Anzeige
Digitalisierung

Ivii und Ubimax starten strategische Partnerschaft

Anzeige
Jan Junker, COO Ubimax, und Wolfgang Ferk, Managing Director Ivii, besiegeln strategische Partnerschaft. (Bild: Knapp)
Jan Junker, COO Ubimax, und Wolfgang Ferk, Managing Director Ivii, besiegeln strategische Partnerschaft. (Bild: Knapp)

Die internationale Kooperation wird durch die Exklusivlizenz für das Ivii Vision-Picking-Patent gestärkt, die nun in Verbindung mit Ubimax‘ X-Pick an direkte und indirekte Ubimax-Kunden lizensiert wird und somit allen Vision-Picking-Kunden von Ivii und Ubimax volle Rechtssicherheit bietet.

Mit ihrer globalen Partnerschaft wollen die Unternehmen ihre Markt- und Innovationsführerschaft im Bereich Industrie 4.0 verbinden. Der jüngste Ubimax Channel-Partner Ivii hat bereits 2008 – damals noch als eigene Geschäftseinheit bei Knapp – als erstes Unternehmen weltweit mehrere erfolgreiche Produktivpiloten für Vision Picking durchgeführt. 2011 wurde das Vision-Picking-Patent zur visuellen Unterstützung von Kommissionieraufträgen bewilligt. Nach sieben Jahren Forschung und Entwicklung wurde Ivii 2016 als Spin-off von Knapp gegründet. Mit dem stabilen Background des international tätigen Konzerns ist Ivii seitdem als eigenständiges Unternehmen den Markt der intelligenten Bildverarbeitung tätig.

Ziel: schnellere Marktdurchdringung

Die Kooperation verspricht beiden Unternehmen eine noch schnellere und breitere Marktdurchdringung durch die Bündelung der Vision-Picking-Praxiserfahrung von zusammen über 15 Jahren. Für mehr als 200 Kunden und globale Partner von Ubimax und Ivii bedeutet die exklusive Vision-Picking-Lösung einen Vorsprung gegenüber Mitbewerbern am Markt. Etablierte globale Service- und Supportprozesse, eine breite Bestandskundenbasis mit Unternehmen wie DHL, Samsung oder Schnellecke Logistics und nicht zuletzt die marktreife und über mehrere Jahre im Produktiveinsatz bewährte Ubimax‘ Vision-Picking-Lösung X-Pick sprechen für die Kooperation.

Im Fokus der neuen Partnerschaft steht aber nicht nur die gemeinsame Vision-Picking-Lösung. Ivii ergänzt als Ubimax-Technologiepartner das komplette Ubimax Frontline-Angebot. Basierend auf Algorithmus-gesteuerten Verfahren bietet die Ivii-Software praxiserprobte Bilderkennungs- und Bildverarbeitungslösungen für die zuverlässige Qualitätskontrolle in industriellen Prozessschritten. Mit der Integration in Ubimax Frontline ergänzt die Software das existierende Ubimax Frontline-Angebot vor allem im Bereich künstlicher Intelligenz. Ab sofort ist es möglich, die Ivii-Bilderkennungs-App mithilfe von Ubimax‘ grafischem Frontline Creator flexibel in verschiedene industrielle Prozesse auf Wearable-Computing-Geräten einzufügen.

„Wir freuen uns über die strategische Partnerschaft mit Ivii als anerkannten Pionier für Vision-Picking und Bilderkennungstechnologie. Gemeinsam sind wir noch stärker und können mobilen Arbeitern in Industrie- und Logistikunternehmen weltweit die Unterstützung bieten, die sie verdienen“, kommentiert Jan Junker, Chief Commercial Officer bei Ubimax, die Partnerschaft. Wolfgang Ferk, Geschäftsführer von Ivii, ergänzt: „Die Partnerschaft hebt die Lösungen beider Unternehmen auf die nächste Evolutionsstufe. Ein Gewinn nicht nur für Ubimax und ivii, sondern vor allem für die große gemeinsame Bestandskundenbasis sowie zukünftige Kunden.“

Über die Firma
Knapp AG
Hart bei Graz
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!