Behälter

Der SLT Kanister ist ein Leichtgewicht

Es war eine knifflige Aufgabe, der sich die Techniker des Unternehmens stellten. Sie lautete: Wie kann es gelingen, die Kanister in Materialeinsatz und Gewicht abzuspecken, ohne dass dabei die Stabilität verloren geht. Die Antwort folgte in Form von drei Worten: Stabil – Leicht – Tangential, kurz SLT. Kombiniert mit Stapelnoppen gelang damit ein Meilenstein in der Produktentwicklung des Unternehmens.

Die Techniker, die diesen Erfolg verbuchen können, setzten auf eine neuartige Konstruktion. Sie stellten Technik und Funktion in den Vordergrund. Damit gelang ihnen eine Materialeinsparung um 100 g bis 200 g pro Kanister in allen sechs Größen. Die Kanister sind mit nur 700 g nicht schwerer als ein saftiges Dry-Aged-Porterhouse-Steak. Dank der Verwendung von hochwertigem Polyethylen können auch Stoffe mit hoher Gefahr transportiert werden. Die Überprüfung auf Dichtheit sowie die Vorgaben für den Transport wurden alle erfüllt. Der Kanister bekommt mit der X-Zulassung eine sehr hohe UN Gefahrengut-Zulassung.

Auch optisch kann sich der Kanister sehen lassen. Formschöne Rundungen und Farben wie Blau und Natur lassen das Behältnis ansprechend aussehen. Zusammen mit den ebenfalls optimierten Anti-Elefantenfüßen kommt der Kanister chic daher. Ein Tipp: Eine Kennzeichnung, zum Beispiel in Form eines gravierten Firmen-Logos, kann bereits während der Produktion erfolgen.

Das Hightech-Familienunternehmen aus Vorarlberg hat sich auf Kunststofftechnik spezialisiert. Die Gewichtsreduktion, auch Lightweighting genannt, erfolgte sowohl aus ökonomischen Gründen als auch aus ökologischen. Schon die kleinste Verringerung der Plastikmenge kann die Umweltbelastung deutlich reduzieren. Das bedeutet nicht nur eine effizientere Nutzung von wertvollen Ressourcen, sondern auch einen geringeren CO2-Ausstoß je Kanister. Insgesamt gelang es der Verpackungsindustrie durch neue Ideen und innovative Lösungen das Verpackungsgewicht in den letzten zehn Jahren um 28 Prozent zu senken.

Der neue Kanister ist außerdem stapelbar und platzsparend. Die rechteckigen Stapelnocken oben am Kanister funktionieren beinahe wie eine Steckverbindung. Besonders ist der auf den am stirnseitigen Kanisterrand platzierten Verschluss. Selbst in schräger Position kann der Kanister vollständig entleert werden. Das Recycling kann im regulären Kunststoffmüll erfolgen.

 

Technische Details

  • Gewicht 700 g
  • aus Polyethylen
  • UN Gefahrengut-Zulassung X
Über die Firma
Fries Kunststofftechnik GmbH
Sulz
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!