Verpackungsmaschine

Für die "etwas anderen" Produkte

(Bild: Espac)

Farbal beliefert vor allem die Logistikzentren für den Möbelversand. Ganze Möbel oder Möbelbausätze mit unterschiedlichen Abmessungen werden durcheinander in Schutzfolie verpackt. Viele Maschinen wurden an Hersteller von Isolationsmaterialien (Steinwolle, Styropor etc.) geliefert. Dabei kommen unterschiedliche Verpackungsmethoden zum Einsatz. Mit einem modularen Bausystem ist es möglich, die Maschinen an die jeweiligen Kundenanforderungen anzupassen. Auf der Anlage im Bild werden Rollen unterschiedlicher Länge und Durchmesser in eine PE-Schutzfolie verpackt. Die Seitenschweißbalken sind so angeordnet, dass eng verpackt werden kann.

Die Anlage ist in einer Linie inte­griert. Die Seitenschweißungen passen sich automatisch an die unterschiedlichen Rollendurchmesser an. Überlange Rollen werden seitlich in zwei Schritten abgeschweißt. Die Anlage produziert vollautomatisch in drei Schichten ohne Pause. Ein Folienwechsel darf maximal 60 Sekunden dauern. Mit dem seitlich angeordneten Folienlagerbock und der semiautomatischen Folien-Anschweißvorrichtung kann das garantiert werden. Mit den Maschinen sind Folienbreiten bis 3,5 m möglich.

  • modulares System
  • vollautomatische Produktion
Über die Firma
ESPAC Maschinenbau
Neuffen
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!