Wettbewerb

Smurfit Kappa verkündet die Gewinner der Better Planet Packaging Design Challenge

Die Gewinner der Better Planet Packaging Design Challenge.
(Bild: Smurfit Kappa)

Die erste Challenge bestand darin, eine Alternative zur Stretchfolie zu entwickeln, die zur Verbesserung der Stabilität während Transport und Lagerung um Paletten gewickelt wird. Der Gewinner dieser Challenge ist Eric Haas, ein freiberuflicher Produkt- und Verpackungsdesigner aus Deutschland. Eric hatte sich eine intelligente, netzähnliche Struktur aus Papier einfallen lassen, mit der man Palettenladungen in verschiedenen Formen und Größen absichern kann. Zusätzliche Vorteile dieser Lösung sind ihre Flexibilität und die Möglichkeit, das Netz wiederzuverwenden, anstatt es wie Stretchfolie direkt nach der Nutzung zu entsorgen.  

Eric kommentiert sein preisgekröntes Design so: „Mich reizte an der Challenge vor allem der Aspekt der Nachhaltigkeit. Meine Idee entstand in einem iterativen Innovationsprozess. Ich habe mich riesig gefreut, als ich hörte, dass ich damit den ersten Preis gewonnen habe.“ 

Im Rahmen der zweiten Challenge sollte eine rein papierbasierte Paketlösung mit Wärmeschutz für Pralinen entwickelt werden, die im Vertriebsbereich des eCommerce verwendet werden kann. Diese Challenge konnte Kerstin Fischbacher, Studentin der Akademie der bildenden Künste Wien, für sich entscheiden. Die Österreicherin stellte eine innovative Wärmedämmung vor: Ihr Produkt besteht aus Papierzellstoff und wird ähnlich wie EPS (expandiertes Polystyrol) hergestellt. Überhaupt ist ihr Produkt in Bezug auf seine Wärmedämmeigenschaften absolut mit EPS vergleichbar, jedoch kann es über das bestehende Papier-Recyclingsystem vollständig recycelt werden und ist zudem biologisch abbaubar. 

Und so äußert sich Kerstin über ihren Sieg: „Das alles ist sehr aufregend für mich! Zum ersten Mal werde ich darin bestätigt, dass sich die ganze Arbeit und Forschung in meiner Freizeit lohnt und etwas bewirken kann.“ 

Eric und Kerstin sind die Gewinner von jeweils 8.000 Euro Siegerprämie. Smurfit Kappa stellte die Gewinnerbeiträge bei seinem Better Planet Packaging Innovation Event in den Niederlanden vor. An dieser Veranstaltung nahmen über 350 Kunden teil, um gemeinsam die Zukunft von nachhaltigen Verpackungslösungen zu erforschen. 

Arco Berkenbosch, VP of Innovation and Development, sagt hierzu: „Die Reaktionen auf unseren Wettbewerb waren überwältigend. Sowohl firmeninterne Mitarbeiter als auch Externe stellten ihr Talent und ihre Kreativität unter Beweis.“„Die Ideen von Eric und Kerstin überzeugten uns aufgrund ihrer Vielseitigkeit und ihrer Innovation. Wir wollen mit beiden Innovatoren zusammenarbeiten, um ihre prämierten Ideen weiter zu entwickeln. Schon jetzt freuen wir uns darauf, den nächsten Schritt zu gehen und die beiden Lösungen in unser Better Planet Packaging Produktportfolio aufzunehmen.“ 

In diesem Zusammenhang hat Smurfit Kappa zwei Projektteams zusammengestellt, die das gesamte Potenzial der beiden Gewinnerlösungen ausloten sollen. Die Better Planet Packaging Initiative bildet das Herzstück der Kerngeschäftsstrategie von Smurfit Kappa.

Über Smurfit Kappa

Smurfit Kappa gehört zu den führenden Produzenten von papierbasierten Verpackungen auf der Welt. Das Unternehmen beschäftigt rund 46.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an ca. 370 Produktionsstätten in 35 Ländern. 2017 beliefen sich die Umsätze auf 8,6 Milliarden Euro. Smurfit Kappa ist  aktiv in 22 Ländern in Europa und in 13 in Amerika.

 

 

 

 

 

Über die Firma
Smurfit Kappa GmbH
Hamburg
Newsletter

Das Neueste der
ema direkt in Ihren Posteingang!