Rückblick

Unser Bestes

Auf Basis von Perborat (Per) und Silikat (sil), die dem Produkt den Namen „Persil“ gaben, entstand der Klassiker. Die Neuheit war, dass Perborat Sauerstoff abgab, der bleichend (weiß machend) wirkte, während Silikat den Sauerstoffsprudel steuerte. Henkel war von dem neuen Waschmittel, das die Arbeit der Hausfrau wesentlich erleichterte und die aufwendige Rasenbleiche ersetzte, überzeugt. Die Firma investierte von Anfang an in informative Zeitungsreklame sowie in Email- und Pappwerbeschilder.

Originelle Slogans wie: „Wäsche, wasche dich selbst“ (1912), „Das beste Persil, das es je gab“ (1953) oder „Unser Bestes“ (1970) unterstützen die Erfolgsstory des Klassikers bis heute. 1959 wurde Persil den Bedürfnissen und Anforderungen im modernen Haushalt – hauptsächlich Waschmaschinen – angepasst. Gleichzeitig änderte sich auch das Verpackungsdesign. Ab 1987 gab es „Persil flüssig“, sieben Jahre später „Megaperls“ und ab 1998 vorportionierte, gepresste Pulvertabs.

Ein Meilenstein in der Entwicklung von Henkel waren ab 2013 Zweikammerpackungen – „Duo-Caps“ genannt – in wasserlösliche Folie eingesiegelte, verschiedenfarbige Waschsubstanzen, erst als flüssig + flüssig und später unter dem Namen „Power-Mix-Caps“ auch als pulverförmig + flüssig Kombinationen, die direkt in die Waschtrommel gegeben werden.

Über die Firma
Henkel AG & Co. KGaA
Düsseldorf
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!