Anzeige
Track & Trace

Neue Anforderungen an die Lebensmittelproduktion

Anzeige

SIG, ein führender System- und Lösungsanbieter für aseptische Verpackungen, kann mit neuen digitalen Technologien und einzigartigen Track-and-Trace-Lösungen eine 100-prozentige Konnektivität und Rückverfolgbarkeit jeder einzelnen Verpackung bieten. Mit entsprechender Rückverfolgbarkeit können Hersteller tiefere Einblicke in und höchstmögliche Kontrolle über ihre gesamte Lieferkette gewinnen – von der Rohstoffquelle bis zum Verkaufsregal. Mit dem Vormarsch von Industry 4.0 gehört eine umfassende Datenerfassung und Vernetzung in allen Prozessen der Produktion und Logistik zu den größten Megatrends unserer Zeit. Die Erfassung und Nutzung von Prozessdaten durch integrierte Systeme und intelligente Auswertungssoftware eröffnet vielfältige Möglichkeiten. So können beispielsweise Qualitätskontrolle, Produktionseffizienz und das Rückrufmanagement deutlich verbessert werden, wenn Track-and-Trace-Systeme zum Einsatz kommen.

Warum Transparenz so wichtig ist

In den letzten Jahren sind die Lieferketten, insbesondere in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, komplexer und vielschichtiger geworden. Dies ist zu einem großen Teil auf die Globalisierung und den zunehmenden grenzüberschreitenden Warenverkehr zwischen Herstellern und Zwischenhändlern zurückzuführen. Da sich Aufgrund dieser Entwicklung die Kontrolle und Rückverfolgbarkeit innerhalb der Wertschöpfungskette erschwert hat, entstanden teils Unsicherheit und eine Reihe großer Herausforderungen, wie etwa Risiken in Bezug auf Lebensmittelsicherheit, hohe Verschwendung und erhöhte Produktionskosten.

Als Reaktion auf diese Entwicklung hat SIG die Connected-Pack-Plattform entwickelt, eine End-to-end-Traceability-Lösung, die 100-prozentige Konnektivität und Rückverfolgbarkeit jeder einzelnen Verpackung ermöglichen soll. Die Plattform sammelt detaillierte Echtzeitdaten über die gesamte Lieferkette, angefangen bei den Rohstoffen auf der Farm oder auf dem Feld, über die Verarbeitung, Abfüllung, Qualitätskontrolle und Logistik. Die gesammelten Daten werden in einer Datenbank gespeichert und mit jeder einzelnen Verpackung verknüpft. Zusätzlich zu dieser internen Rückverfolgbarkeit verbindet die Lösung jede Packung mit ihrem endgültigen Verkaufspunkt – so ist auch eine externe Rückverfolgbarkeit und eine vollständige Produkttransparenz auf dem Markt gewährleistet. Stellt ein Unternehmen also beispielsweise einen erheblichen Qualitätsmangel in einer Zutat fest, die in einer bestimmten Produktionscharge verwendet wurde, kann er in Echtzeit alle in dieser Charge hergestellten Verpackungen rückverfolgen und somit einen schnellen und effizienten Produktrückruf veranlassen.

 

Fälschern das Handwerk legen

Connected-Pack-Lösungen wie die lückenlose Rückverfolgbarkeit können Marken und Herstellern auch helfen, ihre Produkte vor Fälschungen zu schützen. Die einzigartige Serialisierung jeder SIG-Verpackung dient als eindeutiger Indikator, um Verbrauchern die Authentizität des Produkts zu garantieren. Die digitale Technologie zur Rückverfolgbarkeit ermöglicht es Verbrauchern zudem, über ihr Smartphone auf detaillierte Produktinformationen zuzugreifen und so die Produkt­reise auf sehr einfache und bequeme Weise erklärt zu bekommen.

Über Connected Pack

Prozessoptimierung

SIG Connected Pack ermöglicht eine präzise Rückverfolgbarkeit jedes einzelnen Produktes über alle Prozesse hinweg. Hierzu wird ein integriertes System verwendet, das Daten während des gesamten Produktlebensweges sammelt, sie in einer umfassenden Datenbank speichert und jeden Datensatz einem individuellen QR-Code auf jeder Verpackung zuordnet. So entsteht ein „Connected Pack“.

Die lückenlose Rückverfolgbarkeit wurde entwickelt, um Verbrauchern Daten zur Produktqualität leicht zugänglich zu machen und ihr Vertrauen in die Produktqualität zu stärken. Da das System jedoch Daten in allen Phasen des Produktlebensweges sammelt, ergeben sich noch viele weitere Vorteile – so lässt sich die gesamte Lieferkette optimieren. Das einzelne Produkt ist auf dem Markt viel leichter zu finden, sodass beispielsweise auch Rückruf­aktionen wesentlich einfacher und kostengünstiger umzusetzen sind, da Produktchargen schnell identifiziert und lokalisiert werden können.

 

So funktioniert es

Die End-to-end-Rückverfolgbarkeitslösung von SIG ist ein integriertes System, das eine Vielzahl von Technologien umfasst. Dazu gehören Sensoren, Scanner, mechanische Eingaben, Drucktechnologien und eine Software­anwendung mit einfach zu bedienender Oberfläche. Sie greifen alle ineinander und wirken zusammen. Und da die Plattform offen ist, ermöglicht sie auch die Integration von Geräten von Drittanbietern, was den Prozess für weitere Dateneingabepunkte öffnet.

Alle Informationen von der Rohstoff- und Laboranalyse über die Verarbeitung bis hin zur Logistik werden in einer Datenbank gespeichert. Jeder Datensatz kann durch individuelle QR-Codes auf jeder einzelnen Produktverpackung zugeordnet werden. Während Verbraucher mithilfe eines QR-Code-Lesers als App auf dem Smartphone auf Informationen zugreifen können, können die Hersteller das leistungsstarke Business-Intelligence-Tool Power BI von SIG nutzen. Es bietet Anwendern verständliche Analyseberichte, zuverlässige Leistungskennzahlen, eine kontinuierliche Analyse der Verlaufsdaten und eine Vielzahl von Korrelationsanalysen.

Über den Autor
Autorenbild
Ayed Katrangi

Senior Product Manager Digital Marketing bei SIG

Über die Firma
SIG Combibloc GmbH
Linnich
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!