Packmittel

Stora Enso führt Kartontube für Kosmetikverpackungen ein

Der Tubenkörpter besteht aus barrierebeschichtetem, fettbeständigem Karton.
(Bild: Stora Enso)

Bei Kosmetikmarken, die etwas Gutes für unseren Planeten tun wollen, stehen die Bekämpfung des Klimawandels und Reduzierung der Umweltauswirkungen von Verpackungen ganz oben auf der Tagesordnung. Stora Enso will eine Führungsrolle übernehmen und unterstützt Kosmetikhersteller durch gemeinschaftliche Entwicklung klimafreundlicher, erneuerbarer und recycelbarer Verpackungslösungen beim Erreichen ihrer Nachhaltigkeitsziele.

Der Tubenkörper besteht aus barrierebeschichtetem, fettbeständigem Karton von Stora Enso und eignet dadurch für Primärverpackungen von Hautcremes. Bei Verwendung des Karton reduziert sich der Kunststoffgehalt im Tubenkörper gegenüber einer herkömmlichen Kunststofftube um 70 %. Stora Enso entwickelt außerdem auch Bioverbundmaterialien zur Substitution des bisher für die Verschlusskappe und Schulter der Tube verwendeten Kunststoffs.

„In der Kosmetikbranche lässt sich eine zunehmende Nachfrage nach neuen, innovativen Lösungen aus erneuerbaren Materialien beobachten“, berichtet Henna Paakkonen-Alvim, Vice President, Innovation bei Stora Ensos Division Consumer Board. „Diese Tube ist ein gutes Beispiel dafür, wie wir gemeinsam mit Kunden und deren Zulieferern Innovationen zur Entwicklung von Verpackungen für die Zukunft fördern. Die Kartontube ist für Kosmetikhersteller, die umweltbewusste Verbraucher ansprechen wollen, eine wettbewerbsfähige Alternative.“

Bei der Produktion der Tuben arbeitet Stora Enso mit der Fa. Aisa, einem der weltweit führenden Tubenmaschinenproduzenten, zusammen. Um eine reibungslose und effiziente Verarbeitung zu gewährleisten, wurden die Laufeigenschaften des Kartonmaterials auf Anlagen von Aisa getestet.

„Zusammen mit Stora Enso können wir als Change-Agents fungieren und dadurch Verpackungsinnovationen vorantreiben“, so Jacques Thomasset, R&D Director bei Aisa. „Mit Karton als neuer, erneuerbarer Materialoption für die Tubenherstellung, und modernsten Technologien wird Aisa auch in Zukunft den Anforderungen der globalen Verpackungsindustrie gerecht.“

Über Stora Enso

Als Teil der Biowirtschaft zählt Stora Enso zu den weltweit führenden Anbietern nachhaltiger Lösungen für die Bereiche Verpackung, Biomaterialien, Holzbau und Papier.  Stora Enso beschäftigt rund 26 000 Mitarbeiter/innen in mehr als 30 Ländern. Unsere Umsatzerlöse beliefen sich 2018 auf 10,5 Milliarden EUR.

Über Aisa Automation Industrielle SA

Aisa Machinery ist der führende Anbieter von Anlagen zur Herstellung von innovativen Laminat- und nahtlosen Tubenverpackungen. Aisas Mission ist es, innovative Technologien anzubieten, die den unterschiedlichsten Anforderungen von großen wie kleinen Unternehmen der globalen Verpackungsindustrie gerecht werden.

 

Über die Firma
Stora Enso OyJ
Helsinki
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!