Home Themen Flüssig Fälschungsschutz bei Arzneimittelpackungen

Track & Trace

Fälschungsschutz bei Arzneimittelpackungen

Mithilfe einer schlüsselfertigen FMD-Softwarelösung von Zetes kann Alliance Healthcare die Anforderungen der im Februar 2019 in Kraft getretenen EU-Fälschungsschutzrichtlinie für Arzneimittel erfüllen.
Mithilfe einer schlüsselfertigen FMD-Softwarelösung von Zetes kann Alliance Healthcare die Anforderungen der im Februar 2019 in Kraft getretenen EU-Fälschungsschutzrichtlinie für Arzneimittel erfüllen.
(Bild: Zetes/iStock 171271581)

Gemäß dieser Richtlinie müssen Großhändler und Logistikdienstleister in der Lage sein, Produkte sofort anhand der Daten des nationalen Hubs zur Arzneimittelüberprüfung (National Verification System, NMVS) zu verifizieren und gegebenenfalls zu dekommissionieren. „Wir benötigten eine schlüsselfertige Lösung, die sich nicht nur in unsere bestehenden Systeme integrieren ließ, sondern uns auch sofort die Erfüllung der Richtlinie ermöglichte“, beschrieb Joaquim Simoes, Director of Operations and Regional Managing Director bei Alliance Healthcare, die Situation damals. Durch die Kombination der Logistics-Execu­tion-Lösung Zetesmedea und der erweiterten Supply-Chain-Traceability-Software Zetesolympus ist der Pharmagroßhändler heute in der Lage, Eventtracking, Berichtwesen und Kommunikation mit den nationalen Hubs durchzuführen.

So funktioniert die Lösung

Durch die Integration mit verschiedenen internen Warehouse-Management-Systemen (WMS) verwaltet Zetesmedea die Standardabläufe für die Verifizierung und/oder Dekommissionierung von Produkten. Das Lagerpersonal bei Alliance Healthcare scannt Arzneimittel mit Handheld- oder Desktop-Terminals. Die Daten werden von der Software Zetesolympus erfasst und in Echtzeit verifiziert. Sowohl bei der Überprüfung als auch bei der Dekommissionierung eines Produkts werden die Daten automatisch anhand des National Medicines Verification System (NVMS) überprüft und gemäß den Vorschriften der FMD gespeichert. Ein weiterer Vorteil der Lösung besteht darin, dass der Pharmagroßhändler auch mit Systemen von Drittanbietern kommunizieren kann. Das fördert die reibungslose Zusammenarbeit und die Kommunikation in der Lieferkette. „Mit der FMD-Lösung von Zetes verschaffen wir uns volle Transparenz über den gesamten Weg des Produkts und beugen Richtlinienverstößen vor“, erklärte Joaquim Simoes abschließend.

Über die Firma
Zetes GmbH
Hamburg
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!