-

Neues Messejahr, neue Veranstaltungsleiterin: Mit Cornelia Fehlner hat die Fachpack ein neues Gesicht an der Spitze. Im exklusiven Interview mit der Redaktion von neue verpackung lesen Sie, welches Ziel die Messe mit ihrem neuen Hallenkonzept verfolgt. Und welche Leitthemen die Fachpack in 2018 bestimmen.

Anzeige

neue verpackung: Frau Fehlner, in Ihrem Antrittsjahr präsentiert sich die Fachpack mit einem neuen Hallenkonzept. Welche Idee verfolgen Sie damit?
Cornelia Fehlner: Die Fachpack ist in diesem Jahr nochmal um eine ganze Halle gewachsen. Sie belegt jetzt insgesamt zwölf Messehallen. Bei dem Angebot von rund 1.600 Ausstellern ist eine klare inhaltliche Strukturierung wichtig. Schließlich wollen wir, dass die Besucher vor Ort möglichst schnell die Aussteller, Fachvorträge und Sonderschauen finden, die für sie wichtig sind. „Finden statt

Mit Cornelia Fehlner als Veranstaltungsleiterin hat die Fachpack in Nürnberg ein neues Gesicht an der Spitze. (Bild: NürnbergMesse)

Mit Cornelia Fehlner als Veranstaltungsleiterin hat die Fachpack in Nürnberg ein neues Gesicht an der Spitze. (Bild: NürnbergMesse)

suchen“ lautet das Motto. Die neue und klare Zweiteilung der Messe in die Bereiche „Verpackungen und Prozesse“ und „Technik und Prozesse“ hilft dabei. Ebenso die Themenschwerpunkte der einzelnen Hallen oder der Branchenkompass auf der Website. Kommt zum Beispiel jemand aus der Medizintechnik und sucht Verpackungslösungen, weiß er sofort, dass er erstmal die Halle 3A ansteuern sollte. Wer sich für Verpackungsdruck und -veredelung interessiert, ist in der neu belegten Halle 8 mit der Sonderschau Premium-Verpackungen richtig.

neue verpackung: Bevor Sie die Veranstaltungsleitung der Fachpack übernahmen, waren Sie als Wirtschaftsförderin tätig. Inwiefern strahlt diese Erfahrung auf die Messe ab.
Cornelia Fehlner: In meiner vorherigen Tätigkeit habe ich Messen durch die Aussteller- oder Besucherbrille gesehen. Ich war viel auf Messen unterwegs und habe sie aktiv zur Vermarktung des Wirtschaftsstandortes und zum Netzwerken genutzt. Daher weiß ich, wie wichtig sie als Marketinginstrument für Unternehmen sind. Als Veranstaltungsleiterin liegt mir der Dialog mit den Unternehmen sehr am Herzen. Ich möchte verstehen, welche Themen die Branche bewegen. Nur so kann ich die Fachpack erfolgreich weiterentwickeln. Und die Zusammenarbeit mit Verbänden finde ich wichtig, die wir bereits zur Fachpack 2018 verstärkt haben. Der neue Pavillon der Verbände in Halle 6 zum Beispiel, in dem sich europäische Verpackungsverbände präsentieren, ist eine ideale Möglichkeit, um sich über die Grenzen hinweg auszutauschen und zu vernetzen.

neue verpackung: Ob neues Verpackungsgesetz oder die aktuell verstärkte Berichterstattung über Plastikmüll in den Weltmeeren: Das Thema Nachhaltigkeit bewegt die Branche wie seit Langem nicht mehr. Wie spiegelt die Fachpack dieses Thema wider?
Cornelia Fehlner: Als Marktplatz einer Branche ist eine Messe immer auch der Spiegel der aktuellen Themen und Trends. Nachhaltigkeit wird deshalb auch auf der Fachpack an vielen Messeständen und im Rahmenprogramm heiß diskutiert werden. Ein Blick in die Ausstellerdatenbank auf der Website zeigt zum Beispiel, dass über 60 Aussteller biologisch abbaubare Verpackungen und rund 80

