Transportsicherung

RS-Systems hat Transportsicherung für Rollbehälter entwickelt

RS-Systems hat eine umweltfreundliche Transportsicherung für Rollbehälter entwickelt. Statt viel Geld in die nur einmal verwendbare Stretchfolie zu investieren, können Handelsunternehmen, insbesondere der Food-Einzelhandel, mit der Roll-Safe-Ladungssicherung für Rollbehälter auf eine wirtschaftlichere und nachhaltigere Lösung umstellen. Namhafte Handelsunternehmen wie Transgourmet, Naturkost Erfurt, SPAR in Österreich oder die schweizerische Manor setzen bereits auf die umweltfreundlichen und hoch belastbaren Strukturkammerplatten als Transportsicherung. Pro Jahr reduzieren Unternehmen mit der patentierten Lösung ihre Ausgaben um bis zu 2.000 Euro pro Lkw. Zudem verringert sich der zeitliche Aufwand um circa 40 Minuten pro Ladevorgang, was einer Jahresersparnis von 150 Arbeitsstunden pro Lkw entspricht.

Täglich werden hunderttausende Tonnen von Lebensmitteln zu den Verbrauchermärkten transportiert. Hier setzt die patentierte Lösung des inhabergeführten Unternehmens aus dem österreichischen Schärding an – und zwar mit einem denkbar einfachen System: statt Meter um Meter Folie um einen Rollbehälter zu wickeln, besteht Roll-Safe aus zwei hoch belastbaren Strukturkammerplatten, die mithilfe spezieller Spannbänder am Rollwagen flexibel montiert werden. Wenn Ware entnommen wird, werden die Platten platzsparend an den Seitenwänden des Behälters fixiert. Im Gegensatz zur herkömmlichen Folie als Transportsicherung kann der Behälter nach der Kommissionierung so einfach wieder verschlossen werden, egal ob Ware auf dem Behälter verbleibt oder dieser bis zum nächsten Transport leer steht. Zudem haben Lebensmittelhändler die Möglichkeit, Kartentaschen an den Platten anzubringen, welche die Kommissionierung um ein Vielfaches erleichtert. Der Kunde spart mit der Transportsicherung nicht nur erheblich an Kosten, er schont auch die Umwelt, da die Platten Jahre lang benutzt werden können, ohne verschlissen zu werden. Manor reduzierte mithilfe von Roll-Safe ihre Kosten beispielsweise um umgerechnet fast 80.000 Euro pro Jahr, weil sie komplett auf Folie verzichtete. Hinzu kamen die wegfallenden Anschaffungs- und Wartungskosten der Wickelmaschine.

Und noch einen Vorteil hat die Transportsicherung: Aufgrund der verschweißten Kanten und der glatten Oberfläche lässt sich Roll-Safe leicht reinigen. Mit der entsprechenden Farbe beziehungsweise einem Firmenlogo versehen, lassen sich Corporate Identity und ein sauberes Bild nach außen vermitteln. Auch eine Nutzung der Platten als Werbefläche für Partnerunternehmen ist denkbar.

Um den individuellen Kundenwünschen gerecht zu werden, hat das Unternehmen zwei Varianten der Transportsicherung entwickelt. Bei der Variante „Roll-Safe flexible" wird die Platte mithilfe von vier Haken an den Vertikalstreben des Roll-Containers eingehakt. Dadurch lässt sich das System schnell abnehmen und ebenso rasch wieder festmachen. Die Variante „Roll-Safe fixed" wird mit einem Scharnierband fest am Container befestigt und ist somit ein fester Bestandteil des Roll-Containers.

 

Technische Details

  • wiederverwendbare hoch belastbare Strukturkammerplatten
  • Kartentaschen
  • leicht zu reinigen

 

Über die Firma
RS-Systems GmbH
Schärding
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!