-

Ab sofort lässt dm-Drogerie die Tuben von Alverde Naturkosmetik mit mindestens 50 Prozent Recycling-Material produziert. Möglich ist dies durch ein neuartiges Produktionsverfahren, das gemeinsam mit dem Partner Linhardt entwickelt wurde.

Anzeige
Mithilfe eines neuen Verfahrens entstehen die Tuben einiger dm-Produkte nun aus mindestens 50 Prozent Recycling-Material. (Bild: dm)

Mithilfe eines neuen Verfahrens entstehen die Tuben einiger dm-Produkte nun aus mindestens 50 Prozent Recycling-Material. (Bild: dm)

Für die Alverde-Tuben kommen sogenannte Post-Consumer-Recycling-Kunststoffe zum Einsatz, also Verpackungs-Abfälle, die durch den privaten Verbrauch entstehen. Zunächst stellt dm rund 50 Produkte auf das neue Verpackungsmaterial um.

„Wir beschäftigen uns seit mehr als zehn Jahren mit der Optimierung der Produktverpackungen unserer dm-Marken hin zu mehr Nachhaltigkeit sowie Ressourcenschonung. Gemeinsam mit unseren Partnern sind wir daher immer wieder auf der Suche nach innovativen Herstellungsverfahren. Das neu entwickelte Produktionsverfahren für die Tuben ermöglicht es uns, Kunststoff einzusparen und damit einen weiteren Schritt in Richtung nachhaltigerer Verpackungen zu gehen“, erklärt Kerstin Erbe, als dm-Geschäftsführerin verantwortlich für das Ressort Produktmanagement.

Nachhaltigkeit sichtbar machen

Für die Kunden ist die Nachhaltigkeit vieler Produkte im dm-Sortiment deutlich sichtbar: Zahlreiche Bio-Produkte sowie Produkte mit der Zertifizierung „Blauer Engel“, Natur-Textilien und Artikel aus nachwachsenden Rohstoffen wie Wattestäbchen mit einem umweltfreundlichen Papierschaft stehen bereits in den Regalen. Mit dem dm-Nachhaltigkeits-Kleeblatt will die Drogeriekette nachhaltige Aspekte der Produkte der dm-Marken oder ihrer Verpackungen sichtbar machen.

Bei den Produkten von Alverde Naturkosmetik ist Nachhaltigkeit bereits fest verankert: So enthält beispielweise die Alverde Baby Waschlotion & Shampoo fair gehandelte Sheabutter aus einem Anbauprojekt in Burkina Faso. Die Kamille aus kontrolliert biologischem Anbau entspricht den Anforderungen des Verbandes Nature. Auch die Flaschen und Faltschachteln der Naturkosmetik-Produkte bestehen bereits aus Materialien mit einem hohen Recycling-Anteil. Zudem bedruckt dm die Faltschachteln mit einer speziell für Alverde Naturkosmetik entwickelten Farbe auf Basis nachwachsender Rohstoffe.