Unternehmen

Nachhaltigkeitsziele 2030 von Metsä Board: keine fossilen Brennstoffe mehr in Kartonwerken

Metsä Board Werk in Husum
(Bild: Metsä Board)

Darüber hinaus will Metsä Board den Wasserbrauch pro erzeugter Tonne um 30 % reduzieren und die Energieeffizienz bis 2030 gegenüber 2018 um mindestens 10 % steigern. Diese Punkte werden ebenfalls eine wichtige Rolle im Hinblick auf die Umsetzung des Ziels spielen, in Kartonwerken keine fossilen Brennstoffe mehr einzusetzen.

„Die neuen Ziele vermitteln unser Engagement zur Bekämpfung des Klimawandels im Sinne der Nachhaltigen Entwicklungsziele der UN. Das geht natürlich nicht ohne Investitionen. Unser kürzlich veröffentlichter Plan zur Modernisierung des Zellstoffwerks von Metsä Board in Husum ist ein wichtiger Schritt auf unserem Weg zu einer vollständigen Unabhängigkeit der Produktion von fossilen Brennstoffen“, erklärt Mika Joukio, CEO von Metsä Board.

Als Hauptrohstoff für die Kartonherstellung verwendet Metsä Board nachwachsendes und zu 100 % rückverfolgbares Holz aus nachhaltig bewirtschafteten nordeuropäischen Wäldern. Metsä Board hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 mindestens 90 % der gesamten Holzrohstoffe aus zertifizierten Quellen zu beziehen. Im Jahr 2018 belief sich der Anteil zertifizierter Holzrohstoffe innerhalb des Unternehmens auf 79 %.

 

Über die Firma
Metsä Board
Metsä
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!