-

Etwas, das bleibt: Mit ihrer edlen Haptik setzen Schmuckdosen einen Kontrapunkt zur aktuellen Digitalisierung. In den besonderen Behältnissen aus dem Hause Klann lassen sich Kekse, Kaffee, Kosmetik, edle Alkoholika und sogar Schuhe hochwertig verpacken. Die hohe Qualität der aufwendig gestalteten Weißblechdosen verdankt sich nicht zuletzt dem Verpackungsstahl von Thyssenkrupp aus dem rheinland-pfälzischen Andernach – sie sind also durch und durch „made in Germany“.

Anzeige

Die Schmuckdose erfreut sich auch im 21. Jahrhundert großer Beliebtheit. Einer der renommiertesten Hersteller ist das Traditionsunternehmen Klann Packaging aus dem niederbayerischen Landshut. Von hier aus gehen Schmuckdosen aus Weißblech in die ganze Welt – und das in fast allen erdenklichen Farben und Formen, sei es rund oder quadratisch, sechs- oder achteckig, mit abgerundeten oder „richtigen“ Ecken oder einfach in der gewünschten Form.

Am weltweit größten Produktionsstandort für Verpackungsstahl stellt Thyssenkrupp Rasselstein verzinntes oder spezialverchromtes Feinstblech her. Mit und ohne organische Beschichtung (wie Lack, Folie) eignet sich das Material für unterschiedlichste Verpackungslösungen. (Bild: Thyssenkrupp)

Am weltweit größten Produktionsstandort für Verpackungsstahl stellt Thyssenkrupp Rasselstein verzinntes oder spezialverchromtes Feinstblech her. Mit und ohne organische Beschichtung (wie Lack, Folie) eignet sich das Material für unterschiedlichste Verpackungslösungen. (Bild: Thyssenkrupp)

Klann und seine rund 100 Mitarbeiter sind dabei stolz auf die hohe Qualität, mit der man sich von anderen Herstellern abhebt: Die definierte Zielsetzung ist es, der beste Schmuckdosenhersteller Europas zu sein. Die gesamte Fertigung mit Ausnahme des Drucks findet im Haus statt, wo rund um die Uhr für Kunden auf der ganzen Welt produziert wird. Zur großen Fertigungstiefe trägt neben der Gravur- und Prägeabteilung ein eigener Werkzeugbau bei, der auf Kundenwunsch bestehende Werkzeuge abändert oder ganz neue erstellt. Mit über 500 bereits vorhandenen Tools ist man für alle erdenklichen Fälle bestens aufgestellt und produziert Schmuckdosen für eine große Anzahl von Kunden in sehr kleinen wie in sehr großen Stückzahlen – von 50 Stück für die Kekse der Bäckerei von nebenan bis zu drei Millionen Stück für Großunternehmen ist alles möglich.

Royales Vergnügen: Was mit William und Kate begonnen hatte, fand kürzlich dank des Trubels um die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle seinen vorläufigen Höhepunkt: Die aufwendig bedruckte Shortbread-Dose von Marks & Spencer wird Freunde und Fans der Royals noch in vielen Jahrzehnten an jenen besonderen Tag  erinnern. (Bild: Klann)

Royales Vergnügen: Was mit William und Kate begonnen hatte, fand kürzlich dank des Trubels um die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle seinen vorläufigen Höhepunkt: Die aufwendig bedruckte Shortbread-Dose von Marks & Spencer wird Freunde und Fans der Royals noch in vielen Jahrzehnten an jenen besonderen Tag erinnern. (Bild: Klann)

Hochwertige Verpackungen in den unterschiedlichsten Formen

Cosima Wendleder ist Vertriebsleiterin bei Klann und berichtet von einem besonderen Projekt, bei dem
Klann seine ganze Flexibilität unter Beweis stellen konnte: „Ein Kunde kam auf uns zu mit der Frage, ob wir für eine Limited Edition eine passende Schuhverpackung aus Weißblech liefern könnten. Das Ganze innerhalb von vier Wochen – für ein Neuprojekt mit Planung, Artwork und Produktion war das ein sehr ehrgeiziger Zeitplan.“ Als kleines und flexibles Unternehmen nahm Klann die Herausforderung an und lieferte die metallenen Boxen für exklusive Sneaker bis Größe 46 schließlich rechtzeitig aus – die Endkunden standen Schlange vor den Geschäften, der Kunde war begeistert.

Mit Thyssenkrupp Rasselstein hat Klann einen Partner an seiner Seite, auf den er in Sachen Weißblech zählen kann: „Beide Unternehmen pflegen eine langjährige und vertrauensvolle Zusammenarbeit und setzen auf beste Qualität. Gemeinsam stehen wir für hohe Farbechtheit entlang der gesamten Dosengeometrie, brillante Oberflächen, geringste Korrosionsanfälligkeit sowie Nachhaltigkeit durch kurze Wege und Vermeidung von Ausschuss“, betont Wendleder. Und Jürgen Bracht, ihr Pendant aufseiten von Thyssenkrupp in Andernach, ergänzt: „Die Gleichmäßigkeit des Materials ist das A und O, damit am Ende auch wirklich jede Dose gleich aussieht. Außerdem ist eine gute Umformbarkeit wichtig, besonders in den Ecken und an den Kanten, um einen reproduzierbaren und konsistenten Prozess beim Tiefziehen zu gewährleisten. Hier liefert Thyssenkrupp höchste Qualität.“

