Anzeige
Hubdreh-Motor

Linmot: höhere Genauigkeit durch integrierte Messtechnik

Anzeige
(Bild: Linmot)
(Bild: Linmot)

So können Anwender den Hubdreh-Motor mit integriertem Drehmomentsensor und Kraftsensor ordern. Damit lassen sich ganz ohne externe Messtechnik, dafür aber mit hoher Auflösung, Reproduzierbarkeit und Präzision, die tatsächlich erreichten Istwerte der Prozessparameter Drehmoment, Drehwinkel, Hub/Position und Vorschubkraft lückenlos und verifiziert erfassen.

Die Genauigkeit der Kraft- und Torque-Sensoren des bereits in Serie erhältlichen Motortyps PR02-52 (100 mm max. Hub, 255 N max. Vorschubkraft, 2,2 Nm max. Drehmoment) ist besser/gleich 1 % des Nennwerts. Bei Wahl der optionalen Drehmomentmesswelle mit einem Messbereich von 2,5 Nm stehen also Messergebnisse mit einer Genauigkeit von (+/-) 0,025 Nm zur Verfügung. Die derart gesammelten Werte können zur detaillierten Dokumentation jedes Verschließvorgangs oder zur weiteren Prozessanalyse direkt vom Motor via analoger Signalschnittstelle oder vom Servoregler via Feldbus / Ethernet an die SPS übermittelt werden. Dort stehen sie für den Aufbau geschlossener Regelkreise oder für weitere Analysen zur Verfügung.

 

Technische Details

  • 100 mm max. Hub
  • 255 N max. Vorschubkraft
  • 2,2 Nm max. Drehmoment
Über die Firma
NTI AG LinMot & MagSpring
Spreitenbach
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!