Messe

Pro Sweets Cologne: 88 Prozent der Ausstellungsfläche bereits ausgebucht

Zahlreiche starke Marken stehen auf der Anmeldeliste der kommenden ProSweets Cologne. Naturgemäß bildet die Prozess- und Verpackungstechnologie den größten Bereich.
(Bild: Koeln Messe)

Dieses Commitment unterstreicht die zentrale Bedeutung der Pro Sweets Cologne als die Zulieferermesse der Snack- und Süßwarenindustrie. Sie bildet den gesamten Bedarf rund um die Themen Herstellung, Verpackung und Ingredients ab – von vielfältigen Zutatenvarianten über innovative Verpackungsmaschinen und -materialien bis hin zu optimierten Produktionstechnologien.

Den Grundstein für das sehr gute Frühbucherergebnis legte die Pro Sweets Cologne 2020 bereits mit der Vorveranstaltung: Durch eine klare Themenfokussierung mit mehr inhaltlicher Tiefe und zukunftsgerichteten Ausrichtung (u.a. Industrie 4.0, intelligente Verpackungen) überzeugte sie Besucher wie Aussteller gleichermaßen. Dies bestätigt auch Lars Kistenmacher, CEO, Kaufmännischer Direktor der Fuji Packaging GmbH: „Die Pro Sweets Cologne in Kombination mit der ISM ist eine tolle Messe mit hervorragenden Kontaktmöglichkeiten im Bereich Süßwaren und Snacks. Wir freuen uns jetzt schon wieder auf das nächste Jahr.“

Zahlreiche starke Marken stehen auf der Anmeldeliste der kommenden Pro Sweets Cologne. Naturgemäß bildet die Prozess- und Verpackungstechnologie den größten Bereich. Zu den bisherigen Anmeldung gehören: Andreas Kopp, Baumgartner Schokoladen, Belgian Sweets Design, Capol, Coppenrath Feingebäck, Döhler, Dumoulin, ESBE Plastic, Fuji Packaging, GNT Group, Hacos, Knobel Maschinenbau, Kremers Verpackungsmaschinen, Krüger & Salecker, Lareka Confectionery Equipment, LCM Schokoladenmaschinen, Live-Tech, Maschinenfabrik Seydelmann, Memak Plastik, Norevo, Paradise Fruits, Prewa Verpackungsmaschinen, Prodinger Verpackung, Raytec, Rinsch Schokohandling, Sopp Industrie, VEMAG Maschinenbau sowie Wolf Spezialmaschinen.

Als neue Aussteller und Wiederkehrer sind unter anderem Mesotronic, Paul Craemer und Prewa aus Deutschland, TLM Packaging aus Italien, und Chocolate World aus Belgien zu nennen. Zu den größten Gruppenbeteiligungen zählen momentan Italien, China sowie die Türkei.

Top-Themen: Smart Factory, alternative Zutaten und nachhaltige Verpackungen

Ob Rohstoffe und Zutaten, Verpackungen und Verpackungsmaterialien, Verpackungsmaschinen oder Ideen und Technologien für die Produktion von Süßwaren und Snacks: Das Angebot ist facettenreich. Auch weitere wichtige Bereiche wie Lebensmittel-Sicherheit und -Qualität, Automatisierung, Logistik und Transport, Kälte- und Klimatechnik oder Entsorgung bzw. Recycling finden hier ihren Platz. Darüber hinaus spielen Themen wie smarte und flexible Anlagen, die sich durch schnelle Umrüstungsmöglichkeiten auf veränderte Rezepturen und Anforderungen anpassen lassen und eine automatisierte Reinigung und Wartung ermöglichen, eine wichtige Rolle. Individualisierte Formen und nachhaltige Verpackungen sind ebenfalls in der Süßwaren- und Snackindustrie von großer Bedeutung. Auch hierzu wird die Pro Sweets Cologne Lösungen präsentieren. Hinzu kommen Themen wie Natürlichkeit, Zuckerreduzierung sowie pflanzenbasierte Alternativen zu Milchprodukten, die unter anderem von Döhler vorgestellt werden. Ein fachspezifisches Eventprogramm sowie Sonderschauen zu den genannten Themen runden das Angebot der Messe ab.

Die Pro Sweets Cologne findet wie in den Jahren zuvor wieder zeitgleich mit der ISM, der weltweit größten und wichtigsten Messe für Süßwaren und Snacks, statt. Mit rund 1.700 internationalen Anbietern aus mehr als 70 Ländern bietet diese Messe einen einzigartigen Überblick über die weltweiten Produktneuheiten und den Zugang zu über 38.000 Fachbesuchern aus rund 150 Ländern.

Im Zusammenspiel mit der ISM bildet die Pro Sweets Cologne die gesamte Wertschöpfungskette der Süßwaren- und Snackproduktion und des –vertriebs zu einem Termin an einem Ort ab – eine weltweit einzigartige Konstellation. Ein besonderes Highlight: Die ISM feiert 2020 ihr 50. Jubiläum und wird zu diesem Anlass unter anderem eine historische Sonderschau sowie neue Themen zu den Herausforderungen der Zukunft mit der Pro Sweets Cologne präsentieren.

Als ideelle Träger unterstützen die Pro Sweets Cologne der Bundesverband der Deutschen Süßwaren-Industrie e.V. (BDSI), Sweets Global Network e.V. (SG), die DLG e.V. und die Zentralfachschule der Deutschen Süßwarenwirtschaft (ZDS).

 

 

Über die Firma
Koelnmesse GmbH
Köln
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!