Anzeige
Digitalisierung

Heidelberg implementiert Web-to-Pack-Plattform in China

Anzeige
Weltpremiere von Heidelberg auf der Print China: Mit cloudbasierter Web-to-Pack Plattform boxuni einfach, schnell, preiswert zur individuellen Verpackung.
(Bild: Heidelberger Druckmaschinen)

Die Boxuni genannte Plattform verbindet Verpackungsdesigner, Druckeinkäufer und -Produzenten und führt die umfassende Software- und technische Kompetenz von Heidelberg mit der starken Präsenz von Xianjunlong in der chinesischen Verpackungsindustrie zusammen. In seiner Position als erster Boxuni-Produktionspartner hat Xianjulong zudem eine vollständig integrierte Web-to-Pack-Produktionstrecke von der cloudbasierten Onlineplattform über den Druck mit einer Heidelberg Primefire 106 bis zur Weiterverarbeitung implementiert. Heidelberg präsentiert die Onlineplattform auf ihrem Messestand im Rahmen der Druckfachmesse Printchina, die vom 9. bis 13. April in Guangdong stattfindet.

Plattform für Drucker, Designer und Endkunden

Für Boxuni bringt Heidelberg sein Software-Know-how rund um Prinect sowie seine umfangreichen Erfahrungen im Drucken von hochwertigen Faltschachteln ein und führt so die Interessen von Verpackungsdesignern, Endkunden und Verpackungsdruckern auf einer Plattform zusammen. Designer können online aktuell – und mit steigender Tendenz – auf circa 12.000 hinterlegte Faltschachteldesigns zugreifen, aus denen sie unkompliziert eine für ihre Ansprüche designte Verpackung gestalten können. Verpackungseinkäufer wiederum können designte Verpackungen online bestellen – bei Bedarf individualisiert und auch in kleinsten Auflagen –, die Xianjunlong dann vollautomatisch produziert und versendet. Den Druck der online designten und bestellten Verpackungen erledigt im ersten Schritt eine Heidelberg Primefire 106, die gleichzeitig das erste in China installierte industrielle Digitaldrucksystem im B1-Format ist. Die Weiterverarbeitung der gedruckten Faltschachteln übernimmt ein digitales Lackier- und Folienprägesystem sowie eine Stanze des Heidelberg Partners Masterwork. Damit verfügt Xianjunlong über eine komplette Produktionskette für den digitalen Verpackungsdruck.

Chinesischer Verpackungsproduzent Xianjunlong Colour Printing und Heidelberg implementieren Web-to-Pack Plattform in China und sind damit Vorreiter beim Auf-bau eines digitalen Ökosystems für die chinesische Printmedien-Industrie.
(Bild: Heidelberger Druckmaschinen)

Heidelberg Vorreiter bei digitalem Ökosystem

Heidelberg ist damit zugleich Vorreiter beim Aufbau eines digitalen Ökosystems für den Verpackungsmarkt in der chinesischen Printmedien-Industrie. In einem nächsten Schritt sollen Druckereien die Möglichkeit erhalten, sich mit ihren Produkten und Dienstleistungen in diese Plattform einzuklinken. Damit wird in China erstmals flächendeckend die Möglichkeit geschaffen, standardisiert und hochautomatisiert Faltschachteln über eine cloudbasierte Plattform zu produzieren.

„Wir investieren erstmals in Zusammenarbeit mit einem Kunden in ein neues Geschäftsmodell, das zu weiterem Wachstum im Verpackungsmarkt führen wird. Wir beabsichtigen, durch den Aufbau eines digitalen Ökosystems Mehrwerte für die unterschiedlichen Branchenteilnehmer zu generieren. Zugleich unterstreicht Xianjunlong mit der Investition in eine Heidelberg Primefire 106 die Bedeutung unseres industriellen Digitaldrucksystems für die Realisierung neuer datengetriebener Geschäftsmodelle“, erklärt Prof Dr. Ulrich Hermann, Vorstandsmitglied und Chief Digital Officer bei Heidelberg.

Herr Zhuang, Mitglied der Geschäftsführung bei Xianjunlong Colour Printing, fügt hinzu: „Wir erwarten über die Web-to-Pack Plattform Boxuni den Verpackungsmarkt in China zu revolutionieren. Künftig werden sowohl Designer, Drucksacheneinkäufer und Drucker von einem hochautomatisierten und standardisierten Ablauf profitieren; Korrekturzyklen und Abstimmungsprozesse werden langfristig hinfällig werden. Mit diesem digitalen Geschäftsmodell werden wir die Heidelberg Primefire mit Volumen wirtschaftlich auslasten.“

„Der chinesische Markt für die Faltschachtelproduktion ist mit einem Volumen von über 30 Milliarden Euro und einem jährlichen Wachstum von rund fünf Prozent der größte weltweit“, so Stephan Plenz, Vorstand Heidelberg Digital Technology. „Gerade in China beobachten wir eine steigende Nachfrage nach kleinen Auflagen und immer individuelleren und sehr hochwertigen Verpackungen – und daher wie geschaffen für die Heidelberg Primefire 106. Wir sehen dies als die nächste Stufe in einem Trend, der dem vielversprechenden Segment des digitalen Verpackungsdrucks weitere Wachstumsimpulse verleihen wird.“

Über die Firma
Heidelberger Druckmaschinen AG
Heidelberg
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!