Unternehmen

AR Packaging übernimmt alle Anteile von K+D AG sowie RLC Packaging GmbH

"Es freut mich sehr, Rlc Packaging und K+D in unserer Verpackungsfamilie begrüßen zu dürfen", sagt Harald Schulz, Präsident und CEO von AR Packaging.
(Bild: AR Packaging)

Mit der Übernahme von RLC Packaging und K+D wird AR Packaging seine erfolgreiche Wachstumsstrategie fortsetzen, in ausgewählten Segmenten zu expandieren. Das Healthcare-Geschäft der Gruppe umfasst sowohl Karton-basierte als auch flexible Verpackungen für Kunden in der Pharma-, Medizin- und Beautybranche in Europa und Asien.

K+D ist Experte für Pharma- und Kosmetikverpackungen und bietet GMP-konforme, veredelte und fälschungssichere Kartonlösungen. Das Unternehmen, mit Sitz in der Schweiz, wo es eine marktführende Position im pharmazeutischen Verpackungsdruck einnimmt, beschäftigt rund 70 Mitarbeiter.

RLC Packaging ist ein innovativer Premium-Verpackungshersteller, der sich auf hochwertige Faltschachteln für die Beauty-, Pharma-, Lebensmittel- und Süßwarenindustrie spezialisiert hat. Die Gruppe umfasst vier Produktionsstätten in Deutschland und eine in der Schweiz. Darüber hinaus besitzt die Gruppe einen bedeutenden Anteil an BSC Drukarnia Opakowań in Polen mit zwei Werken. Die Belegschaft besteht aus rund 1.500 erfahrenen Mitarbeitern. RLC Packaging hat eine starke Marktposition in Mitteleuropa, mit einem Kundenstamm, der sich aus Groß -und mittelständischen Unternehmen zusammensetzt.

"Es freut mich sehr, RLC Packaging und K+D in unserer Verpackungsfamilie begrüßen zu dürfen. Beide Akquisitionen passen besonders gut zu unserer Wachstumsstrategie. Zusammen mit unseren bestehenden Aktivitäten wird AR Packaging in Europa eine Top-3-Position in den Segmenten Healthcare, Pharma und Beauty einnehmen, die von nun an von elf Werken in sechs Ländern bedient werden", sagt Harald Schulz, Präsident und CEO von AR Packaging. "Die Kunden von K+D und, nach Übernahme auch die Kunden von RLC, werden von dem einzigartigen Produktportfolio unserer Gruppe profitieren“.

"Wir freuen uns sehr, der AR Packaging Familie beizutreten. Es ist für uns ein strategischer Schritt, der der Marktdynamik folgt und, sowohl unseren nationalen und internationalen Kunden, als auch unseren Mitarbeitern zugutekommt. Ich persönlich werde die Integration und Weiterentwicklung von K+D in einer aktiven Rolle noch einige Zeit unterstützen", sagt Stefan Kuhn, der bisherige Inhaber von K+D.

"Als Familienunternehmen in der 5. Generation haben wir uns schon immer auf nachhaltige und langfristige Perspektiven für unsere Mitarbeiter und eine vertrauensvolle Beziehung zu unseren Kunden konzentriert", sagen Hans-Christian und Stephan Bestehorn von RLC Packaging. "Als Teil von AR Packaging sehen wir hervorragende Möglichkeiten, die Verpackungsexpertise und das Engagement für Pharma- und Markeninhaber weiter zu erhöhen. Aus diesem Grund bleiben wir beide im Unternehmen und stehen daher voll und ganz hinter der strategischen Idee, die hinter dieser Entscheidung steckt."

Der Abschluss der Übernahme von RLC Packaging unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen. Die Parteien haben sich darauf geeinigt, dass keine finanziellen Details bekannt gegeben werden.

Über AR Packaging

AR Packaging ist eines der führenden europäischen Unternehmen im Verpackungssektor mit einem Umsatz von rund 620 Millionen Euro, 3.300 Mitarbeitern und 19 Werken in elf Ländern. AR Packaging ist eine Gruppe der spezialisierten Unternehmen A&R Carton, Flextrus, CC Pack, SP Containers und AR Packaging Digital. Der Hauptsitz befindet sich in Lund, Schweden. Die Gruppe schafft Mehrwert für die Kunden durch ein breites Produktangebot und fundiertes Wissen über kartonbasierte und flexible Verpackungen. AR Packaging hat das Ziel, sowohl organisch als auch durch Akquisitionen zu wachsen.

Über RLC Packaging

Die RLC Packaging Group ist ein hochspezialisierter Anbieter von innovativen Faltschachtellösungen für die
Beauty-, Pharma-, Lebensmittel- und Luxusindustrie mit einem europaweiten Absatzmarkt. Sie verfügt über sieben hochspezialisierte Standorte in Deutschland, der Schweiz und Polen. Die Unternehmensgruppe ist mit 1.500 Mitarbeitern einer der führenden Faltschachtelhersteller in Europa. Die Wurzeln des Unternehmens reichen bis ins Jahr 1861 zurück.

Über K+D

Das Schweizer Unternehmen K+D entwickelt und produziert mit pharmazeutischer Expertise und modernsten Digitaltechnologien GMP-gerechte, veredelte und fälschungssichere Verkaufsverpackungen aus Karton für die Pharma- und Kosmetikindustrie. Die K+D AG wurde 1883 gegründet, befindet sich seit 1934 im Besitz und unter der Leitung der Familie Kuhn und beschäftigt über 70 Mitarbeiter. K+D ist nach ISO 15378 (GMP, Pharmaverpackungen), ISO 9001 (Qualität), ISO 14001 (Umwelt) und OHSAS 18001 (Arbeitsschutz) zertifiziert.

Über die Firma
AR Packaging Group AB
Lund
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!