Anzeige
Kosmetikverpackung

Wrap-around-Kartonpacker verpackt Hautcreme von Unilever

Anzeige
Eine der größten Herausforderungen war die Versiegelung der niedrigwandigen Trays. Hinzu kam, dass die runden Hautpflegeprodukte den erforderlichen Gegendruck für einen perfekten Versiegelungsvorgang nicht von selbst bereitstellen.
(Bild: Gebo Cermex)

Das Projekt stellte Gebo Cermex vor eine besondere Herausforderung: Die Hautcremedosen von Unilever sind rund und liefern nicht den erforderlichen Gegendruck für die übliche perfekte Versiegelung. Ein Pro­blem, das durch die Verwendung von Trays mit niedrigen Wänden noch verstärkt wird. Hier war eine besondere Vorgehensweise gefragt. Dank spezifischer Anpassungen und Verbesserungen sowie einer engen Partnerschaft zwischen den Teams von Unilever Dubai und Gebo Cermex wurde dieses Hindernis erfolgreich überwunden, und die neue End-of-line-Lösung deckt nun alle Spezifikationen von Unilever ab.

Eine maßgeschneiderte Lösung meistert die

Herausforderungen der Primär- und Sekundärverpackung
Gebo Cermex hat vor Kurzem zwei umfassende End-of-line-Projekte für Formflaschen aus Kunststoff in der Unilever-Produktionsstätte in Dubai realisiert. Der Global Player auf dem Konsumgütermarkt kombiniert in dieser großen Anlage modernste Technologien mit modularem Design, um mit schnelleren, kürzeren und sehr reaktiven Produktionslinien die Markteinführungszeiten zu reduzieren. Für die Erfüllung dieser anspruchsvollen Anforderungen war das gesamte Kompetenzspektrum von Gebo Cermex, von der Produktgruppierung mit Robotereinsatz bis zur Schrumpffolienverpackung und Palettierung, gefordert und leistete einen wichtigen Beitrag zum Aufbau einer erfolgreichen Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen.

Zeitgleich zu den beiden Roboteranlagen wurde in der Produktionsstätte in Dubai eine dritte „traditionellere“ Verpackungslinie mit Kartonpackern und Schrumpffoliensystemen für Premium-Hautcremedosen installiert. Diese Anlage, eine der hier betriebenen 17 Kartonpacker und Schrumpffoliensysteme, ist mit einer der Top-Maschinen von Gebo Cermex ausgestattet: dem Wrap-around-Kartonpacker WB46.

Zeitgleich zu den beiden Roboteranlagen wurde in der Produktionsstätte in Dubai eine dritte „traditionellere“ Verpackungslinie mit Kartonpackern und Schrumpffoliensystemen für Premium-Hautcremedosen installiert.
(Bild: Gebo Cermx)

Für die Endverpackung werden die Hautcremedosen gruppiert und in Trays platziert, bevor das gesamte Gebinde mit Schrumpffolie umwickelt wird. Für den Transport werden diese Schrumpfpacks gestapelt und in Umkartons geladen.

Eine der größten Herausforderungen bei diesem Projekt war die Versiegelung der niedrigwandigen Trays. Hinzu kam, dass die runden Hautpflegeprodukte den erforderlichen Gegendruck für einen perfekten Versiegelungsvorgang nicht von selbst bereitstellen.

Didier Saussereau, Produktmanager bei Gebo Cermex, erläutert: „Sie können sich vorstellen, wie sich diese Herausforderungen bei Geschwindigkeiten bis zu 25 Trays pro Minute noch verschärfen. Die Versiegelungsstation wurde daher mit spezifischen Anpassungen und Pressplatten ausgestattet, um eine hervorragend qua­drierte Versiegelung der Trays zu garantieren und die Dosen während des gesamten Prozesses zu schützen.“

Die Lösung war ein Erfolg: Der WB46-Packer lieferte seinen gewohnt reibungslosen und schonenden Betrieb zur Sicherstellung einer Verpackung in Spitzenqualität und gleichzeitig wurden die Unilever-Spezifikationen für die Endverpackung vollständig erfüllt.

