Nachhaltigkeit

Sprout Spoon: Teebeutel und Löffel als nachhaltiges 2-in-1- Produkt

Der Sprout Spoon ist laut Anbieter umweltfreundlich und einfach zu personalisieren.
(Bild: Sprout)

Der Löffel soll laut Sprout, ein dänisches Start-up, nicht nur für den „Drink-to-go“- Markt und somit Hotels, Fluggesellschaften, Tankstellen und Restaurants relevant sein, sondern stellt auch ein ideales Werbegeschenk dar, da der Löffel mit Logo und persönlicher Botschaft personalisiert werden kann.

Im Vorfeld des Verbots von Plastikgeschirr

Der Gründer und Vorsitzende von Sprout, Michael Stausholm, über den Löffel: „Der Sprout Spoon ist die Lösung für eine der großen Herausforderungen, vor denen die Welt heute steht. Insbesondere der Drink-to-go-Markt muss sein Abfallproblem überdenken. Allein in den USA werden täglich 100 Millionen Plastiklöffel oder Plastikrührstäbchen verwendet und weggeworfen. Ihre Zersetzung kann bis zu 1.000 Jahre dauern. Die Europäische Union hat deshalb beschlossen, Kunststoffgeschirr und -besteck bis 2020 zu verbieten. Aber auch die Werbeartikelindustrie muss auf mehr Nachhaltigkeit setzen. Charakteristisch für sie sind noch immer billige Wegwerfartikel wie Plastikkugelschreiber und andere Dinge, die wenig Nutzen haben und bald im Müll landen. Wir wollen die Branche herausfordern und eine durchdachte Alternative bieten.“

Fünf Jahre, 700 Lieferanten und 5.000 E-Mails

Der Sprout Spoon wurde unter dem Namen Greenspoon von dem deutschen Unternehmer und Investor Jochen Gabler erfunden. Er stand in Kontakt mit rund 700 potentiellen Lieferanten, um die richtige Kombination an Materialien für den Löffel zu finden und die richtige Mischung von lebensmittelechten Komponenten zu identifizieren. Denn der Löffel musste biologisch abbaubar, faltbar, personalisierbar und gleichzeitig kochendem Wasser ohne aufzuweichen standhalten. Im vergangenen Jahr stellte Jochen Gabler seine Erfindung in der Premierenstaffel einer TV-Erfindershow einem länderübergreifenden Publikum vor und erhielt daraufhin mehr als 1.700 Anfragen von interessierten Unternehmen, sein Umsatz wuchs um über 1.000 Prozent innerhalb weniger Monate. Er wandte sich daraufhin an Michael Stausholm, der von dem Löffel und der Tatsache, dass hunderte von Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz den Löffel bereits gekauft hatten, begeistert war. Nach der Übernahme der Firma, Patente und Schutzrechte freut sich Michael Stausholm darauf, den Löffel in weiteren Märkten anzubieten. Jochen Gabler wird nach dem erfolgreichen Exit eine Schlüsselrolle im Sprout-Team einnehmen.

Das 2-in-1-Produkt besteht aus einem faltbaren, zu 100 Prozent biologisch abbaubaren Löffel mit integriertem Qualitätstee.
(Bild: Sprout)

Der Sprout Spoon in Kürze

Der Sprout Spoon ist ein umweltfreundliches und patentiertes 2-in-1-Produkt, einfach zu personalisieren und als Werbegeschenk zu verwenden. Es besteht aus einem faltbaren, zu 100 Prozent biologisch abbaubaren Löffel mit integriertem Qualitätstee. Er ist Teebeutel und Löffel in einem, ohne jegliche Kunststoffe, Metallklammern oder anderen schädlichen Materialien. Es gibt den Sprout Spoon mit drei verschiedene Teevarianten, er kann aber auch mit Kakao, Suppe oder Kaffee hergestellt werden. Das Grundmaterial des Löffels ist eine umweltfreundliche Frischfaser ohne jegliche Kunststoffbeschichtung, welche ausreichend Stabilität in heißem Wasser ermöglicht. Der Sprout Spoon ist ab sofort personalisiert für Unternehmen erhältlich und wird im Verlauf des Jahres auch privaten Verbrauchern via Amazon angeboten.

Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!