Recycling

Gebrauchte PET-Flaschen als Rohstoff

(Bild: Chicobag)
(Bild: Chicobag)

Von Einkaufstaschen, über Rucksäcke bis hin zu Tragesystemen für Flaschen: Das kalifornische Unternehmen Chicobag setzt voll und ganz auf Nachhaltigkeit – unter anderem mit seiner Linie rePETe. Alle rPET-Produkte bestehen aus zertifiziertem Repreve-Stoff, der zu 100 Prozent aus recycelten PET-Flaschen entsteht. Auch Komponenten wie Karabiner, Schnüre und Kordelstopper sind aus Recyclingmaterial wie dem Kunststoff Polypropylen oder Aluminium.

Tchibo will die Weltmeere schützen

Mit seiner aktuellen Nachhaltigkeitskampagne „Time4green“ leistet Tchibo einen Beitrag zum Schutz der Umwelt und Weltmeere. Für seine neue Sportkollektion verwendet das Hamburger Unternehmen unter anderem recycelte PET-Flaschen als Ausgangsmaterial. So entsteht aus 17 alten Kunststoffflaschen beispielsweise eine 3/4-Sporthose. Zudem verkauft Tchibo Bademode aus recycelten Fischernetzen, die aus dem Meer gefischt wurden.

Non-Profit-Organisation baut Häuser aus alten PET-Flaschen

In Argentinien werden nur rund 15 Prozent der täglich entsorgten 12 Mio. PET-Flaschen recycelt. Eine Möglichkeit, die Flaschen sinnvoll zu verwerten, fanden die drei Freunde Fabian Saieg, Leandro Lima und Leandro Miguez: Ihre Non-profit-Organisation Fundación Ecoinclusión produziert verschiedene Baumaterialien, darunter einen Ziegelstein, der aus 20 recycelten PET-Flaschen – vermischt mit Zement – hergestellt wird. Ihre Produkte spendet die Fundación Ecoinclusión anschließend für den Bau von öffentlichen Gebäuden.

Bis zu 70 Prozent rPET-Anteil in Vöslauer-Flaschen

Vöslauer setzt bei der Produktion seiner eigenen Getränkeverpackungen recycelte PET-Flaschen ein. Bereits heute bestehen die PET-Flaschen bis zu einem Anteil von 70 Prozent aus recyceltem PET-Material. Diese hohe Quote will der Getränkehersteller weiter ausbauen. Bis 2025 sollen die Flaschen zu 100 Prozent aus recyceltem PET-Material bestehen. Damit sorgt Vöslauer bereits heute dafür, dass sich geschlossene Bottle-to-bottle-Kreisläufe durchsetzen. Die EU-Kommission sieht beispielsweise vor, dass 55 Prozent der Kunststoffverpackungsabfälle innerhalb Europas bis 2030 recycelt werden sollen. Durch den steigenden Einsatz recycelter PET-Flaschen verbessert sich das ökologische Profil der Kunststoffflaschen dabei von Jahr zu Jahr. In Deutschland besteht jede PET-Einwegflasche durchschnittlich zu mehr als 25 Prozent aus recycelten PET-Flaschen.

Hier finden Sie die komplette Galerie (29 Beispiele).

Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!