Roboter

Wie sieht eigentlich ein Cobot für Verpackungsprozesse aus?

Die Cobots kommen – auf der Praxistagung am 30. Oktober 2019 lernen Sie spannende Konzepte kennen.

(Bild: Viktoriya Sukhanova – Adobe Stock)

Bei Cobots geht es – aufgrund der Tatsache, dass Mensch und Maschine sich einen Arbeitsbereich teilen sollen – vor allem um Sicherheit. In der Verpackungsindustrie geht es in aller Regel vor allem um Geschwindigkeit. Wie lässt sich dieser (scheinbare) Widerspruch auflösen?

Dieser Frage widmen sich gerade gleich mehrere Anbieter von Roboterlösungen. Und ganz vorne dabei natürlich der Pionier in Sachen Roboter für die Verpackungsindustrie: die Gerhard Schubert GmbH. Erste Prototypen gibt es bereits in Crailsheim, sehen durften sie aber bisher nur wenige. Denn das dortige Team um Volker Haaf hat sich ein ganz besonderes Konzept ausgedacht, mit dem Betreiber künftig ihren menschlichen Mitarbeitern helfende Roboterhände zur Seite stellen können. Alles noch streng geheim – bis zum 30. Oktober 2019.

Volker Haaf stellt das Schubert-Konzept für Cobots im Verpackungsbereich vor.

(Bild: Gerhard Schubert)

Denn dann findet die Praxistagung „Roboter in der Verpackungsindustrie“ statt. Hier spricht Volker Haaf über den Stand der Dinge. Und wie sein Unternehmen einmal mehr die Verpackungsindustrie mit innovativer Technologie voranbringen möchte.

Lernen Sie darüber hinaus, wie sich Roboter auch in Brownfield-Anlagen gewinnbringend integrieren lassen, was Sie in Sachen Connectivity beachten müssen und wie die moderne Technik Betreibern die wirtschaftliche Produktion in Losgröße 1 ermöglicht.

Das vollständige Programm sowie alle weiteren Informationen zu Veranstaltung finden Sie unter www.verpackungsroboter.com

Über die Firma
Hüthig GmbH
Heidelberg
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!