Premiumqualität, wissenschaftlich bestätigt

Die herausragende Qualität der Dosen von Klann wurde 2015 sogar von unabhängiger wissenschaftlicher Seite bestätigt: Das Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung (IVV) bescheinigte den Schmuckdosen von Klann einen gleichmäßigeren Lackauftrag sowie geringere Porigkeit und damit weniger Korrosionsanfälligkeit als bei vergleichbaren Wettbewerbsprodukten. Entsprechend hoch ist die Reputation, die sich mit dem Namen Klann verbindet und die Türen bis ganz nach oben öffnet: Seit 2011 ist Klann im Rahmen seiner langjährigen Zusammenarbeit mit dem Einzelhandelsunternehmen Marks & Spencer auch Schmuckdosenlieferant für die wichtigen Ereignisse der britischen Königsfamilie. Was mit William und Kate bereits vielversprechend begonnen hatte, fand kürzlich dank des Trubels um die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle seinen vorläufigen Höhepunkt: Die aufwendig bedruckte Shortbread-Dose wird Freunde und Fans der Royals noch in vielen Jahrzehnten an jenen besonderen Tag des 19. Mai 2018 erinnern. „Uns ist es natürlich eine Ehre, gerade als deutsches Unternehmen diese sozusagen königlichen Erinnerungsstücke herstellen zu dürfen. Die Sammeldosen sind in den Läden immer sehr schnell vergriffen. Es gibt zum Beispiel eine britische Bloggerin, die sich anscheinend genauso über das dritte Kind von William und Kate gefreut hat wie darüber, dass es zu diesem Anlass eine neue Commemorative Tin gab“, erzählt Wendleder.

Nachhaltige Wertschöpfung nicht nur für die Royals

Thyssenkrupp arbeitet kontinuierlich daran, Klann auch zukünftig das beste Material zur Verfügung zu stellen, um den Prozess der Herstellung von Schmuckdosen – Tiefziehen, Prägen, Drucken – weiterzuentwickeln. Stefan Thomas ist Technischer Kundenberater DACH bei Thyssenkrupp Rasselstein und sagt: „Durch die kurzen Wege und die enge Zusammenarbeit können wir im Falle von geänderten Anforderungen schnell mit alternativen Materialgüten reagieren. Die Ergebnisse des Fraunhofer-Instituts bestätigen zudem die hohe Qualität des Materials und der Oberflächen, die die Basis sowohl für eine effiziente Produktion als auch die ansprechenden Endprodukte von Klann bildet. Unsere Kompetenz in der Entwicklung zielt auf die innovative Weiterentwicklung der eingesetzten Verpackungsstähle.“

Im rheinland-pfälzischen Andernach produziert Thyssenkrupp jährlich circa 1,5 Millionen Tonnen Verpackungsstahl. (Bild: Thyssenkrupp)

Im rheinland-pfälzischen Andernach produziert Thyssenkrupp jährlich circa 1,5 Millionen Tonnen Verpackungsstahl. (Bild: Thyssenkrupp)

Als wichtiger Teil der Wertschöpfungskette ist selbst der außer Haus stattfindende Druck made in Germany: Klann arbeitet mit Druckereien in der Region zusammen, um die Wege kurz zu halten und keinen unnötigen logistischen Mehraufwand zu verursachen. Die Kunden von Klann haben außerdem die Möglichkeit, die Muster vor Ort in Landshut in Augenschein zu nehmen. Beim Verschicken verzichtet Klann darauf, jedes Produkt einzeln zu verpacken, sondern liefert die fertigen Dosen gestapelt auf Europaletten aus, die in Folie eingeschlagen werden. Dadurch wird gegenüber branchenüblichen Usancen Verpackungsmaterial eingespart. „Nachhaltigkeit steht zusammen mit einer guten Erfahrung bei der Zusammenarbeit für den Kunden besonders im Vordergrund“, betont Wendleder. „Vom Premium-Verpackungsstahl von Thyssenkrupp als Ausgangspunkt bis zum bedruckten und ausgelieferten Endprodukt haben wir die gesamte Wertschöpfungskette im Blick. Außerdem ist uns selbstverständlich der Umgang mit den Mitarbeitern wichtig, die auf faire Arbeitsbedingungen vertrauen können.“ Betrachtet man das Gesamtpaket aus Qualität und Nachhaltigkeit sowie alle Ausgaben inklusive Frachtkosten, eventueller Nachlaufkosten etc., so sind Schmuckdosen von Klann einfach die bessere Investition und zudem „made in Germany“.

Für Sie entscheidend

Über Thyssenkrupp
Im rheinland-pfälzischen Andernach produziert Thyssenkrupp jährlich circa 1,5 Millionen Tonnen Verpackungsstahl. An diesem weltgrößten Standort seiner Art wird Stahl auf bis zu 0,100 Millimeter Dicke herab gewalzt und mit Zinn beziehungsweise Chrom oberflächenveredelt. Nahezu die gesamte Produktion geht als Werkstoff an Verpackungshersteller in aller Welt. Neben Dosen für Lebensmittel und Tiernahrung werden aus Verpackungsstahl beispielsweise Getränke- und Aerosoldosen, Behälter für chemisch-technische Füllgüter sowie Kronkorken und Drehverschlüsse hergestellt. Thyssenkrupp beschäftigt in Andernach rund 2.400 Mitarbeiter.

Autor

Carmen Tschage, Leiterin Kommunikation, Thyssenkrupp

Unternehmen

ThyssenKrupp Rasselstein GmbH

Koblenzer Straße 141
56624 Andernach
Deutschland

Zum Firmenprofil