Verpackung

Verpackungshersteller Stephan als Spezialist für CO2-neutrales Recycling von PE-Schaum

(Bild: Stephan Schaumstoffe)

Von diesen entfielen 1,63 Mio. Tonnen auf den Typ PE-LD (Polyethylen Light Density) mit stark verzweigten Polymerketten und einer daraus resultierenden relativ geringen Dichte. Dieser Kunststoff wird auch für die Herstellung von Polyethylen-Schaumstoffen verwendet, die in der Verpackungsindustrie unter anderem bei der Produktion von Polstern zum Einsatz kommen. Das Material zeichnet sich durch seine herausragende Stoßabsorption aus.

Diese Eigenschaft macht man sich beim Verpacken sensibler Güter wie beispielsweise medizinischer oder optischer Instrumente sowie von Geräten aus den Bereichen Steuer-, Mess- und Regeltechnik zu Nutze. Stephan Schaumstoffe suchten nach einer Möglichkeit, die Schaumstoffreste möglichst umweltschonend wiederzuverwerten. Die Lösung war, den Produktionsverschnitt zu sammeln und in einer firmeneigenen Anlage zu zerkleinern und zu granulieren, so dass daraus wieder PE-Schaumstoffe hergestellt werden kann. Auf der Fachpack stellt das Team des Unternehmens sowohl das Verfahren als auch Verpackungslösungen aus recyceltem PE-LD vor. 

  • Verpackungen aus PE-Schaum
  • PP-Stegplatten 
  • Einstofflösungen aus Wellpappe

Fachpack:

Halle 7, Stand 641

Über die Firma
Stephan Schaumstoffe GmbH
Florstadt
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!