Ein gutes Beispiel für Gebo Cermex‘ anerkannte Fähigkeit, die modernen eigenen Lösungen an den Bedarf der Kunden anzupassen. Didier Saussereau betont: „Die Fähigkeit, Maschinen kundenspezifisch anzupassen, ist eine der besonderen Stärken von Gebo Cermex. Unser pragmatischer FuE-Prozess gestattet uns in Kombination mit einem 360-Grad-Ansatz für Endverpackungsprojekte, so mit den Herstellern zusammenzuarbeiten, dass wir alle ihre spezifischen Herausforderungen meistern. Das verstehen wir unter ‚Performance through Understanding‘.“

Äußerst flexibel, ergonomisch und hygienisch

Die dominante Marktposition, die der Wrap-around-Packer WB46 mittlerweile erreicht hat, ist ein weiterer Beweis für Gebo Cermex‘ bewährtes Know-how im Mechanisierungsprozess von Wrap-around-Zuschnitten: Das Unternehmen deckt alle Marktsegmente und alle Arten von Primärverpackungen für jede Technologie und jede Geschwindigkeit ab.

Der WB46-Packer im Unilever-Werk in Dubai illustriert perfekt, wie das Dilemma zwischen hoher Flexibilität und dem Bedarf nach noch kürzeren Produktionsläufen gelöst werden kann. Dank automatischer Einstellungen, digitaler Zähler und Tasten zum Ver- und Entriegeln, die eigens für ultraschnelle Umstellungen eingerichtet wurden, ist das keine Herausforderung mehr.

Für eine einfachere Bedienung und Wartung wurde der WB46 ganz auf den Bediener ausgerichtet. Das Zuschnittmagazin in einer Höhe von 850 mm vereinfacht das Beladen, und die breiten Schutztüren ermöglichen eine gute Übersicht. Außerdem wurde bei der Konzeption der Lösung besonders viel Wert auf die Ergonomie gelegt; die Zugänglichkeit für Bediener und Wartungspersonal wurde deutlich verbessert.
Hygiene war ein weiterer Schwerpunkt bei der Entwicklung des WB46: Die Maschine hat weniger horizontale Flächen, die Staub und Flüssigkeit zurückhalten könnten, und die thermoplastischen Antriebsriemen wurden von der FDA zugelassen und reduzieren zudem die Wartungskosten.

Für die Endverpackung werden die Hautcremedosen gruppiert und in Trays platziert, bevor das gesamte Gebinde mit Schrumpffolie umwickelt wird.
(Bild: Gebo Cermex)

Perfekt für aktuelle Anforderungen und bereit für den künftigen Bedarf

Jean-Philippe Beduneau, strategischer Key Account Director für Unilever bei Gebo Cermex, betont gerne, dass der Erfolg des WB46 im Unilever-Werk in Dubai der Philosophie des Unternehmens entspricht und ein logischer Schritt auf dem Weg zur Entwicklung der Fabrik der Zukunft ist: „Mit Kunden wie Unilever richten wir uns eindeutig auf Industrie 4.0 aus, und der WB46 ist hierfür ein Bezugspunkt. Er wird mit einem bedienerfreundlichen PC mit Multi-Touch-Screen für die Tablet-Navigation geliefert, ist mit einer RFID-Anmeldung, mit Benutzer- und Datenmanagement, mit Alarmbericht- und Statistikfunktionen ausgestattet und verfügt über eine Remote-Verbindung sowie Standardbetriebsverfahren in einer One-Point-Lesson-Datenbank. Außerdem können wir Robotermodule für die Produktgruppierung und das Laden in den WB46-Packer integrieren, was die Messlatte bezüglich Produktschutz und Flexibilität noch höher ansetzt. Und das sind nur ein paar Beispiele der zahlreichen Merkmale, die dazu beitragen, die Bedienung und Wartung zu beschleunigen, zu vereinfachen und zu verbessern.“ Da die Minimierung der Betriebsausgaben für die Hersteller in der Regel ein zentraler Faktor ist, hat Gebo Cermex den WB46 auch um eine neue Automatisierungsplattform mit elektronischer Synchronisation erweitert, die „die Gesamtbetriebskosten deutlich kürzt, weil sie eine Reduzierung des Stromverbrauchs um 30 Prozent garantiert”, so Jean-Philippe Beduneau.

Für Sie entscheidend

Über Gebo Cermex


Gebo Cermex arbeitet mit dem Partner Sidel als Teil der Sidel Group zusammen. Die Gruppe zählt zu den führenden Anbietern von Produktionsmaschinen und Serviceleistungen für die Verpackung von Getränken, Lebensmitteln und Haushalts- und Körperpflegeprodukten in PET, Dosen, Glas und andere Materialien. Mit mehr als 37.000 installierten Maschinen in über 190 Ländern verfügt die Gruppe über fast 170 Jahre Erfahrung.

Über die Firma
GEBO Cermex
Reichstedt
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!