-

Obwohl sich die Preisdifferenz zwischen neuem und recyceltem PET-Material seit 2013 verringert hat – 2013 lag der Preis für neues PET um 46 Prozent über dem für recyceltes PET – steigt der Anteil von recyceltem PET in der Flaschenproduktion weiter an. 2015 enthielten PET-Getränkeflaschen im Durchschnitt 26 Prozent Recyclingmaterial, 2013 lag dieser Anteil noch bei 24 Prozent.

Anzeige
Anstieg des Rezyklatanteils in neuen PET-Einwegflaschen. (Quelle: Forum PET)

Anstieg des Rezyklatanteils in neuen PET-Einwegflaschen. (Quelle: Forum PET)

Die Arbeitsgemeinschaft konsumenten- und ökologieorientierte Getränkeverpackungen e.V. (AKÖG) hat 2015 bei ihren Mitgliedsunternehmen sogar einen Rezyklat-Anteil von 38 Prozent ermittelt. Bei manchen Flaschen erreicht der Anteil an recyceltem Kunststoff sogar 59 Prozent. Rund ein Drittel der gebrauchten PET-Flaschen werden in Deutschland im sogenannten bottle-to-bottle-Recycling in neuen Flaschen verarbeitet.

Zum Hintergrund

PET-Flaschen sind nicht nur weltweit als Verpackungen für Erfrischungsgetränke begehrt. Die handlichen und leichten Flaschen sind zugleich Hightech-Produkte mit teilweise erstaunlichen Geschichten. Regelmäßig berichtet das Forum PET über wissenswerte Hintergründe rund um das Verpackungsmaterial.

Über das Forum PET in der IK

Die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V. (IK) vertritt als Bundesverband die Interessen der Hersteller von Kunststoffverpackungen und Folien in Deutschland und Europa. Das Forum PET in der IK informiert über Anwendungsspektrum, Eigenschaften, ökologische Optimierung und Recycling des Werkstoffs PET. Zu den Mitgliedern des Forums zählen international operierende Unternehmen aus der gesamten Wertschöpfungskette: PET-Hersteller, Preform- und Flaschenhersteller, Maschinenbauer, Verschlusshersteller, Getränkeabfüller und Recycler.

Unternehmen

IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e. V.

Kaiser-Friedrich-Promenade 43
61348 Bad Homburg v.d.H.
Deutschland

Zum Firmenprofil