieb mit plus 0,4 Prozent annähernd auf Vorjahresniveau. Die für Storopack wichtigen Zukunftsmärkte Asien-Pazifik und Südamerika entwickelten sich mit jeweils deutlich zweistelligen Wachstumsraten sehr erfreulich. Hermann Reichenecker, Geschäftsführender Gesellschafter von Storopack, ist mit dem Jahresabschluss zufrieden: „Trotz stark steigender Rohstoffpreise haben wir ein gutes Ergebnis über Budget erzielt und wir sind weltweit in allen Regionen gewachsen.“

Wachstum durch Produktivität für Kunden und nachhaltige Rohstoffe


Der Wachstumskurs von Storopack ist vor allem das Ergebnis von regelmäßigen Produktinnovationen. Im Fokus stehen bei den neuen Produkten vor allem die Erhöhung der Produktivität für den Schutzverpackungsprozess der Kunden sowie nachhaltige Rohstoffe. Mehr als 25 Prozent des Umsatzes erwirtschaftet Storopack bereits mit Produkten aus nachwachsenden oder recycelten Rohstoffen. Weitere Produktneuerungen werden auch weiterhin vor allem diese beiden Aspekte berücksichtigen.

Über Storopack


Storopack wurde 1874 als Familienunternehmen gegründet und firmiert seit 1959 als Storopack Hans Reichenecker GmbH mit Sitz in Metzingen, Deutschland. Als Spezialist für Schutzverpackungen ist die weltweit tätige Unternehmensgruppe in den beiden Geschäftsbereichen Molding und Packaging organisiert. Die Sparte Molding mit zertifizierten Produktionsstandorten in Europa und China liefert maßgefertigte Schutzverpackungen und technische Formteile aus expandierten Schäumen für unterschiedliche Industriebereiche. Der Geschäftsbereich Packaging bietet flexibel
einsetzbare Schutzverpackungen mit Luftkissen, Papierpolstern, PUSchaumverpackungssystemen und schüttbaren Polstermaterialien an und ist mit eigenen Produktionsstätten und Standorten in Europa, Nordamerika, Südamerika, Asien und Australien vertreten. Weltweit arbeiten rund 2.500 Mitarbeiter für Storopack. Im Jahr 2017 hat Storopack einen Umsatz von 454 Millionen Euro erwirtschaftet. Die Produkte von Storopack sind in mehr als 50 Ländern erhältlich.

Über die Firma
Storopack Hans Reichenecker GmbH
Metzingen
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!