Anzeige
Pacprocess MEA

Messechef Dornscheidt trifft ägyptischen Handelsminister

Anzeige
Das besondere Interesse der ägyptischen Regierung an der Pacprocess MEA machte das Treffen von Messechef Dornscheidt mit dem Minister für Handel und Industrie, Amr Nassar, und dessen Stab besonders deutlich. (Bild: Messe Düsseldorf)

Die politisch Verantwortlichen in Ägypten setzen auf durchdachte und tragfähige Messekonzepte, um Investoren in das Land am Nil zu locken und Märkte entsprechend zu entwickeln. Dabei verfolgt das Land den Anspruch, als Tor zur afrikanischen Welt eine Schlüsselrolle in der Region MEA zu spielen und hat dafür den Weg bereits mit zahlreichen Freihandelsabkommen geebnet. Daher beschloss der Beirat Individualbesucher wie auch staatlich geförderte Besuchergruppen in ganz Afrika zu adressieren – darunter beispielweise auch solche in Staaten, die es sich unter dem COMESA-Abkommen zum Ziel gesetzt haben, in Ländern des östlichen und südlichen Afrikas Handelsschranken abzubauen. Ein Mitglied des pacprocess MEA-Gremiums ist in dem Bündnis Funktionsträger.

Umfangreiches Rahmenprogramm geplant

Teil des Messe-Rahmenprogramms sollen ein Konferenzteil unter dem schon von anderen interpack alliance-Messen bekannten Label „innovationparc“ sowie das Thema Save Food sein. Darüber hinaus wurde auch das Vorhaben thematisiert, den ersten World Packaging Organisation (WPO)-Award für Studenten aus arabischen Ländern zu etablieren. Ganz allgemein wird der Themenkomplex Recycling und Umwelttechnologie eine Rolle spielen.

Hervorragende Rahmenbedingungen

Die Abnehmerbranchen Nahrungsmittel und Getränke sowie Pharma gelten derzeit als besonders dynamisch in Ägypten und auch die Verpackungsbranche selbst kann mit deutlichen Wachstumsraten in den vergangenen Jahren aufwarten. Das sind beste Voraussetzungen für die Pacprocess MEA, die Verpackungs- und verwandte Prozesstechnologie für die Zielgruppen Nahrungsmittel, Getränke, Pharma, Kosmetik, Süß- und Backwaren, Konsum- sowie Industriegüter zeigt – jeweils auf gesamter Breite der Wertschöpfungskette. Hinzu kommen Anbieter von Packmitteln, Packstoffen und der entsprechenden Produktionstechnologie. Besonders günstig ist auch die Parallelität zur FoodAfrica, eine bereits etablierte Messe, deren Angebot neben allen Arten von Nahrungsmitteln auch Süß-und Backwaren thematisiert.

Über die Firma
Messe Düsseldorf GmbH
Düsseldorf
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!