-

Roboter kommen mittlerweile in fast allen Bereichen der Verpackungstechnik zum Einsatz. Kein Wunder, unterstützen sie doch den Anwender durch Flexibilität und Verlässlichkeit. Und können, wie das Beispiel zeigt, Schlüsselkomponente für den Einstieg ins Industrie-4.0-Zeitalter sein.

Transnova-Ruf feiert dieses Jahr das 25-jährige Firmenjubiläum. In dieser Zeitspanne hat sich das Unternehmen von einem Hersteller von Standardmaschinen für die Endverpackung und Lagenpalettierer hin zu einem Anbieter von maßgeschneiderten, Roboter-basierten Automatisierungslösungen für komplette Prozesse entwickelt. „Wir bieten in unserer Branche einen einzigartigen Lösungsraum“, so Michael Ruf, stellvertretender Geschäftsführer und Leiter Vertrieb. „Mit dem breiten Einsatz von Robotertechnik in Kombination mit unserem Mikromodul-Baukasten gelingt es uns, für nahezu jedes Produkt eine, auf den Einzelfall optimal zugeschnittene, Lösung zu konfigurieren, die technologisch und wirtschaftlich überzeugt“, so Geschäftsführer Dr. Klaus-Peter Ruf weiter.

Michael, Martin und Dr. Klaus-Peter Ruf (v. l.), Geschäftsleitung und Gesellschafter von Transnova-Ruf. (Bild: Transnova-Ruf)

Michael, Martin und Dr. Klaus-Peter Ruf (v. l.), Geschäftsleitung und Gesellschafter von Transnova-Ruf. (Bild: Transnova-Ruf)

Flexibel, zuverlässig, wartungsarm

Bereits seit mehr als 20 Jahren setzt Transnova-Ruf Robotertechnik als Schlüssel­element in Maschinen und Anlagen ein und gehört heute mit über 150 integrierten Einheiten pro Jahr zu den führenden Herstellern von Roboter-basierten Lösungen für das End-of-Line-Packaging & Palletizing. Die Knickarmroboter-Technologie ermöglicht die Realisierung von komplexen Bewegungen und damit die flexible und raumsparende Umsetzung von vielfältigen Handlingsaufgaben im Zusammenhang mit der Automatisierung von Verpackungs- und Palettierprozessen. Der Roboter zeichnet sich weiterhin dadurch aus, dass er eine sehr zuverlässige und wartungsarme Komponente darstellt. Zudem kann der Anwender ihn über eine komfortable HMI relativ einfach flexibel programmieren, was ihn zu einem sehr anpassungsfähigen Instrument macht. Diese Merkmale der Robotertechnik nutzt Transnova-Ruf, um mit dem Robot-Flexline-Konzept Best-in-Class-Lösungen hinsichtlich Flexibilität und optimaler Raumnutzung zu realisieren. Darüber hinaus ermöglicht das Konzept auch die Umsetzung von Industrie-4.0-Verpackungsprozessen, das heißt vollautomatisiert, hochflexibel bis zu Losgröße-1–fähig.

Die Roboter übergeben sich ein Produktteil für eine 180°-Wendung und positionieren die EPS-Schutzteile. (Bild: Transnova-Ruf)
Die Roboter übergeben sich ein Produktteil für eine 180°-Wendung und positionieren die EPS-Schutzteile. (Bild: Transnova-Ruf)
Die Roboter packen ein Paket und falten das Karton Paketgrößen-abhängig. (Bild: Transnova-Ruf)
Die Roboter packen ein Paket und falten das Karton Paketgrößen-abhängig. (Bild: Transnova-Ruf)

