Roboter

Demaurex und Genesis Robotics and Motion Technologies kooperieren für nächste Generation von Pick & Place Delta-Robotern

Von links nach rechts: Chris Di Lello, CEO, Genesis Robotics; James Klassen, CTO, Genesis Robotics; Markus Kaufmann, CEO, Rotzinger Group; Frank Souyris, General Manager, Demaurex.
(Bild: Demaurex)

Die Vereinbarung wurde bei einer exklusiven Unterzeichnungszeremonie in der Zentrale von Demaurex in Lausanne unterschrieben und von beiden Unternehmen als Meilenstein in der Entwicklung der modernen Robotik begrüßt.

Demaurex konstruierte und industrialisierte den ursprünglichen Delta-Roboter 1988, basierend auf einem Patent von Prof. Reymond Clavel von der Ecole Polytechnique Federale de Lausanne (EPFL), wodurch erstmals visuell geleitete Hochgeschwindigkeits-Produkt-Pick & Place-Systeme auf dem Robotikmarkt eingeführt wurden. Die Kooperation von Demaurex und Genesis Robotics zur Entwicklung dieses Systems der neuesten Generation stellt einen entscheidenden Fortschritt im Bereich der parallelen Kinematik dar, da erstmals zwei starke Technologien miteinander kombiniert werden.

„Die Delta Robotic-Maschinen und -Systeme von Demaurex sind seit vielen Jahren Branchenführer, und mit der Integration der Live Drive Direct-Drive-Motoren werden wir diesen Rang auch zukünftig halten“, erklärt Frank Souyris, General Manager von Demaurex. „Die Live Drive-Technologie bietet eine neue Stufe der Einfachheit und Bedienerfreundlichkeit, wodurch teure, sperrige und unhygienische Getriebe nicht mehr nötig sind - und das bei einem weit kompakteren Format. Dies wird zur Reduzierung der Gesamtbetriebskosten führen und die Implementierung der Benutzerfreundlichkeit für unsere Kunden unterstützen.“

Der Live Drive Direct Drive-Motor von Genesis Robotics verbessert laut Hersteller die Performance, reduziert die Wartung und erhöht die Betriebszeit. Dieses Geschwindigkeits-, Drehmoment- und Präzisionsniveau war in einem solch kompakten Gerät in solch einer Einfachheit laut Unternehmen bisher nicht verfügbar.

Praxistagung: Roboter in der Verpackungsindustrie

Roboter kommen mittlerweile in faktisch jedem Bereich des Verpackungsprozesses zum Einsatz. Und das gilt schon lange nicht mehr nur für Hochlohnländer in Europa, die ihre Wettbewerbsfähigkeit durch erhöhte Automatisierung sichern wollen, sondern auch für Emerging Markets wie Indien und China, die aufgrund einer schwer planbarer Personalfluktuation auf Roboter in der Produktion angewiesen sind.

Zusammen mit den Kollegen des Automatisierungstitels IEE veranstaltet neue verpackung darum am 30. Oktober 2019 in München die Praxistagung „Roboter in der Verpackungsindustrie“. Die Veranstaltung gibt einen Überblick zum bereits technisch Möglichen in Form von Best-Practices sowie einen Ausblick in die (nicht allzu ferne) Zukunft. Begleitet beziehungsweise ergänzt wird die Veranstaltung durch eine kleine Fachausstellung.

Weitere Informationen, natürlich inklusive der Möglichkeit zur Anmeldung, finden Sie unter www.verpackungsroboter.com

Über die Firma
@-yet GmbH
Leichlingen
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!