RAL-Gütezeichen

Pöppelmann macht aus gebrauchten Verpackungen Pflanzentöpfe

Die Pflanztöpfe der Pöppelmann Blue Serie bestehen aus gebrauchten Kunststoffverpackungen.
(Bild: Pöppelmann)

„Damit kommt zum ersten Mal ein Produkt mit dem neuen RAL-Gütezeichen auf den Markt“, freut sich Dr. Ina Becker, geschäftsführende Vorsitzende der RAL-Gütegemeinschaft „Recyclingkunststoff“. „Das Zeichen ist ein verlässliches Signal für Verbraucherinnen und Verbraucher, woher der Rohstoff für dieses Produkt stammt.“

Zudem kommt das Produkt nach Gebrauch als Wertstoff wieder in den Gelben Sack und kann dann erneut recycelt werden. „Pöppelmann Blue Produkte sind nicht nur aus Rezyklat hergestellt, sondern dazu auch noch recyclingfähig“, so Dr. Becker. Das haben unabhängige Untersuchungen ergeben. Mit Pöppelmann Blue gelingt damit ein vollständig geschlossener Kreislauf.

„Mit Pöppelmann Blue und der RAL-Gütegemeinschaft zeigen wir, was im Kunststoffrecycling heute möglich ist“, erklärt Dr. Markus Helftewes, Geschäftsführer des Grünen Punkts. „Durch intelligente Kooperationen können wir es schaffen, wertvollen Kunststoff in wirklichen Kreisläufen zu führen und dadurch nachhaltig nutzbar zu machen.“

Sie finden den Messestand von Pöppelmann auf der IPM Essen vom 22. bis 25. Januar 2019, Halle 2, Stand 2D.31.

Jörg Deppmeyer, Geschäftsführer Der Grüne Punkt, teilt auf dem Packaging Summit erste Erfahrungsberichte zum Neuen Verpackungsgesetz.

(Bild: Der Grüne Punkt)

Mehr Nachhaltigkeit auf dem Packaging Summit im April

Zum 1. Januar 2019 löste das Neue Verpackungsgesetz die bisherige Verpackungsverordnung ab. Die damit einhergehenden Änderungen – Stichworte: Beteiligungspflicht, Registrierungspflicht – sind für manche Unternehmen nicht weiter bemerkbar, für andere gravierend. Auf dem 2. Packaging Summit, einer Gemeinschaftsveranstaltung von neue verpackung und werben & verkaufen, berichtet Jörg Deppmeyer, Geschäftsführer Der Grüne Punkt, über erste Erfahrungen mit dem neuen Regelwerk. Und stellt sich im Anschluss natürlich auch den Fragen der Teilnehmer.

2. Packaging Summit in München

Marketing, Digitalisierung, Design und Nachhaltigkeit – diese vier Themenblöcke bilden das Programm des 2. Packaging Summit, der am 3. bis 4. April 2019 in München stattfindet. Die Referenten bilden auch in diesem Jahr wieder ein Who-is-who der Branche ab, so finden sich im Programm Vertreter von Katjes, Nestlé, Werner & Mertz, Mondi, Karl Knauer und Der Grüne Punkt wieder – um nur einige zu nennen.

Alle Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter www.packagingsummit.de.

Über die Firma
Pöppelmann Kunststoff-Technik GmbH & Co. KG
Lohne
Newsletter

Das Neueste der
ema direkt in Ihren Posteingang!