Home News Personen Harald Schulz neuer stellvertretender FFI-Vorstandssprecher

Personen

Harald Schulz neuer stellvertretender FFI-Vorstandssprecher

Harald Schulz wurde zum stellvertretenden Vorstandssprecher des FFI ernannt.
Harald Schulz wurde zum stellvertretenden Vorstandssprecher des FFI ernannt.
(Bild: FFI)

Andreas Helbig, Vorstandssprecher des FFI, würdigte Hans-Christian Bestehorns Engagement für den Verband und dankte ihm für seine jahrelange aktive Mitwirkung und wichtigen strategischen Impulse in den verschiedenen Ausschüssen und Gremien des FFI. 

Harald Schulz, 55, ist seit 2012 CEO der ÅR Packaging Group. Seine berufliche Karriere begann er 1991 als Management-Trainee bei der Chemetall. Hier war Harald Schulz zuletzt als Project Manager tätig bevor er 1996 als Geschäftsführer zur Dymax Europe GmbH wechselte. 1999 ging er zur Intercoat GmbH, wo er als General Manager tätig war, bevor er 2001 zur A&R Carton GmbH mit Sitz in Kriftel wechselte.

Vorstand und Beirat des FFI bestehen aktuell aus insgesamt 13 Personen. Als Sprecher des Vorstands fungiert Andreas Helbig (Seda Germany GmbH), der stellvertretende Sprecher ist Harald Schulz (ÅR Packaging Group AB). Die weiteren Mitglieder des Vorstands sind Andreas Bader (Fr. Schiettinger KG), Jürgen Bichelmeier (Rack & Schuck GmbH & Co. KG), Dr. Michael Faller (Faller Packaging), Dr. Harald Frank (Gebr. Frank GmbH & Co. KG), Steffen Schnizer (Multi Packaging Solutions GmbH) und Nicole Weihe-Herms (Hannoversche Kartonagenfabrik GmbH & Co. KG). Dem Beirat des FFI gehören an Thomas Eicker (WS Quack + Fischer GmbH), Heike Hellmann (Seufert Gesellschaft für transparente Verpackungen mbH), Christian Oetker-Kast (Casimir Kast Verpackung und Display GmbH), Dr. Heribert Popp (FMS AG) und Dirk Sagolla (MM Packaging Caesar GmbH).

Über den Fachverband Faltschachtel-Industrie e.V. (FFI)

Der FFI – Fachverband Faltschachtel-Industrie e.V. – vertritt seit 1948 die Interessen von mehr als 60 Unternehmen mit über 80 Produktionsstandorten dieses Industriezweigs, der jährlich ca. 871.000 Tonnen Faltschachteln produziert, was einem Produktionswert von rund 1,87 Mrd. Euro entspricht. Die FFI-Mitglieder repräsentieren dabei rund zwei Drittel des Branchenumsatzes. Die Faltschachtelbranche beschäftigt ca. 9.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in vielfältigen Berufsbildern. Branchenspezifische Berufe wie Verpackungsingenieur, Drucker, Packmitteltechnologe, Verpackungsentwickler oder Mediengestalter gehören ebenso dazu wie kaufmännische, technische und logistische Berufe. Traditionell zeigt sich die Industrie mit derzeit rund 700 Auszubildenden zukunftsorientiert und verantwortungsbewusst. Der FFI unterstützt seine Mitglieder mit vielfältigen Produkten sowie Dienstleistungen und trägt so nachhaltig zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit bei. Das Gremien- und Informationsangebot des FFI ist einmalig in Europa. Er sorgt systematisch für Know-how-Transfer und Kompetenzsteigerung durch Informationsveranstaltungen und Fortbildungsseminare, aber auch mit Leitfäden, Richtlinien, Mustern und Checklisten.

 

Über die Firma
FFI Fachverband Faltschachtel-Industrie e. V.
Frankfurt am Main
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!