Personalie

Epple Druckfarben trauert um Rudolf Epple

Rudolf Epple (1925-2019) übernahm 1952 die Leitung der heutigen Epple Druckfarben AG und schied 2015 aus dem Aufsichtsrat aus.
(Bild: Epple Druckfarben AG)

Rudolf Epple wurde am 08.11.1925 als Sohn des Fabrikanten Carl Epple und seiner Ehefrau Hadwig Epple in Radebeul bei Dresden geboren. Während seiner Schulzeit erlebte Rudolf Epple dort die Arbeit in der Farbenfabrik des Vaters hautnah mit. Die Flucht nach dem Krieg endete in Mittelberg im Allgäu. Er half seinem Vater bei der beginnenden Farbenfabrikation im Raum Bobingen vor den Toren Augsburgs, studierte Chemie sowohl in Köln als auch in Bonn und übernahm nach dem Tod seines Vaters Carl Epple 1952, gemeinsam mit seiner Schwester Karla Berz, geb. Epple, die Führung des Druckfarbenherstellers Epple. Der Umzug an den heutigen Unternehmensstandort Neusäß erfolgte 1956. Seine Schwester Karla war Rudolf Epple auch nach dem frühen Tod der Ehefrau, als junger Witwer mit zwei Kleinkindern, eine große Stütze.

Der Chemiker Rudolf Epple brachte hohe Arbeitsdisziplin und Entwicklungsdrang ebenso in sein berufliches Handeln ein wie eine ausgeprägte Menschlichkeit. Damit erwarb sich Rudolf Epple die Hochachtung und den Respekt seiner Mitarbeiter sowie Partner in Geschäft und Gesellschaft. In seine Zeit der technischen Verantwortung fällt 1993 die wichtige Entwicklung und Markteinführung neuer mineralölfreier und damit umweltschonender Druckfarbengenerationen auf rein pflanzlicher Bindemittelbasis. Als Pionier im ökologischen Druck konnte sich Epple seither eine starke Marktposition erarbeiten, die bis heute Bestand hat. Seine Leidenschaft für die Druckfarbenherstellung und das Unternehmen seines Vaters war in der Fabrik in Neusäß stets spürbar. Im Jahr 2002 gab er die operative Führung ab und wechselte zusammen mit seiner Schwester in den Aufsichtsrat, aus dem er 2015 ausschied. Bis zu seinem Tod nahm er weiterhin mit großem Interesse an den Aufsichtsratssitzungen teil.

Themen, die Rudolf Epple enorm vorangetrieben hat, sind gegenwärtig bedeutender denn je zuvor: Das Portfolio an Ökofarben von Epple hat zuletzt enorm an Breite und Bedeutung gewonnen. Ein in den vergangenen Jahren erweitertes globales Netzwerk aus Niederlassungen und Vertriebspartnern versorgt die Druckereien schnell und weltweit mit Epple Druckfarben.

Die Unternehmerfamilie Epple ist heute operativ mit Dr. Carl Epple als Mitglied des Vorstands und Verantwortlicher für Innovation und Entwicklung in der Epple Druckfarben AG präsent. Zusammen mit seinem Vorstandskollegen Gunther Gerlach, verantwortlich für Vertrieb, Finanzen und Produktion, führt er die Epple Druckfarben AG im Sinne seines Vaters, begleitet von seinem Cousin Michael Berz als Vorsitzenden des Aufsichtsrats, fort.
Das aufrichtige Mitgefühl von Aufsichtsrat, Vorstand, Belegschaft und Betriebsrat gilt seiner Familie.

Über die Firma
Epple Druckfarben AG
Neusäß
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!