Start-up-Corner

Plastik-Recycling-Technologien

Anzahl der Start-ups, die im jeweiligen Gebiet an Plastik-Recycling-Lösungen für die Verpackungsindustrie arbeiten.
(Bild: Startus)

Nexgen Cup

Ersetzen von Einwegplastik

Das in den USA ansässige Nexgen Consortium hat sich zum Ziel gesetzt, den gesamten Lebenszyklus von Einweg-Plastikbechern zu verfeinern und zu koordinieren, um sie zu Recyclingeinheiten zu machen. Das Unternehmen veranstaltet den Nexgen Cup, eine Innovationschallenge, die bereits zwölf Lösungen hervorgebracht hat. Diese ermöglichen es beispielsweise, Becher zu Hause zu kompostieren oder zu recyceln, beziehungsweise hat die Challenge auch neue Materialien für die Herstellung von Bechern hervorgebracht.

 

The Good Plastic Co.

Post-Consumer-Recycling-Kunststoff

Das niederländische Start-up The Good Plastic Company entwickelt eine Kunststoffrecycling-Technologie mit der 90 Prozent der vorhandenen Kunststofftypen recycelt werden können. Dabei werden Kunststoffabfälle in dekorative 1 x 1 m Platten mit einer Dicke zwischen 5 und 30 mm umgewandelt. Die dafür genutzten Geräte sind leicht zu transportieren und ermöglichen ein einfaches Recycling von Plastikmüll direkt an seiner Quelle.

 

Bio Cellection

Chemisches Recycling

Das US-amerikanische Start-up Bio Cellection entwickelt mithilfe chemischer Verfahren Kunststoff-Recycling-Technologien, um Altkunststoffe in die Bausteine für synthetische Chemie und synthetische Biologie umzuwandeln: Bernsteinsäure, Glutarsäure, Adipinsäure, Pimelinsäure, Suberinsäure und Azelainsäure. Chemisch aus Einkaufstüten, Luftpolsterfolien, Müllbeuteln, Einzelhandelsverpackungen, Lebensmittelverpackungen usw. gewonnen, hat die Technologie das Potenzial, Kunststoffabfälle als Ersatz für fossile Brennstoffe und damit als Ressource für nachhaltige Lieferketten zu verwenden.

 

Newtechpoly 

Recycling weiterer Kunststoffe

Das australische Start-up Newtechpoly entwickelt die patentierte Kunststoffrecycling-Technologie Polywaste Technology. Der Hauptunterschied zwischen der herkömmlichen Kunststoffschmelztechnologie und Polywaste besteht darin, dass es eine Vielzahl und Kombination von kontaminierten Folien, halbstarren und starren Kunststoffen aus mehreren gewerblichen, industriellen, landwirtschaftlichen und/oder Haushaltsabfällen recyceln und in Wertstoffe umwandeln kann. Ein Großteil des dafür verwendeten Kunststoffs würde sonst auf Deponien landen, verbrannt oder auf andere Weise einfach entsorgt werden.

 

Startus Insights: Woher kommen diese Daten?

Startus Insights ist ein Data-­Science-Unternehmen, das sich mittels tiefgehender Innovation-Scouting-Prozesse auf die Identifikation von aufkommenden Technologien und Start-ups in der Verpackungsbranche spezialisiert. Mehr als 300 Technologie Scouts in über 100 Städten ermöglichen es Startus Insights, Großunternehmen und Konzerne mit handlungsfähiger Innovation Intelligence zu versorgen. Für über 100 Kunden hat Startus Insights bis heute mehr als 200.000 globale Start-ups gescreent. Mehr Informationen unter www.startus-insights.com.

Über die Firma
StartUs GmbH
Wien
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!