Anzeige
Biobasiertes Copolyester

Velox und SK Chemicals präsentieren Ecozen HF

Anzeige
(Foto: Velox)
(Foto: Velox)

Ecozen HF, ein neu entwickeltes und teilweise biobasiertes Copolyester-Sortiment, ist ein ausgezeichneter Ersatz für Aluminium, Glas oder PET, wann immer Hitze- und Druckbeständigkeit in Verbindung mit Transparenz erforderlich sind. Die ersten Kunden bemustern die neuen Typen bereits.

Verarbeitungstechnisch stellt das biobasierte Copolyester ähnliche Anforderungen wie PET, eignet sich auch für dasselbe Spritz-Streck-Blas-Verfahren (SSB). Doch die neuen Typen überzeugen auch bei Anwendungen, die PET überfordern können, etwa mit hohen Temperaturen und Drücken. Beispielsweise wird PET ab und an für Sprühdosen eingesetzt. Hohe Restspannungen können die Behälter jedoch zum Kollabieren bringen, und die geringe Temperaturbeständigkeit von PET kann Undichtigkeiten verursachen – besonders in den Sommermonaten. Das biobasierte Copolyester bietet sich hier als Alternative an.

Neben einer bemerkenswerten Beständigkeit gegen Druck, Spannungsrisse und Hitze besticht das biobasierte Copolyester durch eine sehr gute Transparenz und einfache Verarbeitung. Als Alternative zu Glas, etwa bei Lebensmittelverpackungen, ermöglicht es Gewichtsreduktion und entsprechend reduzierte Transportkosten. Ohne das kostspielige Heat-Set-Verfahren oder die Kristallisation des Flaschen- bzw. Dosenhalses, die bei PET erforderlich wären, eignet es sich auch für Heißfüllanwendungen. Bei kosmetischen Sprühdosen überzeugt es als Alternative zu Aluminium – druckbeständig, transparent und mit erweitertem Gestaltungsspielraum. Im Recyclingstrom kann das biobasierte Copolyester vollständig mit PET vermischt werden.

 

Technische Details

  • Ersatz für Aluminium, Glas, PET
  • Hitze- und Druckbeständig
  • sehr gute Transparenz
Über die Firma
VELOX GmbH - an IMCD company
Hamburg
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!