Anzeige
Nachhaltigkeit

Erema stellt Lösung für lebensmitteltaugliches rPET-Granulat vor

Anzeige
In Vacunite kombiniert Erema seine Vacurema Technologie mit der patentierten, Vakuum-unterstützten Stickstoff SSP von Polymetrix.

Mit Vacunite erweitert Erema sein Portfolio für PET-Recyclinglösungen. Diese Technologie liefert laut Unternehmen die Antwort auf die Herausforderungen, denen sich das PET-Recycling künftig stellen muss. Christoph Wöss, Business Development Manager bei Erema für den Bereich Bottle, erklärt: „Das wachsende Bekenntnis der Gesellschaft zum bewussten Umgang mit Kunststoff führt dazu, dass sowohl politische Vorgaben, als auch Selbstverpflichtungen namhafter Getränkemarken eine deutliche Erhöhung des Rezyklat-Anteils in Endprodukten fordern. Zur Erfüllung dieser Vorgaben muss insgesamt mehr Material von je nach Sammelsystem unterschiedlicher Qualität recycelt werden, während zugleich die großen Brands ihre Anforderungen an die produzierten Rezyklate immer noch strenger ansetzen.“

Vacunite – Zwei Technologien in einer Anlage

Das Verfahren basiert auf der Kombination der seit 20 Jahren eingesetzten und für diese Anwendung weiterentwickelten Vacurema Technologie mit der Vakuum-unterstützten Solid State Polycondensation (SSP) von Polymetrix. Alle thermischen Prozessschritte laufen unter Stickstoffatmosphäre ab, wodurch Verfärbungen von Flakes und Pellets weitestgehend ausgeschlossen und Zusätze, die in der Schmelze zu ungewollten Reaktionen führen könnten, entfernt werden.

Die Vakuumunterstützung dient der Reinigung des eingesetzten Stickstoffes. Dadurch ist es möglich, diesen dem vorhergehenden Prozessschritt zuzuführen, wodurch sich der Stickstoffverbrauch reduziert. Um Verunreinigungen der Preforms zu vermeiden, werden vor der Abfüllung verbliebene Staubpartikel von den Pellets entfernt. Die unter Vakuum- und Stickstoffatmosphäre entstehenden rPET-Rezyklate erfüllen die Vorgaben für den Lebensmittelkontakt.

Kompakte Anlagentechnik

Die Recyclingtechnologie Vacunite besitzt eine vergleichsweise kompakte Bauweise sowie geringen Energieverbrauch und im Vergleich zu Vakuum SSP-Anlagen weniger Wartungsaufwand. Je nach Maschinentype ist für den SSP-Teil eine Bodenfläche von 50 bis 60 m2 ausreichend. Auch in Bezug auf Höhe und Unterkonstruktion gestaltet sich die Dimensionierung der Maschinenhalle weniger aufwendig, als bei anderen SSP-Lösungen. Der Energieverbrauch der Vacunite für den gesamten Produktionsprozess vom Flake bis zum finalen Granulat liegt bei lediglich 0,35 kWh pro kg.

„Mit Vacunite bieten wir unseren Bottle-to-Bottle Kunden ergänzend zum bestehenden Portfolio eine neue Technologie, die von der technischen Performance bis zur Rezyklat-Qualität auf allen Ebenen neue Maßstäbe setzt“, fasst Manfred Hackl, CEO Erema Group, zusammen.

Über die Firma
EREMA Engineering Recycling Maschinen und Anlagen Ges.m.b.H.
Ansfelden/Linz
Newsletter

Das Neuste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!