Automatisieren

Virtueller Mitarbeiter „Kyana“ erhöht Verfügbarkeit in der Kennzeichnung

Zur Fachpack 2018, der Europäischen Fachmesse für Verpackungen, Prozesse und Technik in Nürnberg, stellte Koenig & Bauer mit „Kyana“ erstmals die eigene Umsetzung einer künstlichen Intelligenz (KI) vor. Für die Messeanwendung wurde die eigene KI mit dem Tintenstrahldrucker Alpha-Jet aus dem Kennzeichnungsportfolio kombiniert und als Augmented-Reality-Anwendung mit einer modernen VR-Brille präsentiert. Virtual Reality (VR) bezeichnet die Darstellung und gleichzeitige Wahrnehmung der Wirklichkeit und einer computergenerierten, interaktiven virtuellen Umgebung in Echtzeit. Damit konnten die vielfachen Einsatzmöglichkeiten dem Messebesucher greifbar dargestellt werden. Sie ermöglicht eine präzise Informationsvermittlung ohne Sprachbarriere. Die virtuelle Nutzung könnte im Produktionsalltag auch über ein Tablet erfolgen. Vorrangiges Ziel der Messepräsentation war, mit möglichst vielen Kunden von Koenig & Bauer in Kontakt zu treten, um den bisherigen Entwicklungsstand der KI mit den Marktanforderungen abzugleichen.

Produzierende Betriebe stehen am Produktionsstandort Deutschland vor grundlegenden Veränderung der Rahmenbedingungen. Der Arbeitskräftemangel, kürzere Produktlebenszyklen, Ressourcen-schonender Umgang und digitale Lösungen beeinflussen bestehende Geschäftsmodelle und verschieben die vorhandenen Strukturen und Marktanteile. Um sich in einer Hochlohnregion behaupten zu können, wird Industrie 4.0 und damit die Integration neuer Technologien und Prozesse zunehmend zu einem Schlüsselthema im globalen Wettbewerb.

Produzierende Unternehmen müssen flexibel reagieren

In der Industrie 4.0 reagieren Produkte und Produktionen flexibel auf Nachfrage. Das betrifft das Produktportfolio im Hinblick auf den zunehmenden Anteil Aktionsware am POI und auch schnelle Reaktion auf Einflüsse per Gesetz oder Verordnung. Als Beispiel angeführt seien hier die Diskussionen über die Einführung einer Ampelkennzeichnung bei Lebensmitteln, die seit Februar dieses Jahres in Kraft getretene EU-Richtlinie zur Fälschungssicherung verschreibungspflichtiger Medikamente oder die Rückverfolgbarkeitspflicht der Automobilzulieferer. Das betrifft aber auch Einflüsse vom Arbeitsmarkt und solche, die in der eigenen Arbeitsorganisation begründet liegen. Der gesundheitlichen Belastung von Mitarbeitern, die immer die gleiche Arbeit mit einseitiger Belastung verrichten, treten viele Unternehmen inzwischen mit systematischem Arbeitsplatzwechsel, sogenannter „Job Rotation“, entgegen. Nachteil davon ist der nachweisliche Rückgang der Effizienz und Produktivität durch den ständigen Wechsel und der dadurch fehlenden Routine.

Virtueller Mitarbeiter an der Produktionslinie

Koenig & Bauer Coding ist im Konzernverbund der Experte für industrielle Kennzeichnung. Mit der Präsentation einer Kombination des Tintenstrahldruckers Alpha-Jet und Kyana stellt der Kennzeichnungsexperte mit fast 50 Jahren Erfahrung als erstes Unternehmen in der Branche eine künstliche Intelligenz der Öffentlichkeit vor. Konkrete Kundenanforderungen bilden den Kernpunkt der weiteren Entwicklung. Ziel der Neuentwicklung ist die 100-prozentige Verfügbarkeit der Kennzeichnungssysteme in einem global vernetzten Produktionsumfeld.

Mit Kyana stellt Koenig & Bauer Coding einen virtuellen „Koenig & Bauer Mitarbeiter“ an die Produktionslinie, der vor Ort unterstützt. Kyana sammelt Informationen, verwaltet und reagiert auf Daten, die aus unterschiedlichsten Quellen zur Verfügung gestellt werden. Aus Ereignissen, die in Korrelation zueinander stehen, lernt sie und optimiert Prozesse. „Short runs“, kleine Losgrößen und Aktionsartikel sollen schneller und einfacher im Bereich der Produktkennzeichnung umgestellt werden. Wird die Produktionslinie auf ein anderes Produkt umgestellt, muss der Mitarbeiter die Einstellungen der Konfiguration und Drucktexte nicht mehr manuell vornehmen. Der virtuelle Mitarbeiter stellt automatisch sämtliche Parameter auf das neue Produkt um und kennzeichnet bereits die erste Verpackung korrekt. Fehlerhafte Einstellung und Rüstzeiten entfallen.

Mittels Sensoren und Algorithmen übernimmt er eigenständig die Steuerung und Überwachung der Kennzeichnung. Er zeigt Optimierungspotenzial an, zum Beispiel die Produktionslinie könnte ohne Druckbildbeeinträchtigung schneller laufen, oder wenn Drucktinte nachgefüllt werden muss. Selbständig berechnet er, wieviel Verbrauchsmittel für die Ausführung dieses Druckjobs erforderlich sind. Ist er an das ERP-System angebunden, gleicht er mit dem Lagerbestand ab und bietet an, im Webshop benötigtes Material zu bestellen. Das optimiert die Lagerhaltung und senkt die Kosten.

Vorausschauende Serviceintervalle

Zur Sicherung der Produktionsverfügbarkeit werden die eingesetzten Produktionsanlagen zum großen Teil präventiv gewartet. Im Privaten kennen wir das vom regelmäßigen Inspektionstermin für unser Auto. Damit Ausfallzeiten an Produktionsanlagen planbar sind, werden die Wartungen präventiv durchgeführt. Verschleißteile werden nach einer vorgegebenen Zeit getauscht, ungeachtet des tatsächlichen Grads der Beanspruchung. Kyana überwacht und bewertet vorausschauend die echte Abnutzung der Verschleißteile. Ist eine Wartung nötig, erfolgt die proaktive Meldung, bevor eine Störung auftritt. Predictive Maintenance erhöht die Qualität und verlängert die Lebenszeit der Anlagen. Unnötiger Austausch von Verschleißteilen wird reduziert.

Moderne Serviceunterstützung

Neben den Vorteilen, die Koenig & Bauer als der richtige Partner für den Verpackungsdruck und die Weiterverarbeitung mit einem umfassenden Portfolio an Kennzeichnungsgeräten, Druckmaschinen und Stanzen bietet, sind Lösungen mit Mehrwert sowie die Betreuung nach dem Kauf wichtige Themen.

Mit Visual Customer Support nutzen viele Kunden schon heute ein modernes Tool, das die Kommunikation mit der Koenig-&-Bauer-Hotline deutlich erleichtert: per Smartphone oder Tablet werden Bewegtbilder übermittelt, um Prozesse und Abläufe zu zeigen. Der Hotline-Mitarbeiter erhält einen schnellen und umfassenden Überblick der Situation und kann so korrekte Funktionskontrollen oder Einstellungen durchführen. Die moderne Serviceunterstützung spart Zeit und Geld.

Über den Autor
Autorenbild
Sandra Wagner, Bereichsleiterin Vertrieb & Marketing, Koenig & Bauer Coding GmbH

Über die Firma
Koenig & Bauer Coding GmbH
Veitshöchheim
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!