Edelstahl-Umreifungsmaschine

Frischer Lachs, sicher verpackt

In der vollautomatischen Produktion umreift die Maschine die Styroporkisten zweifach. So wird der Deckel fixiert und die Kiste zusätzlich stabilisiert.
(Bild: Mosca)

Seit Oktober 2017 steht ein Modell der Evolution Sonixs MS-6-VA im norwegischen Ulvan und umreift als Teil einer vollautomatischen Produktions­linie Styroporkisten mit frischem Fisch. Und das mit Erfolg: Vom Management bis zum Bediener sind Mitarbeiter von Mowi Norway, avd Ulvan höchst angetan von der zuverlässigen und leicht zu reinigenden Neuentwicklung. 

Wenn in der Fabrik von Mowi im norwegischen Ulvan auf der Insel Ulvoya Lachs frisch vom Boot eintrifft, muss es schnell gehen. In der vollautomatischen Produktion wird bei konstant unter zwei Grad der Fisch in Styroporkisten gepackt, diese mit Eis aufgefüllt und mit einem losen Deckel bedeckt. Eine zweifache Umreifung umschließt dann Styroporkiste und Deckel und bietet damit Schutz und Stabilität. Anschließend werden die Kisten für den Weitertransport auf Paletten gepackt. Und schon verlässt der nächste Lastwagen mit frischer Ware das Werksgelände. Insgesamt beschäftigt Mowi an Standorten in 25 Ländern weltweit über 13.000 Mitarbeiter. 2016 produzierte das Unternehmen insgesamt 381.000 Tonnen frischen Lachs. Teils verarbeitet Mowi diesen selbst, etwa zu panierten oder marinierten Fischfilets.

Ein Spezialist für die Lebensmittelbranche

Mosca entwickelte die neue Evolution Sonixs MS-6-VA gezielt für Bedingungen wie in der Produktion von Mowi in Ulvan. Durch die Verwendung von hochwertigem Edelstahl in Federn und Lager ist die Maschine korrosionsbeständig. Dank der Mosca-eigenen Echtzeitsteuerung MSCB-1 können Anwender die Umreifungsmaschine in vollautomatische Linien integrieren und von einem Leitstand aus steuern. 

Ende 2017 suchte Mosca nach einer Möglichkeit, die neuentwickelte Maschine vor der Markteinführung unter anspruchsvollen Bedingungen auf Herz und Nieren zu prüfen – und die vollautomatische Highspeed-Produktion von Mowi Norway bot dazu reichlich Gelegenheit. „Livetests sind ein wichtiger Bestandteil der Produktentwicklung bei Mosca“, erläutert Christian Großkopf, Branchen Manager Mosca für die Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie. „Bei der Evolution Sonixs MS-6-VA wollten wir herausfinden, wie sich die Maschine unter den anspruchsvollen Bedingungen einer küstennahen Produktion verhält.“

Durch den Einsatz von Moscas Ultraschalltechnologie muss Bandmaterial für einen sicheren Verschluss nicht thermisch erhitzt werden. So verschmelzen keine Plastik- oder Styroporteilchen mit dem Aggregat.
(Bild: Mosca)

Test unter realen Bedingungen

Mowi Norway, avd Ulvan stimmte schnell einer Probestellung in Ulvan zu. Seit Oktober 2017 ist die Umreifungsmaschine als Bestandteil in einer von drei Produktionslinien im Einsatz. Neben der schnellen Taktung der vollautomatischen Produktion stellen dabei die salzhaltige Luft und die Reinigung durch Abstrahlen die Edelstahlmaschine auf Bewährungsprobe. Inzwischen hat sie mehr als 1.000.000 Umreifungen gemeistert und ist weiterhin in perfektem Zustand. Der Test in Norwegen lebt von der engen Zusammenarbeit zwischen Mosca und Mowi Norway. In wöchentlichen Telefonaten tauschen sich die Experten auf beiden Seiten über die Performance der Maschine und mögliche Verbesserungen aus. So konnte Mosca beispielsweise das Tischblech der Maschine für die Anwendung optimieren. Dadurch sind die Styroporkisten mit frischem Fisch einem geringeren Abrieb ausgesetzt und der Maschinenkörper wird weniger verunreinigt. „Während der gesamten Testphase haben wir enorm vom engen Kontakt mit Mowi Norway profitiert“, erläutert Christian Großkopf. „Durch die Telefonate und auch durch Vorortbesuche zu Beginn des Tests sowie nach sechs und neun Monaten erhielten wir jederzeit Feedback und Optimierungsvorschläge – und das sowohl vom Management als auch den Bedienern, die täglich mit der Maschine arbeiten.“

