Aktionstag

Mondi pflanzt 3.000 Bäume zum European Paper Bag Day

Mit der Beteiligung am European Paper Bag Day will Mondi helfen, das Bewusstsein für die Bedeutung nachhaltiger Forstwirtschaft zu schärfen.
(Bild: Mondi)

Ziel ist es, das Bewusstsein für die Bedeutung nachhaltig bewirtschafteter Wälder als zentrales Element der Wertschöpfungskette von Papiertragetaschen zu schärfen. Denn Wälder sind für Menschen, die Tierwelt und das Klima unverzichtbar. Sie sind wichtige Kohlenstoffsenken und speichern CO2, das in dem aus dem Holz gefertigten Papiertragetaschen verbleibt.

Markus Gärtner, CEO Mondi Corrugated Packaging, ist stolz darauf, an der Aufforstungsinitiative mitzuwirken: „Holz ist einer unserer wichtigsten Rohstoffe. Der Zugang zu nachhaltig und verantwortungsbewusst bewirtschafteten Quellen hat daher für unser Unternehmen große Bedeutung. Außerdem tragen wir mit der Verwendung von Tragetaschen aus Papier – als eine erneuerbare und zu 100 Prozent recycelbare Lösung – zur Bekämpfung der Umweltverschmutzung bei. Mit dieser Kampagne wollen wir mehr Menschen dazu motivieren, durch eine bewusste Verpackungswahl und das Verwenden, Wiederverwenden und Recyceln von Papiertragetaschen Verantwortung für unsere Umwelt zu übernehmen.“

Kennert Johansson, geschäftsführender Generalsekretär von CEPI Eurokraft, betont: „Mit dem European Paper Bag Day 2019 wollen wir das Bewusstsein für die Vorteile von Papiertragetaschen als nachhaltige Verpackungslösung steigern, die einen Beitrag zum Kampf gegen die Umweltverschmutzung leistet. Tragetaschen aus Papier werden aus Holz hergestellt, einem natürlichen, immer wieder nachwachsenden Rohstoff. Dank kontinuierlicher Wiederaufforstung wächst die Waldfläche in Europa seit 25 Jahren kontinuierlich. In dieser Zeit wurde die Waldfläche um 17,5 Millionen Hektar vergrößert. Das entspricht einer Fläche, die fast so groß ist wie Italien.“

Über die Firma
Mondi
Wien
Newsletter

Das Neueste der
ema direkt in Ihren Posteingang!