Home News Unternehmen Nachhaltige POS-Lösungen für unverpackte Lebensmittel gewinnen Wettbewerbe

Unternehmen

Nachhaltige POS-Lösungen für unverpackte Lebensmittel gewinnen Wettbewerbe

Um unverpackte Kekse der tschechischen Biobäckerei Zemanka anzubieten, entwickelte und produzierte Thimm eine Verkaufsschütte aus Wellpappe. Die zweiteilige Schütte besteht aus einem Wellpappe-Umkarton und einer innenliegenden Verpackung, die die lose Ware enthält.
Um unverpackte Kekse der tschechischen Biobäckerei Zemanka anzubieten, entwickelte und produzierte Thimm eine Verkaufsschütte aus Wellpappe. Die zweiteilige Schütte besteht aus einem Wellpappe-Umkarton und einer innenliegenden Verpackung, die die lose Ware enthält.
(Bild: Thimm)

Um unverpackte Kekse der tschechischen Biobäckerei Zemanka anzubieten, entwickelte und produzierte Thimm eine Verkaufsschütte aus Wellpappe. Die zweiteilige Schütte besteht aus einem Wellpappe-Umkarton und einer innenliegenden Verpackung, die die lose Ware enthält.

Zur Herstellung dieser Innenverpackung wird die Wellpappe „Food-Wave“ verwendet, die für den direkten Lebensmittelkontakt geeignet ist. Die Schütte wurde so konstruiert, sodass die Backwaren jederzeit griffbereit nach vorne rutschen. Eine verschließbare Deckelklappe sichert die unverpackten Lebensmittel vor äußeren Einflüssen. Stapelnasen an den Außenseiten der Verpackungen sichern die Stabilität und bilden die Basis für das Display.

Das Display für Zemanka konstruierten die tschechischen Entwickler variabel, sodass drei oder sechs Schütten eingesetzt werden können. So können Händler wählen, wie viele unterschiedliche Geschmacksrichtungen der unverpackten Lebensmittel angeboten werden. Die Innenverpackungen aus der zertifizierten Wellpappensorte „Food-Wave“ sind nach Abverkauf leicht durch den Händler austauschbar. Kombiniert mit einem Topper, einem Sockel und einem Sockelfuß aus wasserabweisender Wellpappe bilden die Verpackungen so ein effizientes und nachhaltiges Display für den längerfristigen Einsatz. Ein Fach für Informationsmaterialien und Tüten ist an der Frontseite des Displays angebracht.

Der tschechische Wettbewerb Obal roku zeichnet jährlich innovative Verpackungen und Displays mit dem Titel „Verpackung des Jahres“ aus. Thimm erhielt am 24. Oktober 2019 in Prag für die Verpackungsentwicklung den Preis in der Kategorie „Food“. Für das Displaykonzept wurde Thimm darüber hinaus am 21. November 2019 mit dem POPAI CE Award prämiert. In diesem mitteleuropäischen Wettbewerb setzte sich die Lösung in den Kategorien „Traditional POPs - Ecological Concepts“ und „Best POPs from Paper-based Material“ als Sieger durch.

 

Über die Firma
THIMM Group GmbH + Co. KG
Northeim
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!