Anzeige
Verpackungen aus Kunststoff

Nachhaltige Verpackungslösungen für Indien

Anzeige

Immer mehr Verpackungshersteller und Lohnfertiger für große internationale Marken haben den Bedarf an Kunststoffverpackungen erkannt und entscheiden sich in der Folge für das Thermoformverfahren. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die hierdurch möglichen dünnwandigen Verpackungen bedeuten eine Materialeinsparung und damit Kostensenkung, die hohe Arbeitstaktzahl resultiert in einem hohen Ausstoß einwandfreier Formteile, die eingesetzten Werkzeuge mit zahlreichen Kavitäten sind kostengünstig herzustellen und schnell zu wechseln. Eine angeschlossene Stapeleinrichtung ermöglicht das hygienische Abpacken der thermogeformten Kunststoff­teile ohne ungewünschte Kontamination. Dieser „No Human Touch"-Aspekt ist auch für die indischen Verpackungshersteller, insbesondere bei Lebensmittelverpackungen, zunehmend ein wichtiges Qualitätsmerkmal.

Der RV 53d Thermoformer ermöglicht wirtschaftliches Thermoformen in unterschiedlichen Losgrößen. (Bild: Illig)

Stützpunkt Illig India Pvt. Ltd.

Das Maschinen- und Werkzeugbauunternehmen Illig ist ein weltweit führender Anbieter von Hochleistungsanlagen und Werkzeugen zum Thermoformen von Kunststoffen und von Lösungen für die Verpackungsindustrie. Das Leistungsspektrum des Familienunternehmens umfasst Entwicklung, Konstruktion, Fertigung, Montage und Inbetriebnahme komplexer Fertigungslinien und Einzelkomponenten. Zusätzlich zum zentralen Produktionsstandort in Heilbronn ist das Unternehmen in über 80 Ländern mit Vertretungen und eigenen Niederlassungen präsent und bietet Kunden mit innovativer Technologie höchste Qualität und einen umfassenden Service.

Bereits seit über zwei Jahren bedient der Standort Illig India Pvt. Ltd. in Malur den indischen Markt mit der Vakuumformmaschine RV 53, ein Rollenformautomat getrennt formend und stanzend. Um die Position in der indischen Thermoformbranche weiter zu stärken, hat der Maschinenbauer Illig die Kapazität des Standorts mit der Serienproduktion der Vakuumformmaschine mit Druckluftunterstützung RV 53d und der Plattenformmaschine UA 100Ed erweitert. Mit der Maschinentype RV 53d können Betreiber neben PS, PVC und PET auch PP in Materialdicken von 180 µm bis 2 mm verarbeiten.

RV-Maschinen für wirtschaftliche Losgrößen

Grundsätzlich stehen die RV-Maschinen für einfache Werkzeugtechnik zum Formen, Stanzen und Stapeln von thermogeformten Teilen. Die Maschinen arbeiten mit der Technik der Vakuumformung. Sie eignen sich für das Herstellen komplexer Formteil-Geometrien sowohl von technischen Teilen, wie Transportpaletten oder Tray-Einlagen, als auch von Verpackungen im Non-Food- und im Food-Bereich. Im automatischen Betrieb erreichen sie eine hohe Hygienestufe der Verpackungen. Durch indirekte Werkzeugkühlung oder Verwendung direkt gekühlter Werkzeuge können Betreiber hohe Arbeitstakte erreichen. Eine ausgefeilte Werkzeug-Schnellwechseltechnik ermöglicht zudem die geforderte Verfügbarkeit bei hoher Produktivität.

Mit der Maschinentype RV 53d lassen sich PS, PVC, PET und PP zu hochwertigen Formteilen für viele Verpackungs-Anwendungen verarbeiten, wie Tray-Einlagen für Schokolade. (Bild: Illig)
Mit der Maschinentype RV 53d lassen sich PS, PVC, PET und PP zu hochwertigen Formteilen für viele Verpackungs-Anwendungen verarbeiten, wie Tray-Einlagen für Schokolade. (Bild: Illig)

Das speziell für die RV-Maschinen entwickelte Normaliensystem zum Bau von Formen, Stanzwerkzeugen und Stapeleinrichtungen ist ein wesentlicher Bestandteil und Erfolgsfaktor dieses Maschinentyps. Damit kann der Anwender die für seine Aufgabenstellung benötigten, einfach aufgebauten Form- und Stanzwerkzeuge selbst und zugleich besonders kostengünstig bauen. Mit dem von Illig für diesen Maschinentyp entwickelten Formenbauhandbuch lassen sich die Möglichkeiten der Maschine in vollem Umfang nutzen. Dies sind beste Bedingungen, um Formteile selbst in kleinen Serien ökonomisch und rationell herzustellen. Das Handbuch hilft auch den Indischen Werkzeugbauern beim Realisieren kompletter Werkzeugsätze. Illig India bietet dazu sowohl Kunden als auch den Werkzeugbauern in Indien die notwendige technische Unterstützung.

 

Über den Autor
Autorenbild
Georg Sposny, Unternehmenskommunikation, Illig

Über die Firma
ILLIG Maschinenbau GmbH & Co.KG
Heilbronn
Newsletter

Das Neuste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!