Home News News Schütz Australia eröffnet Werk in Brisbane

IBC-Markt

Schütz Australia eröffnet Werk in Brisbane

Die lokale Fertigung im Werk Birsbane umfasst die IBC-Produktlinien MX und SX sowie die Aufbereitung des G2 110-l-Fasses für den agrarchemischen Einsatz.
Die lokale Fertigung im Werk Birsbane umfasst die IBC-Produktlinien MX und SX sowie die Aufbereitung des G2 110-l-Fasses für den agrarchemischen Einsatz.

(Bild: Schütz)

Nachdem bereits im Januar 2019 die IBC-Rekonditionierung in Betrieb ging, startet nun die Produktion neuer Schütz Ecobulk. Die lokale Fertigung umfasst die IBC-Produktlinien MX und SX sowie die Aufbereitung des G2 110-l-Fasses für den agrarchemischen Einsatz. Als neuer Fertigungshub des Unternehmens an der Ostküste versorgt das Werk damit künftig Kunden in Queensland und New South Wales mit nachhaltigen Verpackungen und Services und bietet eine erhöhte Liefersicherheit und Flexibilität.

Neben der Produktion befinden sich Verwaltung und Vertrieb ebenfalls direkt auf dem Betriebsgelände. Der neue Standort liegt strategisch günstig zu den bedeutenden Industrieregionen Brisbane und der City of Gold Coast. Die Grenze zwischen Queensland und New South Wales ist rund 50 km entfernt. Diese Lage bietet eine ideale Infrastruktur mit Anschluss an den nationalen Straßen- und Schienenverkehr. Für den Transport über den Seeweg ist der Hafen von Brisbane in nur 40 Minuten zu erreichen. Das neue Produktionswerk bedeutet damit laut Unternehmen eine wesentliche Optimierung für die Supply Chain seiner zahlreichen Kunden in der Region – sowohl in ökonomischer als auch in ökologischer Hinsicht: Kürzere Transportwege für die Lieferung neuer IBCs und die Abholung entleerter Container sorgen für Zeitersparnis, geringere Kosten und reduzierte CO2-Emissionen.

Über die Firma
Schütz GmbH & Co. KG aA
Selters
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!