Packmittel

AR Packaging präsentiert Konzept für MAP-Trays aus gepresstem Karton

Die Kartonschalen werden zusammen mit einem passenden Deckelmaterial geliefert, das einen sicheren Verschluss und eine an die Bedürfnisse des verpackten Produkts angepasste Barriere bietet. (Bild: AR Packaging)

Die steigende Nachfrage nach nachhaltigen Verpackungen hat zu einer intensiven Entwicklung von gasdichten Trays auf Kartonbasis geführt. Die jetzt vorgestellte Lösung basiert auf bewährten Technologien und Materialien von CC Pack und Flextrus, beide mit Sitz in Schweden.

"Wir haben viel in die Entwicklung dieser neuen revolutionären Verpackungslösung investiert. Die Form des Trays ist optimiert, um dichte Verpackungen zu gewährleisten, was eine Haltbarkeit von mindestens 18 Tagen gewährleistet", sagt Åke Larsson, MD bei CC Pack. "Damit decken wir den Bedarf an einer breiten Palette von gekühlten Lebensmitteln wie Frischfleisch und Huhn, verarbeitetes Fleisch, Käse und Fertiggerichte usw.".

Die Kartonschalen werden zusammen mit einem passenden Deckelmaterial geliefert, das einen sicheren Verschluss und eine an die Bedürfnisse des verpackten Produkts angepasste Barriere bietet.

Das neue Konzept der gasdichten Kartonschalen von AR Packaging ist nicht nur eine nachhaltigere Alternative zu Kunststoffschalen mit einem hohem Anteil an erneuerbaren Materialien. Es unterstützt auch das Product Branding durch seine attraktive Optik und Haptik von Papier. Die Lösung sei kosteneffizient, so der Hersteller, und es laufen bereits Tests bei mehreren großen Produzenten von gekühlten Lebensmitteln in Europa.

 

Über die Firma
AR Packaging Group AB
Lund
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!