B+P-Report

Fisch und Meeresfrüchte

Der dominierende Packstoff ist starres Metall (34 Prozent), allerdings wächst der Anteil an Verpackungen aus starrem Kunststoff mit 2,0 Prozent jährlich am stärksten. Der weltweite Markt für Fisch und Meeresfrüchte hat ein Volumen von 206 Milliarden Euro, das bedeutet sieben Prozent des gesamten Ernährungsbereichs. Der Private-Label-Anteil im Bereich Fisch und Meeresfrüchte ist groß, alleine 27 Prozent in Europa. Die Verteilung der Eigenmarken ist ganz verschieden und reicht von einem Anteil von jeweils 1,1 Prozent in Rumänien und Estland, knapp 46 Prozent in Deutschland bis hin zu Portugal mit 77,8 Prozent.

Mengen- und wertmäßig ist der Raum Asien-Pazifik der größte Markt. Der höchste Pro-Kopf-Verbrauch ist in Norwegen zu verzeichnen. So werden in Norwegen rund 14-mal so viele Verpackungen pro Kopf abgesetzt als in Ungarn oder der Slowakei. Der Markt für Fisch und Meeresfrüchte wächst in Europa nach Einheiten stabil, ist aber sehr fragmentiert; die Bolton Group S. p. A. erreicht in Europa mit 1,9 Prozent den höchsten Marktanteil. Beim Wert ist die Entwicklung aufgrund unterschiedlicher Preisgestaltungen je Packungseinheit eher volatil. Größte Wachstumsmärkte (2018-2021) in Europa sind Rumänien, Italien und Bulgarien (alle größer + 2,6 Prozent pro Jahr). Im Durchschnitt wächst der europäische Markt jährlich um 1,6 Prozent. Traditionell sind Hyper-/Supermärkte mit 60 Prozent der dominierende Vertriebskanal für dieses Alltagsprodukt.

B + P Consultants, Berlin, ist eine Managementberatung mit Spezialisierung auf die Verpackungsindustrie. Das Leistungsangebot beinhaltet Strategie-,  Vertriebs- und Marketingberatung. In den kommenden Monaten veröffentlicht die neue verpackung jeweils einen neuen B+P-Report aus einem Packaging-Segment.

www.bp-consultants.de

Ansprechpartner: Astrid Coenen und Karsten Beutner

Über die Firma
Berndt+Partner GmbH
Berlin
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!