Flexible Verpackung

Flexible Design for Recycling für flexible Verpackungen

(Bild: ppg)

Den Schwerpunkt bilden dabei die Neuentwicklungen rein polyolefiner Verpackungslösungen als Ersatz bisher bevorzugt eingesetzter Mischlaminate. Desweiteren werden Anhand von verschiedenen Anwendungen die Möglichkeiten des Einsatzes von Post-Consumer-Rezyklat (PCR) und nachwachsenden Rohstoffen vorgestellt. Im Kontext von Design for Recycling haben sich die Anforderungen an flexible Verpackungen stark verändert. Im Spannungsfeld zwischen Verpackungsgesetz und dem Druck der Öffentlichkeit liegt die Herausforderung darin, die Veränderungen für bereits etablierte Verpackungskonzepte umzusetzen. Entscheidend dabei ist, dass im Zuge der Materialumstellung die Funktionalität des Packmittels erhalten bleibt. Die Bewertung der Recyc­lingfähigkeit von Verpackungs­folien ist im Wesentlichen abhängig von den Kunststoffsorten, aus denen sie gefertigt wurden. Die Polyolefine Polyethylen (PE) und Polypropylen (PP) bilden dabei die rechtlich relevante Zielfraktion.

Aussteller für:

  • Schlauchbeutelfolien
  • Oberfolien
  • Wickler, Etiketten

Fachpack:

Halle 7, Stand 341

Über die Firma
ppg > holding GmbH
Oldenburg
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!