Das Dutzend voll: 2018 erstreckt sich die Fachpack erstmals über zwölf Messehallen. (Bild: NürnbergMesse)

Das Dutzend voll: 2018 erstreckt sich die Fachpack erstmals über zwölf Messehallen. (Bild: NürnbergMesse)

Aussteller Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen zeigen werden. In den beiden Foren „Packbox“ und „Techbox“ ist es eines der Topthemen: es gibt zum Beispiel ein Seminar zum neuen Verpackungsgesetz und zur Kreislaufwirtschaft oder eines zu „Sustainable Trends in European Packaging“. Spannung verspricht auch der Marktplatz „Nachhaltigkeit und Kunststoffe – kein Widerspruch“ in Halle 7. Darüber hinaus haben wir in unserem Fachpack-Newsroom unter fachpack.de/news das Thema auch in einem Fachartikel beleuchtet.

neue verpackung: Im Zuge der allgegenwärtigen Digitalisierung präsentieren immer mehr Unternehmen Lösungen an, die nicht mehr physisch sind, sondern mehr oder minder rein auf Algorithmen basieren. Verändern sich hierdurch auch ein Stück weit die Standkonzepte der Aussteller?
Cornelia Fehlner: Verpackungen und Maschinen sind physische Produkte, und die wird man auch nach wie vor auf der Fachpack in die Hand nehmen beziehungsweise sehen und ausprobieren können. Aber natürlich spiegelt sich die Digitalisierung auch an den Messeständen der Aussteller wider: zum einen in den Produkten und Services der Aussteller, wie zum Beispiel Apps zur Fernüberwachung und -steuerung von Verpackungsmaschinen, digitale Zwillinge, Betriebsbesichtigungen via VR-Brille, Tracking von Transportverpackungen, Zusatzinfos oder Spiele per QR-Code auf Verpackungen. Zum anderen wird der analoge Standbau um digitale Welten mit Virtual und Augmented Reality erweitert mit dem Ziel, dem Kunden einen Zusatznutzen zu bieten. Bei der NürnbergMesse widmet sich ein neu eingerichtetes Digital Office diesem Thema. Wir stellen fest: Die digitale und reale Welt verschmelzen auch auf Messen immer mehr.

„Finden statt suchen“ lautet das Motto der Fachpack. Hierzu hat der Veranstalter einen Branchenkompass entwickelt, der Besuchern die Orientierung erleichtern soll. (Bild: NürnbergMesse)

„Finden statt suchen“ lautet das Motto der Fachpack. Hierzu hat der Veranstalter einen Branchenkompass entwickelt, der Besuchern die Orientierung erleichtern soll. (Bild: NürnbergMesse)

neue verpackung: Vielleicht noch einmal für die Unentschiedenen: Warum sollte ich die Fachpack besuchen?
Cornelia Fehlner: „Morgen entsteht beim Machen“ ist in diesem Jahr unser Slogan. Ich könnte auch sagen „Morgen entsteht beim Dabeisein“. Lassen Sie sich die Fachpack nicht entgehen! Auf keiner anderen Messe haben Sie die Verpackung-Wertschöpfungskette mit Packmitteln/Packstoffen, Maschinen, Verpackungsdruck und -veredeleung sowie der Logistik so gut abgebildet. In Nürnberg trifft sich die europäische Verpackungswirtschaft unter einem Dach. Nicht entgehen lassen, sollten Sie sich auch in diesem Jahr die neu belegte Halle 8, die sich dem Thema Verpackungsdruck und -veredelung verschrieben hat. Rund 80 Aussteller präsentieren ihre Produkte und Lösungen dort. Und eine in Zusammenarbeit mit Bayern Design organisierte Sonderschau zeigt rund 30 innovative Premium-Verpackungen.

Die Fragen stellte Philip Bittermann, Chefredakteur neue verpackung

Unternehmen

NürnbergMesse GmbH

Messezentrum
90471 Nürnberg
Deutschland

Zum Firmenprofil