Wirtschaft

SIG lanciert Börsengang an Six Swiss Exchange

Mit den Erlösen des Börsengangs will SIG Schulden tilgen. (Bild: BerlinStock – Fotolia)
Mit den Erlösen des Börsengangs will SIG Schulden tilgen. (Bild: BerlinStock – Fotolia)

Das Basisangebot besteht aus bis zu 112.870.000 neu zu emittierenden Aktien, mit welchen das Unternehmen einen Bruttoerlös im CHF-Gegenwert von rund 1.050 Mio. Euro anstrebt. Der Erlös soll zur Rückzahlung von Schulden verwendet werden, um nach Abschluss des Börsengangs eine Verschuldungsquote von ungefähr 3,25x (Nettoverschuldung im Verhältnis zum bereinigten Ebitda) zu erreichen. Zudem werden 27.000.000 bestehende Aktien angeboten von Fonds, die von Partnergesellschaften von Onex beraten werden, sowie von bestimmten Mitgliedern des Managements.

Darüber hinaus haben die verkaufenden Aktionäre den Joint Global Coordinators eine Mehrzuteilungsoption von bis zu 20.980.500 bestehenden Aktien eingeräumt, die ganz oder teilweise innerhalb von 30 Kalendertagen nach dem ersten Handelstag an der SIX Swiss Exchange ausgeübt werden kann. Insgesamt werden im Rahmen des Börsengangs (einschließlich der Mehrzuteilungsoption) bis zu 160.850.500 Aktien angeboten.

Der Free Float wird vor Ausübung der Mehrzuteilungsoption voraussichtlich bis zu 42.7 Prozent betragen und, falls die Mehrzuteilungsoption vollständig ausgeübt wird, bis zu 49.1 Prozent. Nach der Kotierung und unter der Annahme, dass die Mehrzuteilungsoption vollständig ausgeübt wird, würden die verkaufenden Aktionäre noch bis zu 56.4 Prozent des Aktienkapitals halten.

Die Preisspanne für die angebotenen Aktien wurde auf 10,50 CHF bis 13,50 CHF pro Aktie festgelegt, was einer Angebotsgrösse von rund 1.469 Mio. bis 1.550 Mio. CHF im Basisangebot entspricht (1.689 Mio. bis 1.782 Mio. CHF bei vollständiger Ausübung der Mehrzuteilungsoption) und einer Marktkapitalisierung von rund 3,4 Mrd. bis 4,1 Mrd. CHF entspricht.

Über die Firma
SIG Combibloc GmbH
Linnich
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!