Anzeige
Stanzformen

Marbach wächst in Amerika

Anzeige
Seit März 2019 steht am Marbach-Standort Charlotte eine Laseranlage des Typs MLAS Compact-2.
(Bild: Marbach)

Um seine Kunden noch besser bedienen zu können, hat Marbach America nun in eine Laseranlage der neuesten Generation investiert. Im März 2019 wurde eine Laseranlage des Typs MLAS Compact-2 installiert. Fernando Pires, COO bei Marbach America, erklärt: „Wir sind sehr froh, nun einen MLAS Compact-2 in unserer Fertigung zu haben. Die Installation lief schnell und unkompliziert ab. Unsere neue Laseranlage ist bereits im Einsatz. Sie überzeugt durch ihre hohe Geschwindigkeit und eine sehr gute Schnittqualität. Auch in punkto Benutzerfreundlichkeit sind wir sehr zufrieden. Die kompakte Bauweise sorgt dafür, dass der Platzbedarf sehr gering ist. So können wir unsere Produktionsfläche optimal ausnutzen.“

Der MLAS Compact-2 ist mit neuester Technologie in der Laserstrahlführung ausgestattet. Dies liefert höchste Schneidpräzision beim Laserschneiden von Holz und Stahl. Die SLAB Laserquelle bringt 2.500 Watt. Durch eine integrierte Fernwartung wird die Produktionssicherheit und die Maschinenverfügbarkeit der MLAS Compact-2 ermöglicht. Pires weiter: „Der Einsatz neuester Technologien ist Teil der kontinuierlichen Weiterentwicklung von Marbach America. Damit steigern wir nicht nur unsere Performance, sondern auch die Performance unserer Kunden. Der MLAS Compact-2 ist die neueste Spitzentechnologie bei Marbach America, die unsere Marktführerschaft unterstreicht."

Aufgrund des großen Erfolges des US-Standortes in Charlotte startet Marbach im Sommer mit einem weiteren Standort in den USA: In Michigan City eröffnet Marbach einen Produktionsstandort, von dem aus die Verpackungsindustrie im Großraum Chicago mit Werkzeugen in Marbach-Qualität beliefert wird. Auch dort will das Unternehmen ein MLAS Compact-2 installieren.

Über die Firma
Marbach Werkzeugbau GmbH
Heilbronn
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!