Home News News Iranische Delegation lernt Roteg Palettierroboter kennen

Roboter

Iranische Delegation lernt Roteg Palettierroboter kennen

Dr. Thomas Graefenstein (Mitte, links neben Logo) und Jannis Graefenstein (Mitte, rechts neben Logo) empfingen die iranische Delegation und präsentierten Roteg.
Dr. Thomas Graefenstein (Mitte, links neben Logo) und Jannis Graefenstein (Mitte, rechts neben Logo) empfingen die iranische Delegation und präsentierten Roteg.
(Bild: Roteg)

Vertreter 13 iranischer Unternehmen haben die Roteg Anfang Juli besucht, um Kontakte zum deutschen Markt zu knüpfen und das Unternehme kennenzulernen. Veranstaltet wurde die Zusammenkunft von den Carl Duisberg Centren, mit denen Roteg bereits vielfach zusammengearbeitet hat.
Zu Beginn des Programms stellte Projektmanager Jannis Graefenstein das Dortmunder Unternehmen vor. In diesem Rahmen wurde vor allem die besondere Technik der Robotertechniken erläutert und anhand vieler Beispielanlagen veranschaulicht: Typische Lösungen, komplexe wie auch einfache Anlagen sowie Greifsysteme für Säcke, Kartons, Eimer und andere Packstücke waren Teil der Präsentation. Außerdem ging es um die Abläufe bei Roteg und die mittlerweile auch wachsende  internationale Ausrichtung.

Im Anschluss führte Roteg-Vorstand Dr. Thomas Graefenstein die iranische Delegation durch die Konstruktionsabteilung und die Fertigungshallen des Unternehmens. Besonders interessiert waren die Besucher an Konstruktions- und Fertigungsabläufen der verschiedenen Komponenten wie etwa der fördertechnischen Systeme für Paletten und Packstücke. Schon seit Jahren werden im Hause Roteg alle Konstruktionsabläufe vom ersten bis zum letzten Schritt in 3D Systemen durchgeführt. Auch der Greiferbau, der für jeden Roboter die wichtigste Komponente darstellt, stieß auf großes Interesse bei der Besuchergruppe.

Insgesamt fand ein reger Austausch von Ideen und Erfahrungen statt. So wurden auch weitere Kontakte zum iranischen Markt geknüpft. Zudem konnte die Kooperation mit den Carl Duisberg Centren weiter vertieft werden, was zur Förderung des kulturellen Austauschs im Industriebereich beitragen soll.

placeholder

Praxistagung: Roboter in der Verpackungsindustrie

Roboter kommen mittlerweile in faktisch jedem Bereich des Verpackungsprozesses zum Einsatz. Und das gilt schon lange nicht mehr nur für Hochlohnländer in Europa, die ihre Wettbewerbsfähigkeit durch erhöhte Automatisierung sichern wollen, sondern auch für Emerging Markets wie Indien und China, die aufgrund einer schwer planbarer Personalfluktuation auf Roboter in der Produktion angewiesen sind.

Zusammen mit den Kollegen des Automatisierungstitels IEE veranstaltet neue verpackung darum am 30. Oktober 2019 in München die Praxistagung „Roboter in der Verpackungsindustrie“. Die Veranstaltung gibt einen Überblick zum bereits technisch Möglichen in Form von Best-Practices sowie einen Ausblick in die (nicht allzu ferne) Zukunft. Begleitet beziehungsweise ergänzt wird die Veranstaltung durch eine kleine Fachausstellung.

Weitere Informationen, natürlich inklusive der Möglichkeit zur Anmeldung, finden Sie unter www.verpackungsroboter.com

Über die Firma
roTeg AG
Dortmund
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!