Maschinenbedienern gefällt der Doppelabroller, durch den die Maschine für einen Wechsel der Bandspule nicht mehr angehalten werden muss.
(Bild: Mosca)

Ein zufriedener Kunde

In der Testphase hat sich die Umreifungsmaschine mit einer Rahmengröße von 650 x 600 Millimetern bei Mowi Norway, avd Ulvan bewährt. „Die Maschine punktete bei uns vor allem mit ihrer hohen Zuverlässigkeit, die in unserer eng getakteten Produktion unabdingbar ist“, erklärt Ulf E. Jensen, Technischer Manager bei Mowi Norway, avd Ulvan. Den hohen Ansprüchen des Lachsspezialisten wird die Umreifungsmaschine durch bis zu 52 Umreifungen in der Minute gerecht. „Unseren Bedienern gefällt vor allem der automatische Doppelabroller. Dieser ermöglicht einen schnellen und für sie stressfreien Bandwechsel“, führt Ulf E. Jensen weiter aus. Ist eine Bandspule fast verbraucht, so schießt die Maschine das letzte Bandstück vollautomatisch aus und wechselt auf die zweite Bandspule. Der Bediener muss damit nicht erst eine Spule nachlegen, wenn die alte leer ist, sondern kann den Bandwechsel in Ruhe in laufender Produktion vorbereiten. Das minimiert Stillstandszeiten. Auch die Mosca-eigene Ultraschalltechnologie zum Verschmelzen von Bandenden hat sich in Norwegen bewährt. Dadurch, dass das Band für einen sicheren Verschluss nicht thermisch erwärmt werden muss, bilden sich keine Kunststoff- oder Styroporrückstände am Aggregat, welche die Funktionsfähigkeit der Maschine einschränken oder Dämpfe oder Giftstoffe entstehen lassen könnten.

Wenn der frisch gefangene Lachs per Schiff bei der Produktion von Mowi angelangt, muss er schnell verpackt und weitertransportiert werden.
(Bild: Mosca)

Mosca-Technologie für hohe Verfügbarkeit

Auch die hohe Edelstahlqualität der Spezialentwicklung für die Lebensmittelbranche zahlt sich bei Mowi Norway aus. Die Umreifungsmaschine ist leicht zugänglich und kann wie die anderen Maschinen in der Linie mit einem Wasserstrahl gereinigt werden. Selbst diverse Reinigungsmittel haben keine Auswirkung auf die elektronischen Komponenten der Umreifungsmaschine.

Seit dem Frühjahr 2018 ist die Evolution Sonixs MS-6-VA auf dem Markt erhältlich. Auf der Anuga Foodtec in Köln sowie der Seafood Expo Global in Brüssel stieß die Edelstahlmaschine bereits auf großes Interesse. 

„Gerade in Bereichen der Lebensmittelherstellung, in denen es auf äußerste Hygiene und Sicherheit ankommt, hat die Umreifungsmaschine großes Potenzial“, erklärt Christian Großkopf. „Mit dem langen Test unter realen Bedingungen in Norwegen haben wir unter Beweis gestellt, dass sie bestens für die hohen Anforderungen von küstennahen und eng getakteten Produktionen geeignet ist.“ Und auch bei Mowi Norway, avd Ulvan kommt die Umreifungsmaschine weiter zum Einsatz: Der Lachsspezialist hat gleich nach Abschluss der Testphase zwei Maschinen für die Produktion in Norwegen bestellt.

Über die Autorin
Autorenbild
Nicole Frey

Marktkommunikation Mosca

Über die Firma
Mosca GmbH
Waldbrunn
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!