Anzeige
Kreislaufwirtschaft

DS Smith geht Partnerschaft mit Ellen MacArthur Foundation ein

Anzeige
Die Zusammenarbeit zwischen DS Smith und der Ellen MacArthur Foundation soll unter anderem die Kreislaufwirtschaft des Unternehmens beschleunigen.
(Bild: John Nguyen/PA Wire)

Die Zusammenarbeit zwischen DS Smith und der Ellen MacArthur Foundation soll ebenfalls die Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens stärken. Neun langfristige Nachhaltigkeitsziele untermauern dieses Programm. Diese umfassen unter anderem die Herstellung 100 Prozent wiederverwertbarer oder recycelbarer Verpackungen bis 2025.

Die Partnerschaft soll die Innovation des Geschäftsmodells von DS Smith unterstützen, um Verpackungsdesign-Projekte bezüglich der Kreislaufwirtschaft zu berücksichtigen und Entsorgungssysteme in städtischen Gebieten zu verbessern. Diese Pilotprojekte bauen auf den kürzlich erfolgten Anstrengungen des Unternehmens auf, Wegwerfartikel, wie beispielsweise Kaffeebecher, zu recyceln und den Faseranteil in seinen Wellpappverpackungen radikal zu reduzieren.

Davon abgesehen, stellt DS Smith mehr als 1 Mio. GBP aus seiner Charitable Foundation für Initiativen bezüglich Nachhaltigkeit oder Bildung zur Verfügung. Dieses Programm kurbelt innerhalb der globalen Präsenz von DS Smith lokale Projekte an und unterstützt innovative neue Programme, die für die jeweiligen Gemeinden, in denen DS Smith tätig ist, einen wirklichen Unterschied machen werden.

Partnerschaft für mehr Nachhaltigkeit

Miles Roberts, CEO von DS Smith, erklärt: „Unser Geschäftsmodell konzentriert sich auf die Kreislaufwirtschaft, diese Partnerschaft ist demnach extrem wichtig, um unsere Produkte und Serviceleistungen weiterzuentwickeln. Unsere Angestellten sind auf die Anstrengungen, die wir in ihren Gemeinden unternehmen, und unseren starken Fokus auf Nachhaltigkeit sehr stolz. Ich bin dennoch davon überzeugt, dass wir noch einen Schritt weitergehen können und die Insights, die wir dank der Partnerschaft mit der Ellen MacArthur Foundation erhalten können, werden außerordentlich wertvoll sein. Im Gegenzug können unsere Innovationen das Ziel der Stiftung unterstützen, innerhalb der Kreislaufwirtschaft ein höheres unternehmerisches Engagement zu erreichen. Ich freue mich ebenfalls, dass wir nun mit Hilfe der DS Smith Charitable Foundation wichtige Projekte, die auf Nachhaltigkeit und Bildung ausgerichtet sind, in lokalen Gemeinden proaktiv unterstützen.“

Ellen MacArthur, Gründerin der Ellen MacArthur Foundation, kommentiert: „Wir sind sehr froh, DS Smith als Global Partner der Ellen MacArthur Foundation begrüßen zu dürfen. Das Unternehmen hat seit jeher auf Innovation in seinen Lieferketten gesetzt. Darauf aufbauend wird sich unsere Partnerschaft darauf konzentrieren Chancen zu identifizieren, um Materialien, Geschäftsmodelle und problematische Abfallströme neu zu definieren und auf diese Weise Lösungen zu kreieren, die den Prinzipien der Kreislaufwirtschaft entsprechen. Durch das Anwenden von Innovation und Kreativität sowie einen ganzheitlichen Ansatz, bietet sich uns eine große Chance, unsere Wirtschaft neu zu gestalten, damit sie langfristig funktioniert. Ich freue mich darauf, herauszufinden, was unsere Partnerschaft bewirken wird, um diese Veränderung zu beschleunigen.“

Zielsetzung: jährlich 5 Mio. t Material recyceln

Als Europas größter Wellpapp- und Papier-Recycler ist DS Smith in 17 Ländern Europas tätig, um jährlich mehr als 5 Mio. t recycelbarer Materialien zu bewältigen und sicherzustellen, dass sie im System nicht verlorengehen. Das Unternehmen nimmt ebenfalls an neuen Versuchen teil, um eine Lösung dafür zu finden, wie das Vereinigte Königreich die wachsende Anzahl von E-Commerce-Verpackungen und schwer recycelbaren Produkten (beispielsweise Kaffeebecher) sammelt und verarbeitet.

Über die Firma
DS Smith Packaging Deutschland Stiftung & Co. KG
Fulda
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!