Formatumstellung in fünf Sekunden

Ein Anwendungsbeispiel wurde kürzlich für einen namhaften Luxusmöbel-Hersteller umgesetzt. Die Aufgabenstellung ist das Verpacken von Teilen eines Wohnwandsystems, wobei sich jede Verpackungseinheit hinsichtlich Anzahl der Teile, Grundgeometrie (rechteckig, dreieckig, trapezförmig) und Dimension (von 250 x 250 mm bis 1.400 x 700 mm) unterscheiden kann. Es müssen dabei Teile teilweise 180° ineinander zusammengefügt werden, „Gutseite-auf-Gutseite“ gelegt werden sowie Eckwinkel und EPS-Schutzteile für Kanten- und Oberflächenschutz eingebracht werden. Die Taktzeit liegt dabei bei einer Verpackungseinheit pro Minute. Die Formatumstellung benötigt fünf Sekunden und passiert on-the-fly. Die Lösung beinhaltete die Entwicklung eines flexiblen Verpackungskonzeptes, bei dem mit nur zwei Kartonzuschnitten das Größenspektrum abgedeckt werden kann. Weiterhin werden Eckwinkel in drei und EPS-Schutzteile in zehn Varianten verarbeitet. Alle Materialien werden gleichzeitig den Robotern über Magazine zur Verfügung gestellt. Verschlossen werden die Pakete mittels einer Umbänderung. Abschließend erfolgt eine Etikettierung des Gebindes.

Die Verpackungszelle hat eine Größe von 6 x 7 m und ist mit insgesamt drei Stück Sechs-Achs-Robotern ausgestattet, die mit intelligenten Algorithmen auf Basis von linearen und trigonometrischen Formeln programmiert sind. Die Variablen in den Formeln werden über einen artikelbezogenen Datensatz, just bevor das erste Teil eines Paketes in die Zelle einfährt, an die Roboter-Steuerung übergeben. Die Roboter verfügen über Multifunktionswerkzeuge, mit denen die Funktionen Produkthandling inklusive 180°-Drehung, Kartonhandling, Schutzteilehandling, Kartonlaschen-Falten etc. enthalten sind. Den optimalen Aufnahmepunkt errechnen die Roboter für jedes Produktteil aus dessen Umriss (CAD-Zeichnungs-Datensatz).

„Mit dieser Lösung haben wir unserem Kunden geholfen, seine Produktion auf Level Industrie 4.0 zu heben. Nur auf Basis eines Endprodukt-spezifischen Datensatzes erzeugen wir vollautomatisch eine individuelle Verpackungseinheit. Roboter-basierte Automatisierung, multifunktionale Werkzeuge, smarte Sensorik und eine auf intelligenten Algorithmen basierte Softwareplattform machen es möglich“, resümiert Geschäftsführer Dr. Klaus-Peter Ruf.

Für Sie entscheidend

Zum Unternehmen
Die Transnova-Ruf GmbH aus Ansbach entwickelt und baut mit rund 300 Mitarbeitern Maschinen für die Automatisierung von End-of-Line-Verpackungs- und Palettierprozessen. Von der einzelnen Kompaktmaschine für das Top- und Side-Loading, über Pickersysteme für schnelle Pick-&-Place-Applikationen, sowie Robotersysteme für Kommissionier-, Palettier- und Depalettieraufgaben bis hin zu kompletten Endverpackungslinien mit Leistungen bis 400 Produkte pro Minute in 120 Faltschachteln pro Minute oder 360 Flaschen pro Minute in 50 Kartons pro Minute – Transnova-Ruf bietet auf der Basis eines Modulbaukastens maßgeschneiderte Lösungen „Design-to-Order“. Auf dem Gebiet der Robotertechnik mit jährlich über 150 integrierten Indus­trie-Robotern für höchste Flexibilität bei geringem Platzbedarf ist das Unternehmen im Endverpackungsbereich einer der weltweit führenden Hersteller. Dies dokumentieren vielfache Referenzen in der Food-, Pharma-, Kosmetik- und Non-Food-Industrie.

Autor

Patrick Zech, Junior Sales Manager, Transnova-Ruf

Unternehmen

Transnova Ruf GmbH Verpackungs- und Palettiertechnik

Rudolf-Diesel-Strasse 12
91522 Ansbach
Deutschland

Zum Firmenprofil